Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Subdomain-Weiterleitung

Bei der Subdomain-Weiterleitung wird von einer Subdomain Ihrer Domain zu einer bestehenden URL weitergeleitet.

So erstellen Sie eine Subdomain und leiten von ihr zu einer bestehenden URL weiter:

  1. Klicken Sie in der Navigationsleiste auf Meine Domains und dann auf den Domainnamen.
  2. Klicken Sie auf den Tab DNS .
  3. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Synthetische Datensätze.
  4. Wählen Sie Subdomain-Weiterleitung aus der Liste der Typen synthetischer Datensätze aus.
  5. Fügen Sie einen synthetischen Datensatz hinzu:
    Typ    Subdomain   Ziel-URL
    Subdomain-Weiterleitung <Name einer Subdomain, von der weitergeleitet wird, www oder @ für die Stammdomain. Wenn Sie dieses Feld leer lassen, erfolgt die Weiterleitung nur von Ihrer Stammdomain.> <Adresse, zu der die Weiterleitung von der Subdomain erfolgt>
  6. Wählen Sie den Weiterleitungstyp aus. Durch den Weiterleitungstyp wird festgelegt, wie Router und Browser die Informationen zu Ihrer Subdomain-Weiterleitung speichern. Wenn Sie sich nicht sicher sind, verwenden Sie "Vorübergehend (302)".
    • Bei Weiterleitungen des Typs Vorübergehend (HTTP 302) können Sie schnell Änderungen an Ihrer Weiterleitungsadresse implementieren.
      • 302-Weiterleitungen werden üblicherweise nicht im Browsercache gespeichert.
      • Sie erfordern möglicherweise bei jedem Aufruf für die Weiterleitung eine Suche in der Routing-Tabelle oder auf dem DNS-Server. 
      • Änderungen, die Sie an der Weiterleitung vornehmen, werden schnell implementiert.
    • Bei Weiterleitungen des Typs Dauerhaft (HTTP 301) können Browser die Weiterleitungsadresse im Cache speichern.
      • So kann die Adresse bei späteren Besuchen über denselben Browser möglicherweise etwas schneller aufgelöst werden.
      • Das Implementieren von Änderungen dauert möglicherweise länger.
  7. Legen Sie fest, ob die Pfadweiterleitung aktiviert werden soll. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie die Pfadweiterleitung deaktiviert.
     
    Bei der Pfadweiterleitung wird vom Pfad nach dem Domainnamen zum selben Pfad unter der neuen Adresse weitergeleitet.

     domain is to the left of the / path is to the right


    Wenn Sie zum Beispiel von ihrebeispielurl.de zu beispiel.de weiterleiten:
    • Pfadweiterleitung aktiviert: Von ihrebeispielurl.de/info.html wird zu beispiel.de/info.html weitergeleitet. 
    • Pfadweiterleitung deaktiviert: Von ihrebeispielurl.de/info.html wird zu beispiel.de weitergeleitet.
  8. Klicken Sie auf Hinzufügen und bestätigen Sie die Änderungen an Ihrem Ressourcendatensatz.

Nach kurzer Zeit (wenige Sekunden bis wenige Minuten) wird von Ihrer Subdomain zur Ziel-URL weitergeleitet.

Sie können den Datensatz jederzeit ändern oder löschen, indem Sie in der Liste der synthetischen Datensätze neben dem jeweiligen Datensatz auf Löschen oder Bearbeiten klicken.

Hinweis: Sie können von WWW und Ihrer Stammdomain, auch als "Grunddomain" bezeichnet, auch mithilfe der Webweiterleitung auf dem Tab Website  weiterleiten.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?