IF

Gibt einen Wert zurück, falls der Wahrheitswert "TRUE" ist, und einen anderen, falls er "FALSE" ist.

Verwendungsbeispiel

IF(A2="foo";"A2 ist foo")

IF(A2;"A2 war wahr";"A2 war falsch")

IF(TRUE;4;5)

Syntax

IF(Wahrheitswert;Wert_falls_wahr;Wert_falls_falsch)

  • Wahrheitswert: Ausdruck oder Bezug auf eine Zelle, die einen Ausdruck mit einem Wahrheitswert enthält, d. h. TRUE oder FALSE

  • Wert_falls_wahr: Wert, den die Funktion zurückgibt, falls der Wahrheitswert TRUE ist

  • Wert_falls_falsch [optional – standardmäßig leer]: Wert, den die Funktion zurückgibt, falls der Wahrheitswert FALSE ist

Anmerkungen

  • Überprüfen Sie, ob Wert_falls_wahr und Wert_falls_falsch in der korrekten Reihenfolge für die Funktion verfügbar sind. Dies ist mit Abstand das häufigste Problem der Funktion IF.

Siehe auch

  • IFERROR: Gibt das erste Argument zurück, wenn es kein Fehlerwert ist. Ansonsten wird das zweite Argument (falls vorhanden) oder ein leerer Wert (falls kein zweites Argument vorhanden ist) zurückgegeben.
  • IFS: Wertet mehrere Bedingungen aus und gibt einen Wert zurück, der der ersten wahren Bedingung entspricht.

Beispiele

Gibt die durchzuführende logische Prüfung an

true
Schulungscenter besuchen

Sie nutzen Google-Produkte wie Google Docs bei der Arbeit oder in einer Bildungseinrichtung? Wir helfen Ihnen mit praktischen Tipps, Lernprogrammen und Vorlagen. Sie werden erfahren, wie Sie auch ohne Office mit Office-Dateien arbeiten, dynamische Projektpläne und Teamkalender erstellen, Ihren Posteingang automatisch organisieren und vieles mehr.

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
10615253505643070974