Anzeigen oben in den Google-Suchergebnissen platzieren

Wenn Nutzer auf Google suchen, können Textanzeigen an verschiedenen Positionen in den Ergebnissen der organischen Suche eingeblendet werden. Top-Anzeigen werden direkt vor oder nach den relevantesten Ergebnissen der organischen Suche ausgeliefert. In der Regel werden sie vor den Ergebnissen platziert, in bestimmten Fällen jedoch danach. Die Platzierung von Anzeigen im oberen Seitenbereich erfolgt dynamisch und kann sich je nach Suchanfrage des Nutzers ändern.

Die Anzeigenposition auf der Seite wird durch den Anzeigenrang bestimmt. Dieser Wert ist eine Kombination aus Ihrem Gebot, der Anzeigenqualität bei der Auktion (einschließlich voraussichtlicher Klickrate, der Anzeigenrelevanz und der Nutzererfahrung mit der Landingpage), der Grenzwerte für den Anzeigenrang, dem Kontext der Suche des Nutzers (Standort, Gerät, Zeitpunkt der Suche, Suchbegriffe, weitere Anzeigen und Suchergebnisse auf der Seite sowie andere Nutzersignale und -attribute) und der erwarteten Auswirkung von Assets und anderen Anzeigenformatierungen.

In diesem Artikel finden Sie einige Tipps zur Optimierung der Anzeigenposition.

Wichtig

Damit Ihre Anzeige im oberen Seitenbereich präsentiert werden kann, muss sie die entsprechenden Grenzwerte für den Anzeigenrang erreichen. Die erforderlichen Grenzwerte für die Auslieferung als Top-Anzeige sind generell höher als die Grenzwerte für die Auslieferung an anderer Stelle. Deshalb haben Top-Anzeigen in der Regel höhere CPCs als die anderen Anzeigen.

Wie erreiche ich, dass meine Anzeigen ganz oben ausgeliefert werden?

So erreichen Sie Platzierungen an den oberen Positionen:

  • Anzeigenrang optimieren: Stellen Sie in Ihren Anzeigen relevantere Informationen zu Ihrem Unternehmen bereit, um die voraussichtliche Klickrate zu verbessern. Außerdem können Sie Anzeigen mit Assets erstellen, zum Beispiel Sitelinks. Weitere Informationen
  • Fokus auf Relevanz: Ihre Anzeigen und Zielseiten sollten für die Suchanfragen Ihrer potenziellen Kunden relevant sein. Nicht relevante Anzeigen werden zwar ausgeliefert, erzielen aber nicht so viele Klicks und haben unter Umständen einen hohen CPC. Das führt im Laufe der Zeit zu einer schlechten Leistung.
  • Wettbewerbsfähige Gebote: Legen Sie Ihr Gebot hoch genug fest, damit Sie im Wettbewerb mit Werbetreibenden bestehen können, die für dieselben Keywords bieten. Sehen Sie sich die Informationen zu Gebotsschätzungen für obere Positionen an, um zu entscheiden, mit welchen Geboten Sie Chancen auf eine der Spitzenpositionen haben.
  • Ergebnisse von Kampagnen überwachen: Regelmäßige minimale Änderungen können langfristig eine große Wirkung auf die Leistung haben.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
15128465604009658293
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
73067