Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Ablauf und Löschung von Domainregistrierungen

Erinnerung an den Ablauf des Domainnamens

Einen Monat vor Ablauf Ihrer Domainregistrierung senden wir eine E-Mail an den registrierten Namensinhaber mit einer Anleitung zur Verlängerung Ihrer Registrierung. Eine Woche vor Ablauf Ihrer Registrierung senden wir eine weitere E-Mail mit derselben Anleitung. Es ist äußerst wichtig, dass Sie sich auf den Empfang dieser E-Mails einstellen und sie beachten, damit Sie Ihren Domainnamen nicht verlieren.

Verlängerung nach Ablauf der Registrierung

Wenn Sie Ihre Registrierung nicht vor Ablauf verlängern, geschieht Folgendes:

  • Tag 1 bis 30* nach Ablauf:

    Kulanzzeitraum für die Verlängerung: Ihre Domain wird deaktiviert, was bedeutet, dass Nutzer nicht mehr auf Ihre Website zugreifen können.

    Innerhalb von fünf Tagen nach dem Ablauf Ihrer Registrierung senden wir dem registrierten Namensinhaber eine zusätzliche Ablaufbenachrichtigung per E-Mail. Diese E-Mail enthält eine Anleitung zur Verlängerung der Registrierung.

    Während dieses Zeitraums fällt keine Zusatzgebühr für die Verlängerung an. Verlängerungen werden nach dem Standardtarif in Rechnung gestellt. Anhand der Liste der unterstützten TLDs und Preise können Sie den Standardtarif für die Verlängerung Ihrer Domain bestimmen.

  • Tag 31 bis 60* nach Ablauf:

    Kulanzzeitraum für die Wiederherstellung: Ihr Domainname wird zur Löschung vorbereitet. Dies bedeutet, dass wir den Administrator der Registry (der Top-Level-Domain), bei der sich Ihre Domain befindet, kontaktieren. Die Registry wird dann die DNS-Auflösung Ihrer Domain deaktivieren. Von Tag 31 bis Tag 60 können Sie Ihren Domainnamen möglicherweise wiederherstellen. Sie müssen aber eine Zusatzgebühr zahlen, sollte die Wiederherstellung erfolgreich verlaufen. Die Wiederherstellungsgebühr wird von der Registry festgelegt und unterscheidet sich je nach Domainendung (TLD). Im Artikel Referenz zur Domainendung (TLD) für Ihre Domain finden Sie Informationen zur Höhe der Wiederherstellungsgebühr. 

  • Tag 61 und folgende* nach Ablauf:

    Wenn wir bis zu diesem Zeitpunkt nichts von Ihnen gehört haben, wird die Domain zur Löschung vorgesehen. Ihre Domain kann dann wenig später von anderen Interessenten gekauft werden.

* Hinweis: Die oben genannten Zeiträume gelten für die meisten Domains. Bei einigen Domainendungen gelten jedoch andere Zeiträume für die Verlängerung und die Wiederherstellung. Informationen zum Kulanzzeitraum für die Verlängerung und zum Kulanzzeitraum für die Wiederherstellung Ihrer Domain finden Sie im Artikel Referenz zur Domainendung (TLD).

Was bedeutet dies alles?

  • Nach dem Ablauf Ihrer Registrierung haben Sie 30 Tage Zeit, Ihre Domain zum Standardtarif zu verlängern.
  • Nach 30 Tagen können Sie Ihre Domain immer noch verlängern, müssen jedoch eine Zusatzgebühr zahlen. Diese beträgt üblicherweise 100 $ für eine COM-Domain. Die Höhe der Wiederherstellungsgebühr wird von der Registry festgelegt und variiert je nach Domainendung. Im Artikel Referenz zur Domainendung (TLD) für Ihre Domain finden Sie Informationen zur Höhe der Wiederherstellungsgebühr. 
  • Nach 60 Tagen gibt es keine Verlängerungsmöglichkeit mehr und Sie verlieren Ihre Domain.

Jeder kann einmal etwas vergessen. Wenn Sie die automatische Verlängerung in Ihrem Konto aktivieren, brauchen Sie Ihre Domain nicht manuell zu verlängern und keinen der oben genannten Schritte auszuführen.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?