Erweiterte Standortoptionen

Die auf Haushaltseinkommen basierte geografische Ausrichtung wird automatisch in die demografische Ausrichtung migriert. Wenn Sie die Ausrichtung nach Haushaltseinkommen ändern oder entsprechende Berichte aufrufen möchten, wechseln Sie zum Abschnitt "Demografische Merkmale" in Ihrem Google Ads-Konto.

Mithilfe von Standortoptionen können Sie einzelne Nutzer basierend auf diesen beiden Kriterien ein- oder ausschließen:

  • vermutlicher Standort
  • Orte von Interesse

Standardmäßig umfasst die geografische Ausrichtung sowohl Standorte als auch Orte von Interesse, aber erfahrene Werbetreibende können die Ausrichtung mit diesen Optionen auf eine Teilmenge dieser Kategorien beschränken. In diesem Artikel werden die erweiterten Optionen für die geografische Ausrichtung und den Standortausschluss beschrieben, die nur für Anzeigen im Such- und Displaynetzwerk gelten.

Optionen für die geografische Ausrichtung vergleichen

Standardmäßig erreichen Sie Nutzer, die sich vermutlich in Ihren Zielregionen befinden oder sich regelmäßig dort aufhalten, sowie Nutzer, die Interesse daran zeigen. Interesse kann sich darin äußern, dass Nutzer bei Suchanfragen bestimmte Begriffe verwendet oder sich vor Kurzem in Ihrer Zielregion aufgehalten und entsprechende Websites oder Seiten aufgerufen haben.

Regionen und Städte, an denen Nutzer interessiert sind, werden auch als Orte von Interesse bezeichnet und unabhängig von der Google-Domain ermittelt, auf der die Suchanfrage durchgeführt wird. Weitere Informationen zur Ermittlung von tatsächlichen und relevanten Standorten finden Sie in diesem Hilfeartikel.

Sie haben die Möglichkeit, zu einem anderen Ausrichtungstyp zu wechseln. Unten werden die verfügbaren Optionen erläutert.

Nutzer erreichen, die sich in den Zielregionen befinden oder sich dafür interessieren

Dies ist die standardmäßige und empfohlene Einstellung. Verwenden Sie diese Option, wenn Sie Nutzer erreichen möchten, die sich vermutlich in Ihrer Zielregion befinden oder sich regelmäßig dort aufhalten, sowie Nutzer, die daran interessiert sind.

Bei den meisten Kampagnen verringert sich die Zahl der Impressionen, wenn Sie nicht die Standardausrichtung verwenden. Sie sollten diese Option nur ändern, wenn Sie die Zugriffe für Ihre Kampagne optimieren möchten.

Nutzer erreichen, die sich gerade oder regelmäßig in meinen Zielregionen befinden

Mithilfe dieser Option können Sie Ihre Anzeigen nur für Nutzer schalten, die sich vermutlich gerade oder normalerweise in der Zielregion befinden. Nutzer, die Interesse an den Zielregionen gezeigt, sich aber zum Zeitpunkt der Suche außerhalb der Zielregion befunden haben, werden ausgeschlossen.

Nutzer erreichen, die nach den Zielregionen suchen

Mit dieser Option können Sie Ihre Anzeigen für alle Nutzer schalten, die auf Google nach der Zielregion gesucht haben. Wenn eine Person keinen Ort in der Suche angibt, verwendet das System ihren Standort für die Ausrichtung.

Optionen für den Standortausschluss vergleichen

Standardmäßig werden nur Nutzer ausgeschlossen, die sich an den von Ihnen ausgeschlossenen Standorten befinden oder Interesse daran zeigen.

Sie können die Standardeinstellung so ändern, dass nur Nutzer ausgeschlossen werden, die sich an den ausgeschlossenen Standorten aufhalten. Unten wird die Funktionsweise der verfügbaren Ausschlussoptionen anhand einiger Beispielkampagnen verdeutlicht.

Keine Anzeigen für Nutzer schalten, die sich an ausgeschlossenen Standorten befinden oder sich dafür interessieren

Mit dieser Option werden Anzeigen nicht für Nutzer ausgeliefert, die sich am ausgeschlossenen Standort befinden ODER die sich dafür interessiert haben.

Keine Anzeigen für Nutzer schalten, die sich an ausgeschlossenen Standorten befinden

Diese Option verhindert, dass Ihre Anzeigen für Personen ausgeliefert werden, die sich vermutlich in den von Ihnen ausgeschlossenen Regionen befinden. Personen, die sich außerhalb davon befinden, können Ihre Anzeigen weiterhin sehen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?