IF

Gibt einen Wert zurück, falls der Wahrheitswert "TRUE" ist, und einen anderen, falls er "FALSE" ist.

Verwendungsbeispiel

IF(A2="foo";"A2 ist foo")

IF(A2;"A2 war wahr";"A2 war falsch")

IF(TRUE;4;5)

Syntax

IF(Wahrheitswert;Wert_falls_wahr;Wert_falls_falsch)

  • Wahrheitswert: Ausdruck oder Bezug auf eine Zelle, die einen Ausdruck mit einem Wahrheitswert enthält, d. h. TRUE oder FALSE

  • Wert_falls_wahr: Wert, den die Funktion zurückgibt, falls der Wahrheitswert TRUE ist

  • Wert_falls_falsch [optional – standardmäßig leer]: Wert, den die Funktion zurückgibt, falls der Wahrheitswert FALSE ist

Anmerkungen

  • Überprüfen Sie, ob Wert_falls_wahr und Wert_falls_falsch in der korrekten Reihenfolge für die Funktion verfügbar sind. Dies ist mit Abstand das häufigste Problem der Funktion IF.

Siehe auch

  • IFERROR: Gibt das erste Argument zurück, wenn es kein Fehlerwert ist. Ansonsten wird das zweite Argument (falls vorhanden) oder ein leerer Wert (falls kein zweites Argument vorhanden ist) zurückgegeben.
  • IFS: Wertet mehrere Bedingungen aus und gibt einen Wert zurück, der der ersten wahren Bedingung entspricht.

Beispiele

Gibt die durchzuführende logische Prüfung an

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?