Benachrichtigung

Der Kundensupport bietet keine Fehlerbehebungsdienste in Ihrer aktuellen Anzeigesprache an. Bevor Sie sich an das Supportteam wenden, müssen Sie Englisch oder eine andere unterstützte Sprache (Spanisch, Portugiesisch oder Japanisch) festlegen. 

Beschleunigte Messung für YouTube-Studien zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit

Bei dieser Methode werden in der YouTube-Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit so schnell wie möglich Umfrageantworten erfasst. Sie wird abgeschlossen, wenn genügend Umfrageantworten für aussagekräftige Ergebnisse vorliegen. Sie können Anzeigenaufträge auch später noch einmal messen (nach Abschluss der Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit), um festzustellen, ob sich die Leistung im Laufe der Zeit verbessert hat.

Rechner zur „Berechtigung für Messungen“ für beschleunigte Studien zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit

Wenn Sie eine Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit erstellen, wird mit dem Rechner ermittelt, ob die Studie die Mindestanforderungen an das Budget erfüllt und für die Analyse der Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit infrage kommt.

Mit dem Rechner zur „Berechtigung für Messungen“ können Sie feststellen, ob Ihre Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit die Mindestanforderungen an das Budget erfüllt. Sie werden dann darauf hingewiesen, welche Änderungen Sie möglicherweise an Ihren Anzeigenaufträgen vornehmen müssen, um die Anforderungen zu erfüllen. 

Wenn die Mindestanforderungen an das Budget erfüllt sind, erhöhen sich die Chancen, dass mit der Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit Ergebnisse erzielt werden. Eine Garantie dafür besteht jedoch nicht. Die Ergebnisse der Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit hängen von anderen Faktoren ab, z. B. davon, wie viele Nutzer Ihr Anzeigenauftrag erreicht.

Umfrageantworten erfassen

Zeiträume für die Messung

An diesem Datum beginnt die Laufzeit Ihrer Studie.

Wenn wir mit der Analyse der Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit begonnen haben (z. B., wenn wir mindestens eine Antwort erhalten haben), wird als Startdatum das Datum festgelegt, an dem die erste Umfrageantwort eingegangen ist. Das Datum ändert sich nicht, auch wenn Anzeigenaufträge hinzugefügt oder entfernt wurden oder dieselben Anzeigenaufträge pausiert oder fortgesetzt wurden.

Wenn wir noch nicht mit der Analyse der Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit begonnen haben, basiert das Startdatum auf dem frühesten Startdatum aller Anzeigenaufträge, die mit der Studie verknüpft sind:

  • Wenn alle Anzeigenaufträge zu einem späteren Zeitpunkt beginnen: Das angezeigte Datum ist (in den Einstellungen des Anzeigenauftrags) das früheste Startdatum der enthaltenen Anzeigenaufträge.
  • Wenn alle Anzeigenaufträge beendet wurden: Das angezeigte Datum ist das heutige Datum, auch wenn der Anzeigenauftrag beendet wurde. Wenn Sie das Enddatum des vorhandenen Anzeigenauftrags anpassen oder einen neuen Anzeigenauftrag hinzufügen, entspricht das Datum dem neuen Startdatum des Anzeigenauftrags.
  • Anzeigenaufträge laufen: Das angezeigte Datum ist das heutige Datum.
Wenn das Startdatum des Anzeigenauftrags in den Einstellungen Ihres Anzeigenauftrags in der Vergangenheit liegt, kann er nicht mehr bearbeitet werden und Sie können kein zukünftiges Startdatum für die Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit planen. Wenn Sie für Ihre Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit ein Startdatum festlegen möchten, das in der Zukunft liegt, pausieren Sie den Anzeigenauftrag und erstellen Sie einen neuen Anzeigenauftrag und eine neue Studie. Für die neue Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit wird das Startdatum des neuen Anzeigenauftrags verwendet.

Studiendauer: normalerweise weniger als 14 Tage

Die Ausgaben müssen innerhalb der ersten zehn Tage erreicht werden. Sie können jedoch nach zehn Tagen weiterhin Antworten erfassen. Wir können zwar keine Ergebnisse garantieren, aber die meisten Studien können innerhalb dieses Zeitraums Ergebnisse erzielen, sofern die Mindestausgaben innerhalb der ersten zehn Tage erreicht werden.

Berechtigung für Messungen

„Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit: berechtigt“ oder „Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit: nicht berechtigt“

In der Meldung sehen Sie, ob Ihre Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit innerhalb von zehn Tagen die Mindestanforderungen für das Budget erfüllen kann.

Tipp

Beschreibung

Weniger Umfragemesswerte verwenden

Je nachdem, wie viele Fragen Sie haben, erhöht oder verringert sich das Mindestbudget. Wenn Sie Fragen entfernen, sinkt auch das erforderliche Mindestbudget.

Anzeigenaufträge oder Werbebuchungen aktivieren

Wenn Sie den Anzeigenauftrag pausiert haben oder er abgeschlossen ist, wird im Rechner im Abschnitt „Mein Budget“ ein Budget von 0 $ angezeigt. Wenn Sie den Anzeigenauftrag fortsetzen, wird das Budget auf den aktiven Budgetbetrag aktualisiert.

Budgets von Anzeigenaufträgen oder Werbebuchungen erhöhen

Bestätigen Sie, dass das kumulative Budget für Ihre Anzeigenaufträge innerhalb des Zeitraums von 10 Tagen das erforderliche Budget überschreitet. Ist das nicht der Fall, sollten Sie die Budgets für den Anzeigenauftrag erhöhen. 

„Erforderliche Mediakosten: X $“

Das ist der Betrag, den Sie innerhalb von zehn Tagen nach dem Startdatum der Studie ausgeben müssen. Sie können das erforderliche Budget auch in kürzerer Zeit aufbrauchen. Sie erhalten dann die Umfrageergebnisse, sobald genügend Antworten vorliegen.

 

„X $“

Das erforderliche Gesamtbudget hängt von der Anzahl der aktiven Fragen (bis zu 3) und dem Land ab, auf das der Anzeigenauftrag ausgerichtet ist.

In dieser Tabelle sehen Sie, welche Länder in eine bestimmte Budgetgruppe fallen:

Anzahl der analysierten Fragen

Land A

Land B

Land C

1 Frage

5.000 $

10.000 $

15.000 $

2 Fragen

10.000 $

20.000 $

30.000 $

3 Fragen

20.000 $

60.000 $

60.000 $

Land A

  • Afghanistan
  • Albanien
  • Algerien
  • Amerikanisch-Samoa
  • Andorra
  • Angola
  • Antigua und Barbuda
  • Argentinien
  • Armenien
  • Aserbaidschan
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Bangladesch
  • Barbados
  • Belarus
  • Belize
  • Benin
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Bolivien
  • Bosnien und Herzegowina
  • Botsuana
  • Brasilien
  • Brunei
  • Bulgarien
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Kambodscha
  • Kamerun
  • Kap Verde
  • Kaimaninseln
  • Zentralafrikanische Republik
  • Tschad
  • Chile
  • China
  • Kolumbien
  • Komoren
  • Cookinseln
  • Costa Rica
  • Côte d'Ivoire
  • Zypern
  • Tschechien
  • Demokratische Republik Kongo
  • Dominica
  • Dominikanische Republik
  • Ecuador
  • Ägypten
  • El Salvador
  • Äquatorialguinea (Guinea Ecuatorial/Guinée équatoriale/Guiné Equatorial)
  • Eritrea
  • Estland
  • Äthiopien
  • Falklandinseln
  • Föderierte Staaten von Mikronesien
  • Fidschi
  • Gabun
  • Georgia
  • Ghana
  • Gibraltar
  • Grönland
  • Grenada
  • Guadeloupe
  • Guam
  • Guatemala
  • Guinea
  • Guinea-Bissau
  • Guernsey
  • Guyana
  • Haiti
  • Honduras
  • Hongkong
  • Ungarn
  • Island
  • Indien
  • Indonesien
  • Irak
  • Isle of Man
  • Jamaika
  • Jersey
  • Jordanien
  • Kasachstan
  • Kenia
  • Kiribati
  • Kosovo
  • Kuwait
  • Kirgisistan
  • Laos
  • Lettland
  • Libanon
  • Lesotho
  • Liberia
  • Libyen
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Macau
  • Madagaskar
  • Malawi
  • Malaysia
  • Malediven (ދިވެހިރާއްޖޭގެ ޖުމްހޫރިއްޔާ)
  • Mali
  • Malta
  • Marshallinseln
  • Mauretanien
  • Mauritius
  • Mexiko
  • Mikronesien
  • Moldau (Moldova)
  • Monaco
  • Mongolei
  • Montenegro
  • Marokko
  • Mosambik
  • Myanmar
  • Namibia
  • Nauru
  • Nepal
  • Niederlande
  • Neukaledonien
  • Nicaragua
  • Niger
  • Nigeria
  • Niue
  • Nordmazedonien
  • Nördliche Marianen
  • Oman
  • Pakistan
  • Palau
  • Palästina
  • Panama
  • Paraguay
  • Papua-Neuguinea
  • Peru
  • Philippinen
  • Polen
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Rumänien
  • Russland
  • Ruanda
  • St. Kitts und Nevis
  • San Marino
  • São Tomé und Príncipe
  • Saudi-Arabien
  • Samoa
  • Senegal
  • Serbien
  • Seychellen
  • Sierra Leone
  • Singapur
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Somalia
  • Salomonen
  • Südafrika
  • Sri Lanka
  • Swasiland
  • Tadschikistan
  • Tansania
  • Thailand
  • Timor-Leste
  • Togo
  • Tokelau
  • Tonga
  • Trinidad und Tobago
  • Türkei
  • Tunesien
  • Turkmenistan
  • Tuvalu
  • Ukraine
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Uganda
  • Uruguay
  • Usbekistan
  • Vanuatu
  • Vatikanstadt
  • Vietnam
  • Wallis und Futuna
  • Jemen
  • Sambia (Zambia)
  • Simbabwe

Land B

  • Österreich
  • Belgien
  • Kroatien
  • Dschibuti
  • Finnland
  • Frankreich
  • Französisch-Polynesien
  • Deutschland
  • Griechenland
  • Irland
  • Israel
  • Martinique
  • Neuseeland
  • Norwegen
  • Sierra Leone
  • Spanien
  • Schweden
  • Taiwan
  • Vereinigtes Königreich
  • USA
  • Amerikanische Jungferninseln

Land C

  • Australien
  • Kanada
  • Dänemark
  • Italien
  • Japan
  • Katar
  • Südkorea
  • Schweiz
  • Die angezeigten Budgetanforderungen werden in USD berechnet. Wenn Ihr Display & Video 360-Konto in einer anderen Währung als US-Dollar geführt wird, werden die Budgetanforderungen in Ihrem Konto je nach Wechselkurs und der Währungsart Ihres Kontos angepasst. Unsere Budgetanforderungen werden nicht in Echtzeit aktualisiert. Wenn Sie also den Wechselkurs mit einem anderen Tool berechnen, entspricht der manuell berechnete Betrag wahrscheinlich nicht unseren Budgetanforderungen in Display & Video 360.
  • Wenn Ihre Kampagne auf mehrere Länder ausgerichtet ist, die zu verschiedenen Budgetgruppen gehören, ermitteln wir das erforderliche Budget anhand des Landes in der höchsten Budgetgruppe. Sollten Ihre Anzeigen auf hier nicht aufgeführte Länder oder nicht auf ein bestimmtes Land ausgerichtet sein, wird standardmäßig die höchste Budgetgruppe verwendet.

„Bis zum [Date] ausgeben“

Das ist das Enddatum für die Budgetanforderung. Es schließt das Startdatum mit ein und umfasst die Zehn-Tage-Anforderung. Wenn als Startdatum z. B. der 1. Januar festgelegt wurde, ist das Enddatum der 10. Januar. Dieses Datum liegt immer mindestens 10 Tage nach dem Startdatum, auch wenn Sie planen, Ihr Budget in weniger Tagen auszugeben. Sie können trotzdem bis einige Tage nach dem Enddatum Antworten erfassen.

„Meine Mediakosten: Y $“

Zur Berechnung Ihres Budgets ermitteln wir den kumulativen Betrag, den Sie über die Studienlaufzeit von zehn Tagen festgelegt haben. 

Wenn Sie ein Laufzeitbudget verwenden, kann eine Verlängerung der Studie dazu führen, dass die sie nicht zulässig ist. 

Wenn Sie in den Einstellungen des Anzeigenauftrags oder der Werbebuchung zur Berechnung des Tagesbudgets der Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit ein Gesamtbudget anstatt eines Tagesbudgets verwenden, teilen wir das Gesamtbudget durch die Anzahl der Tage des Anzeigenauftrags oder der Laufzeit der Werbebuchung. Wenn Sie eine Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit einrichten, berücksichtigt der Berechtigungsrechner das Gesamtmindestbudget für die Laufzeit (z. B. 15.000 $).

Wenn Ihr Gesamtbudget beispielsweise 15.000 $ beträgt und zwischen dem Start- und Enddatum des Anzeigenauftrags zehn Tage liegen, beträgt das Tagesbudget 1.500 $. 

Wenn Sie ein Gesamtbudget verwenden, sollten Sie bedenken, dass durch eine über das Enddatum hinausgehende Verlängerung des Anzeigenauftrags oder der Werbebuchung Ihr Tagesbudget sinkt. Dies kann dazu führen, dass der Anzeigenauftrag oder die Werbebuchung nicht für die Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit infrage kommen.

Beispiel für eine Verschiebung des Enddatums nach hinten und eine Neuberechnung des Tagesbudgets

Das Gesamtbudget Ihres Anzeigenauftrags oder Ihrer Werbebuchung beträgt 15.000 $ und zwischen dem Start- und Enddatum liegen zehn Tage. Sie verschieben das Enddatum nach hinten und das Start- und Enddatum liegen nun 50 Tage auseinander. Daher beträgt das Tagesbudget jetzt 300 $ (15.000 $/50 Tage) und Ihr Anzeigenauftrag oder Ihre Werbebuchung kommt für die Analyse der Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit möglicherweise nicht infrage.

Studienergebnisse zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit

Während Studien zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit schnellstmöglich Ergebnisse erhalten, bestimmt das Volumen, wie schnell wir Ergebnisse erfassen können. Wir gewähren bis zu zehn Tage für die Erfüllung der Budgetvorgaben. So ermöglichen wir mehr Flexibilität bei Budgetverteilung und Ausgabenzielen. In der Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit können für einen kurzen Zeitraum (in der Regel weniger als 14 Tage) weiter Ergebnisse erfasst werden. Der Grund hierfür ist die zeitliche Lücke zwischen der Auslieferung einer Impression und dem Moment, wenn die Umfrage einem Nutzer präsentiert wird.

Kriterien

Die Freigabe der Ergebnisse basiert auf den oben im Abschnitt „Berechtigung für Messungen“ aufgeführten Kriterien. Wenn die Steigerung höher ist (mehr als 2 %), sind weniger Umfrageantworten für einen Ergebnisbericht nötig. Wenn die Steigerung niedriger ist (weniger als 2 %), sind mehr Umfrageantworten nötig.

Die Angaben zum Antwortvolumen liegen nahezu in Echtzeit vor. Wir berücksichtigen die erkennbare Steigerung und die Anzahl der Antworten, die Sie möglicherweise benötigen, um festzustellen, ob wir Ihnen in Display & Video 360 Ergebnisse zur Verfügung stellen können. Während die Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit aktiv ist, können Sie sich auf Grundlage folgender Daten den Fortschritt ansehen: 

Fortschritt

Was Sie in Display & Video 360 sehen

Weniger als 50 %

„Nicht genügend Daten“

Zwischen 50 % und 100 %

Wenn eine statistisch signifikante Steigerung vorliegt, werden wir über diese berichten. Andernfalls wird „Nicht genügend Daten“ angezeigt.

100 %

Wenn eine statistisch signifikante Steigerung vorliegt, werden wir über diese berichten. Andernfalls wird „Keine Steigerung festgestellt“ angezeigt.

Erneute Analyse verwenden

Die erneute Analyse ist für Studien verfügbar, die nur YouTube-Werbebuchungen enthalten.

Nach dem Ende der beschleunigten Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit können Sie eine neue Laufzeit der Studie hinzufügen, um eine erneute Messung vorzunehmen. Bei der erneuten Analyse lassen sich Umfrageergebnisse nach Bedarf erfassen. So finden Sie heraus, ob es im Lauf der Zeit Verbesserungen bei der Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit gegeben hat. Wir empfehlen, die erneute Analyse zu verwenden, wenn es für Ihre Studie am wichtigsten ist, z. B. wenn Sie einem Anzeigenauftrag neue Creatives hinzufügen oder einen wichtigen Moment hervorheben möchten.

Beispiel: Um die Steigerung der Kaufbereitschaft für einen Sommer-Blockbuster zu messen, startet ein Filmstudio acht Wochen vor dem Filmstart eine Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit. Nach Abschluss der Studie wird den vorhandenen Anzeigenaufträgen ein neuer 30-Sekunden-Clip hinzugefügt und anschließend die Steigerung der Kaufbereitschaft für den Film noch einmal gemessen.

  1. Rufen Sie einen Werbetreibenden auf, maximieren Sie im Menü auf der linken Seite Ressourcen und klicken Sie auf Tests und Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit.

  2. Wählen Sie den Tab Steigerung (Beta) aus.

  3. Wählen Sie die Studie aus, die Sie noch einmal analysieren möchten, und klicken Sie auf Flight hinzufügen. Die bestehende Studie sollte abgeschlossen sein (d. h., es werden keine Daten mehr dafür erfasst). 

  4. Nehmen Sie bei Bedarf weitere Änderungen an den Fragen vor.

  5. Klicken Sie auf Speichern. Dadurch wird die neue Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit gestartet. Nachdem Sie die Studie zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit gestartet haben, wird der Status in der Tabelle der Studien zur Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit angezeigt.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
true
Leitfaden zur Datenschutzbereitschaft 2024

Bereiten Sie sich auf eine Welt ohne Drittanbieter-Cookies vor und
profitieren Sie von moderner KI, indem Sie die richtigen zukunftsfähigen
Zielgruppen und Analysetools nutzen.
Jetzt loslegen

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
6935342949474518963
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
69621