Anzeigenqualität

Die Anzeigenqualität ist eine Einschätzung der Nutzererfahrung mit Ihren Suchanzeigen.

Dazu werden verschiedene Faktoren herangezogen, darunter die Relevanz des Anzeigentexts für die jeweilige Suchanfrage, die Wahrscheinlichkeit, dass Nutzer auf Ihre Anzeige klicken, sowie die Nutzererfahrung mit der Landingpage. 

Eine höhere Anzeigenqualität führt in der Regel zu einer besseren Leistung, einschließlich besseren Anzeigenpositionen und niedrigeren Kosten. 

Die Anzeigenqualität variiert mit dem Kontext jeder Suchanfrage.

Welche Auswirkungen hat die Anzeigenqualität?

  • Auslieferung: Bei Google müssen Anzeigen bestimmten Qualitätsansprüchen genügen, damit sie ausgeliefert werden. Wenn Sie herausfinden möchten, warum eine Anzeige nicht ausgeliefert wird, können Sie die Keyword-Diagnose verwenden.
  • Position auf der Suchergebnisseite: Oben auf der Google-Suchergebnisseite sollen Nutzer möglichst hochwertige Anzeigen sehen. Deshalb wird die Anzeigenqualität beim Festlegen des Anzeigenrangs berücksichtigt.
  • Anzeigenerweiterungen: Bestimmte Erweiterungen werden nur oberhalb der Suchergebnisse präsentiert. Dafür ist aber eine hohe Anzeigenqualität erforderlich.
  • Kosten pro Klick: Hochwertige Anzeigen kosten gewöhnlich weniger pro Klick als Anzeigen mit niedrigerer Qualität. Bei einer minderwertigen Anzeige kann Ihr tatsächlicher CPC unter Umständen nah am maximalen CPC liegen, selbst wenn es nur wenige Mitbewerber für die Suchbegriffe gibt, die Ihre Anzeige ausgelöst haben. Wenn Ihre Anzeigen ausgeliefert werden, zahlen Sie unabhängig von der Anzeigenqualität allerdings nie mehr als das maximale CPC-Gebot, es sei denn, Sie nutzen die automatische Gebotseinstellung.
  • Anzeigenleistung: Hochwertige Anzeigen und Landingpages führen mit höherer Wahrscheinlichkeit zu wertvollen Klicks und Conversions.

Was wirkt sich nicht auf die Anzeigenqualität aus?

Im Folgenden finden Sie einige häufige Missverständnisse hinsichtlich der Anzeigenqualität während der Anzeigenauktion:

  • Gebote: Der Betrag, den Sie bieten, wirkt sich zwar auf den Anzeigenrang aus, hat aber keinen Einfluss auf die Anzeigenqualität.
  • Kontostruktur: Wenn Sie eine Anzeigengruppe mit allen Anzeigen und Keywords in eine andere Kampagne oder ein anderes Konto verschieben, wirkt sich das nicht auf die Anzeigenqualität aus. 
  • Häufigkeit: Wie oft Ihre Anzeigen ausgeliefert werden, hängt von Ihren Geboten, Ihrem Budget und dem Wettbewerb um die Keywords ab, hat aber keine Auswirkungen auf die Anzeigenqualität.
  • Erfasste Conversions: Die Anzahl der erfassten Conversions hat keinen Einfluss auf die Anzeigenqualität.  

Wie lässt sich die Anzeigenqualität messen und verbessern?

Sie können den Qualitätsfaktor als Diagnosetool nutzen, um nach Anzeigen mit unterdurchschnittlicher Nutzererfahrung zu suchen. Das Tool liefert zusätzliche Informationen, mit denen sich nachvollziehen lässt, ob Sie sich auf die Optimierung der Anzeigenrelevanz, der Klickrate oder der Nutzererfahrung mit der Landingpage konzentrieren sollten.

Für den Qualitätsfaktor wird eine Skala von 1 bis 10 verwendet. Dabei wird die Leistung Ihrer Anzeigen mit anderen Werbetreibenden verglichen. 

Wir stellen Ihnen diesen Wert zur Verfügung, damit Sie ermitteln können, bei welchen Anzeigen Optimierungsbedarf besteht. Er wird aber nicht in der Anzeigenauktion berücksichtigt. Sie sollten den Qualitätsfaktor nutzen, um nach minderwertigen Anzeigen zu suchen, anstatt nur zu versuchen, den erreichten Wert zu verbessern.

Weitere Informationen zur Verwendung des Qualitätsfaktors

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben