Hilfe für Werbetreibende bei der Einhaltung des APPI

Bei Google steht der Nutzer schon immer im Mittelpunkt. Dazu gehört auch, dass wir niemals personenbezogene Daten verkaufen und Nutzern mit ihrem Google-Konto und Funktionen wie Warum sehe ich diese Werbung? und Diese Anzeige ignorieren bei der präsentierten Werbung Transparenz und Kontrolle bieten. Darüber hinaus engagieren wir uns in Initiativen wie der Coalition for Better Ads, der Digital News Initiative, der Google News Initiative und ads.txt, um ein funktionierendes und nachhaltiges Werbeumfeld zu schaffen und unseren Publishern bei der Steigerung ihres Umsatzes zu helfen.

Im Juni 2020 hat die japanische Regierung eine Reihe von Änderungen am Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten (Act on the Protection of Personal Information, APPI) verabschiedet. Die überarbeitete Version des APPI gilt seit dem 1. April 2022.

Sie enthält u. a. Regeln für die Verarbeitung persönlicher Daten (Personal Referable Information, PRI) japanischer Nutzer. Unternehmen müssen gemäß der überarbeiteten Version des APPI bei der Weitergabe von PRI von Nutzern in Japan an Dritte, die diese Informationen vermutlich mit personenbezogenen Daten verknüpfen, bestätigen, dass der Empfänger die Einwilligung der betroffenen Personen für die Verarbeitung der Daten durch den Empfänger eingeholt hat, und diese Bestätigung aufzeichnen. PRI beschreiben in der Regel Daten, die zwar mithilfe von Kennungen erhoben werden, durch die aber keine bestimmte Person identifiziert wird (z. B. eine Cookie-ID) und die nicht zusammen mit personenbezogenen Daten (wie im APPI definiert) gespeichert werden.

Wenn Google PRI von Organisationen im Zusammenhang mit Werbe- oder Analysediensten von Google erhält, kann Google sie mit personenbezogenen Daten kombinieren, die durch Google erhoben wurden. Wenn Google PRI mit personenbezogenen Daten kombiniert, die Google unabhängig erhoben hat, geschieht dies auf Grundlage der Einwilligung der betroffenen Personen. Die Daten werden in der Regel kombiniert, um „personalisierte Dienste wie Inhalte und Anzeigen bereitzustellen“ sowie die „Leistung zu erfassen“ (siehe Gründe für die Datenerhebung durch Google gemäß unserer Datenschutzerklärung), für die Anzeigenauslieferung und für ähnliche oder damit zusammenhängende Verarbeitungsaktivitäten. Zur Verpflichtung, Informationen zu grenzüberschreitenden PRI-Übertragungen bereitzustellen, finden Sie weitere Informationen unter dem Punkt Provision of information on the personal information protection systems in foreign countries (Amended APPI Article 31.1.2).

Rechtliche und aufsichtsbehördliche Leitlinien zum APPI

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
73067
false
false
false