Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Einstieg in Google Domains

Willkommen bei Google Domains

Google Domains ist ein Domainnamenregistrator. Sie können Google Domains für folgende Zwecke verwenden:

  • Verfügbare Domains suchen
  • Domainnamen kaufen
  • Eigene Domains von anderen Registratoren übertragen
  • Domains zwischen Inhabern innerhalb von Google Domains übertragen
  • Registrierungen verwalten und verlängern
  • Bis zu 100 weitergeleitete E-Mail-Aliasse für Ihre Domain erstellen
  • An Ihre Domain gesendeten Traffic direkt zu einer bestehenden Website weiterleiten
  • Webpräsenz für Ihre Domain durch Integration in Webhosts erstellen

Leitfaden zur Entwicklung Ihrer Webpräsenz mit Google Domains

Eine Domain ist ein Name für Ihren Ort im Internet. Wenn Sie sich eine Website als ein Geschäftsgebäude vorstellen, kommt der Erwerb eines Domainnamens dem Unterzeichnen des Pachtvertrags für das Grundstück gleich. Nur Sie können auf diesem Grundstück bauen und es ist Ihre Aufgabe, das Geschäftsgebäude zu konstruieren und die gesamte Infrastruktur einzurichten. Google Domains erleichtert diesen Prozess.

Der Erwerb einer Domain und das Veröffentlichen einer Website ist mit mehreren Schritten verbunden:

Schritt 1: Planen. Welchem Zweck dient Ihre Webpräsenz? Benötigen Sie E-Mail-Adressen für Ihre Familie, Arbeitskollegen oder Mitarbeiter? Handelt es sich um eine geschäftliche oder private Webpräsenz? Möchten Sie eine Website erstellen, um diese Domain für Ihre bestehende Website oder Ihren bestehenden Blog zu verwenden? Oder möchten Sie die Domain für E-Mail- und andere Onlinedienste wie Google Drive nutzen?

Schritt 2: Domainnamen kaufen. Google Domains erleichtert es Ihnen, Domainnamen zu finden, eine Domain zu kaufen und die Registrierung zu verlängern.

Nachdem Sie einen Domainnamen gekauft haben, müssen Sie die Registrierung jedes Jahr verlängern. Bei Google Domains ist die Registrierung manuell oder automatisch möglich. Sie können Registrierungen für bis zu zehn Jahre bzw. bei .co-Domains für bis zu fünf Jahre kaufen.

Informationen zum Kauf eines Domainnamens erhalten Sie unter Domain kaufen.

Schritt 3: Website erstellen. Wenn Sie eine Website möchten, müssen Sie dafür einen Webhost auswählen. Der Webhost stellt die Webserver zum Betreiben Ihrer Website zur Verfügung. Er bietet die gesamte Infrastruktur für Ihre Website, leitet Traffic an sie weiter und ermöglicht Nutzern, mit Ihrer Website zu interagieren. Der Webhost stellt auch die Tools zum Erstellen Ihrer Website bereit.

Manche Webhosts bieten kostenlos sehr einfache Tools zur Websiteerstellung, während andere monatliche Gebühren erheben. Google Domains unterhält Partnerschaften mit Webhostingunternehmen, die eine Vielzahl von Optionen zu unterschiedlichen Preisen anbieten. Ermitteln Sie nach dem Kauf Ihrer Domain auf dem Tab "Website"  den passenden Webhostingpartner. Weitere Informationen zum Arbeiten mit einem der Webhostingpartner erhalten Sie unter Webpräsenz.

Wenn Ihre Domain auf Ihre vorhandene Website oder Ihren vorhandenen Blog verweisen soll, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie können den Traffic mittels Domainweiterleitung zu einer bestehenden Website weiterleiten. Eine Anleitung dazu erhalten Sie unter Domainweiterleitung.
  • Viele Webhostinganbieter und Onlinetools wie Google Sites und Blogger bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Domain als Websiteadresse zu verwenden. Suchen Sie in der Hilfe Ihres Webhosts eine Anleitung zur Verwendung Ihrer eigenen Domain oder einer benutzerdefinierten URL.

Schritt 4: E-Mail-Adressen einrichten. Wenn Sie E-Mail-Adressen für Ihre Domain einrichten möchten, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Mittels E-Mail-Weiterleitung können Sie bis zu 100 E-Mail-Adressen von Ihrer neuen Domain an bestehende E-Mail-Adressen weiterleiten. Angenommen, Sie haben "ihrebeispielurl.de" gekauft und besitzen das E-Mail-Konto "abc123@gmail.com". Mittels E-Mail-Weiterleitung können Sie nun eine Adresse wie "vertrieb@ihrebeispielurl.de" automatisch zu "abc123@gmail.com" weiterleiten.
  • G Suite bietet Ihnen E-Mail-Funktionen und vollständige Google Docs-Implementierungen für jedes E-Mail-Konto in Ihrer Domain. Weitere Informationen erhalten Sie unter Neu bei G Suite? Machen Sie sich mit den Grundlagen vertraut in der G Suite-Hilfe.
  • Ihr Webhost hat möglicherweise eine benutzerdefinierte E-Mail-Lösung im Angebot. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe Ihres Webhosts.

Nächste Schritte in Google Domains

Sehen Sie sich die folgenden Google Domains-Hilfethemen an:

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?