Anzeigen auf Partnerwebsites von Google ignorieren

Mit der Funktion "Diese Anzeige ignorieren" können Nutzer bestimmte Anzeigen schließen und angeben, welche Werbung sie nicht sehen möchten. Diese Funktion bietet Vorteile für alle Beteiligten:

  • Nutzer: Mehr Kontrolle über die Anzeigen, die sie sehen
  • Werbetreibende: Müssen nicht für Anzeigen zahlen, für die sich der betreffende Nutzer nicht interessiert
  • Publisher: Relevantere Anzeigen für Nutzer, zufriedenere Besucher auf ihren Websites und mehr Nutzerinteraktionen

Funktionsweise von "Diese Anzeige ignorieren"

Das kleine Overlay "Diese Anzeige ignorieren" befindet sich rechts oben in einem Creative. Damit können Nutzer angeben, dass sie an einer bestimmten Anzeige nicht interessiert sind. So lässt sich verhindern, dass ihnen eine ähnliche Anzeige oder noch einmal dieselbe Anzeige präsentiert wird. Die Ähnlichkeit von Anzeigen wird anhand der visuellen Funktionen, des Werbetreibenden und der Zielseite bestimmt.

So ignorieren Nutzer eine Anzeige:

  1. Sie klicken oder tippen auf das x in der Anzeige, die ignoriert werden soll.
  2. Sie klicken oder tippen auf Diese Werbung blockieren.
  3. Optional können sie einen Grund angeben, warum sie die Anzeige nicht mehr sehen möchten. Zu den Optionen gehören:

    • Anzeige mehrmals gesehen (Häufigkeit der Anzeigenbereitstellung/Remarketing)
    • Anzeige verdeckte Content (Seitenlayout/Anzeigen-Rendering)
    • Anzeige unangemessen (möglicherweise unangemessener Content)
    • Kein Interesse an der Anzeige (nicht übereinstimmendes Targeting und personalisierte Werbung) 
    • Bereits gekauft (Remarketing)

Unter Umständen wird nicht die Option "Diese Werbung blockieren", sondern "Diese Werbung melden" eingeblendet.

Auch wenn ein Nutzer eine Anzeige blockiert hat, wird sie möglicherweise dennoch wieder für ihn eingeblendet. Das kann u. a. folgende Gründe haben:

  • Der Nutzer löscht Cookies.
  • Der Nutzer besucht eine Website außerhalb des Google Displaynetzwerks.
  • Der Werbetreibende arbeitet bei der Anzeigenbereitstellung mit einem anderen Unternehmen zusammen.
  • Die Werbesysteme von Google erkennen nicht, dass der Nutzer auf dem Gerät angemeldet ist.
  • Der Nutzer hat die Option "Die Anzeige hat die Ansicht der Seite verdeckt" ausgewählt, um ein Problem mit der Position der Anzeige zu melden. Dies bezieht sich nicht auf den Anzeigencontent.

Für Werbetreibende

Ausgeschlossene Creative-Typen

Folgende Creative-Typen enthalten keine Optionen zum Ignorieren:

  • Alle Videoanzeigen einschließlich In-Stream-Anzeigen
  • Vom Publisher gerenderte Creatives (etwa native Anzeigen)
  • Anzeigen, bei denen OBA von Google (Online Behavioral Advertising, OBA) deaktiviert ist

Häufig gestellte Fragen

Werden Campaign Manager 360-, Studio- und Google Web Designer-Creatives beeinflusst, für die in der Regel keine Mediakäufe über Display & Video 360 stattfinden?

Nein.

Muss ich die Creatives bearbeiten, damit das Ignorieren möglich ist?

Nein, [X] wird von Display & Video 360 automatisch in einer Ecke Ihres Creatives platziert.

Kann ich das Programm deaktivieren?

Durch die Möglichkeit, Anzeigen zu ignorieren, optimiert Google die Nutzererfahrung bei allen Anzeigen. Wir sind der Meinung, dass sowohl Nutzer als auch Werbetreibende und Publisher davon profitieren. Werbetreibende können das Einblenden von [X] nicht deaktivieren.

Müssen Werbetreibende für die Impression bezahlen, wenn die Anzeige bereitgestellt wird, der Nutzer jedoch auf [X] klickt?

Bei CPM-Anzeigen muss der Werbetreibende für die Impression bezahlen, sobald sie bereitgestellt wird, selbst wenn der Nutzer danach auf [X] klickt.

Wirkt sich das auf die Leistung meiner Anzeigen aus?

Momentan wird nur ein sehr kleiner Anteil der Anzeigen ignoriert. Wahrscheinlich ist der direkte Einfluss auf die Leistung vernachlässigbar. Das Programm kann sich sogar positiv auf die Leistung auswirken, da Nutzer Anzeigen ignorieren können, an denen sie kein Interesse haben.

Können sich Werbetreibende ansehen, wie viele Nutzer ihre Anzeigen ignoriert haben?

Nein bisher nicht. Wir planen jedoch, dies künftig möglich zu machen.

Wird eine vom Nutzer ignorierte Anzeige dauerhaft ignoriert?

Ein Creative wird jeweils für die Gültigkeitsdauer des Cookies ignoriert, also etwa 30 Tage lang.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
69621
false