YouTube-Masthead

Das YouTube-Masthead ist ein natives, videobasiertes Anzeigenformat, das im Startseitenfeed aller Geräte erscheint. Sie können damit Ihre Marke, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung präsentieren. Das YouTube-Masthead ist für folgende Ziele ideal:

In diesem Artikel erhalten Sie Informationen über Assets, technische Spezifikationen und Berichtstools für YouTube-Mastheads.

Hinweis: Masthead-Anzeigen sind nur gegen Reservierung über einen Google-Vertriebsmitarbeiter verfügbar. Weitere Informationen zu reservierten Placements für YouTube

Darstellung von YouTube-Mastheads

Computer

Mobilgerät

Smart-TV

Verfügbare Assets

Welche Assets verfügbar sind, können Sie sich im Vorschau-Tool für YouTube-Mastheads ansehen. So bekommen Sie eine Vorstellung davon, wie das Masthead auf Computern, Mobilgeräten und Smart-TVs aussieht.

Einige Assets werden im Masthead-Format möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt unterstützt:

  • 360°-Videos und App-Installationskampagnen werden nicht unterstützt.
  • Livestreaming wird nur für CPD-Kampagnen unterstützt und muss zusätzlich von Ihrem Google-Vertriebsmitarbeiter geprüft werden.
  • YouTube-Premieren werden nur eingeschränkt für CPM- und CPD-Kampagnen unterstützt.
Asset Unterstützte Geräte Richtlinien
URL für YouTube-Video

Computer

Mobilgerät

Smart-TV

Der Link zu Ihrem Video kann die URL eines beliebigen Standardvideos sein, das auf YouTube hochgeladen ist. Das Video muss als "Öffentlich" oder "Nicht gelistet" gekennzeichnet sein, damit es als Anzeige ausgeliefert werden kann.

Empfohlen: Mit einem Video im 16:9-Format lassen sich die besten Ergebnisse erzielen. Die Auflösung sollte mindestens 1.920 x 1.080 betragen.

Titel

Computer

Mobilgerät

Smart-TV

Der Text wird neben, über oder unter dem Masthead eingeblendet. Im Vorschau-Tool für YouTube-Mastheads finden Sie Empfehlungen zu Textlängen.

Text der Call-to-Action-Schaltfläche

Computer

Mobilgerät

Der Text erscheint auf der Call-to-Action-Schaltfläche. Im Vorschau-Tool für YouTube-Mastheads finden Sie Empfehlungen zu Textlängen.

Klick-URL des Call-to-Action

Computer

Mobilgerät

Die Ziel-URL für die Call-to-Action-Schaltfläche kann zu anderen YouTube-Seiten oder einer Website führen. Im Vorschau-Tool für YouTube-Mastheads finden Sie Empfehlungen zu Textlängen.

Alle Creatives in einem Masthead müssen dieselbe Ziel-URL haben. Wenn ein Creative beispielsweise zu https://play.google.com weitergeleitet wird, müssen alle anderen für das Masthead auch dorthin führen.

Zusätzliche Beschreibung

Mobilgerät

Smart-TV

Diese Beschreibung für das Masthead ist optional. Im Vorschau-Tool für YouTube-Mastheads finden Sie Empfehlungen zu Textlängen.

Primäres Video-Layout

Computer

Smart-TV

Als Darstellung des Mastheads auf einem kompatiblen Gerät können Sie "Widescreen" oder "Standard-Videogröße" auswählen.

Autoplay-Timing

Computer

Über die Startzeit und Dauer des Videos können Sie angeben, wann genau und für wie lange das Video automatisch wiedergegeben werden soll.

Wenn das Video ohne Ton abgespielt wird, können automatisch Untertitel eingeblendet werden. Im Video-Manager lässt sich diese Funktion deaktivieren. Weitere Informationen zum Deaktivieren von Untertiteln

Companion-Videos Computer Es können bis zu zwei Videos auf Computern neben der Masthead-Anzeige erscheinen. Companion-Videos lassen sich über eine YouTube-Playlist-URL einfügen. Die ersten beiden Videos der Playlist werden präsentiert. Sie müssen nicht aus demselben Kanal stammen.

Wenn Sie im Vorschau-Tool für YouTube-Mastheads "Companion-Videos" auswählen und keine Playlist-URL angeben, werden Videos aus Ihrem Kanal als Companion verwendet, die als "Öffentlich" gekennzeichnet sind.

Falls Sie im Vorschau-Tool für YouTube-Mastheads "Companion-Videos" auswählen und eine Playlist-URL angeben, werden Videos als Companion verwendet, die in der Playlist als "Öffentlich" oder "Nicht gelistet" gekennzeichnet sind.
Kanalbilder Computer

Ein Hintergrund oder Banner wird oben auf einer YouTube-Seite angezeigt. Kanalbilder werden automatisch aus dem YouTube-Kanal abgerufen und dem Masthead beigefügt.

Wenn Sie "Standardvideogröße" auswählen, können Sie Kanalbilder aktivieren. Sie stehen außerdem bei "Widescreen" zur Verfügung, wenn "Companion-Videos" deaktiviert sind.

Kanalbilder sollten spätestens zwei Tage vor dem Auslieferungsbeginn einer Masthead-Anzeige fertig sein.

Kanalsymbol

Computer

Mobilgerät

Dieses Symbol wird automatisch aus dem YouTube-Kanal abgerufen und dem Masthead beigefügt.

Das Kanalsymbol sollte spätestens zwei bis drei Tage vor dem Auslieferungsbeginn einer Masthead-Anzeige fertig sein.

Creative-Freigabe

Senden Sie das Creative mindestens 2 Werktage vor Kampagnenbeginn an den zuständigen Google-Vertriebsmitarbeiter. Wenn Sie das Creative nicht rechtzeitig einreichen, kann es zu Verzögerungen beim Kampagnenstart kommen.

Verfügbare Kaufmodelle

Cost-per-Day (CPD)

Mit diesem Kaufmodell erreichen Sie pro Tag möglichst viele Nutzer im Startseitenfeed von YouTube. Bei CPD werden 100 % der Impressionen an einem Tag auf Mobilgeräten und Computern ausgeliefert.

  • Gilt für: Masthead-Kampagnen auf Computern und Mobilgeräten

Cost-per-Impression (CPM)

Mit diesem Kaufmodell erreichen Sie möglichst viele Nutzer im Startseitenfeed von YouTube mit erweiterten Targeting-Optionen.

  • Gilt für: Masthead-Kampagnen auf Computern, Mobilgeräten und Smart-TVs

Berichtstools

Messwerte

In Berichten sind für das Masthead-Format die nachfolgenden Messwerte verfügbar. Einige davon variieren je nach Kaufmodell und Gerät, auf dem das Masthead erscheint.

  • Anzeigenimpressionen
  • Klicks auf Videos
  • Video-Zuschauerzahlen ("Videowiedergabe zu: 25 %/50 %/75 %/100 %")
  • Klicks auf Ihre Website (optional)
  • Klicks auf den YouTube-Kanal
  • Klicks auf Companion-Videos
Hinweis: Für Masthead-Anzeigen auf Smart-TVs gibt es nur die Messwerte "Anzeigenimpressionen", "Klicks auf Videos", "Video-Zuschauerzahlen" und "Klicks auf YouTube-Kanal".

Analysen durch Drittanbieter

  • Zulässig: Anzeigenimpressionen (1 × 1-Pixel-URL) und Klicks auf Ihre Website (Weiterleitungs-URL).
  • Unzulässig: Pixel zur Erfassung von Daten und JavaScript-Pixel über die Zusammensetzung der Zielgruppe. Die Sichtbarkeit von Drittanbietern ist in Formaten für die YouTube-Startseite nicht zulässig.

Hinweise: 

Remarketing

  • Impressionen: Remarketing-Tags sind für Impressionen nicht zulässig.
  • Aufrufe: Remarketing-Listen können basierend auf YouTube-Zielgruppenlisten und Videoaufrufen erstellt werden.
  • Klicks (Click-to-Play): Floodlight-Remarketing-Tags sind für Mastheads auf Computern zulässig.

Weitere Informationen