Video-Mastheads für Desktop-Computer

Technische Spezifikationen

In diesem Abschnitt werden die genauen Spezifikationen für alle Komponenten des Desktop-Video-Mastheads sowie die kompatiblen Browser beschrieben.

Allgemeine Creative-Spezifikationen

Video

  • Das Video darf nicht privat sein. Wenn der Kunde nicht möchte, dass es öffentlich zu sehen ist, kann dem Video der Status "nicht gelistet" zugewiesen werden. Die Anleitung dazu finden Sie hier.
  • Das Video kann maximal 30 Sekunden lang automatisch wiedergegeben werden. Die Start- und Endzeiten für Autoplay sind konfigurierbar.
  • 0 Sekunden Autoplay sind unzulässig.
  • Das Video-Thumbnail wird nach der automatischen Wiedergabe angezeigt. 
  • Autoplay wird nicht als Aufruf des YouTube-Videos gezählt.
  • Die Schaltflächen zur Steuerung der Videowiedergabe werden automatisch ausgeblendet.
  • Wir empfehlen die Verwendung von 16:9-Videos mit möglichst hoher Auflösung, damit das Video-Masthead richtig gerendert und zugeschnitten wird. Einzelheiten finden Sie weiter unten bei der Beschreibung der Widescreen-Version.

Infobereich

  • Die lokalisierte Zuordnung "Anzeige" ist zu sehen.
  • Form und Farbe der CTA-Schaltfläche können nicht geändert werden.
  • Call-to-Action-Text und Ziel-URL werden als Schaltfläche angezeigt. Der Call-to-Action-Text ist konfigurierbar. Durch Anklicken des Links wird ein neuer Tab geöffnet, über den der Nutzer zur Ziel-URL weitergeleitet wird.
  • Der Call-to-Action-Text sollte angeben, wohin der Nutzer weiterleitet wird, z. B. "Website besuchen".
  • Das Creative darf keine Altersbeschränkung aufweisen.
  • Falls Kanalbilder angezeigt werden, erfolgt dies immer in der sicheren Zone für Text und Logos. Weitere Informationen

Begleitvideos (Videowand)

  • Wenn das Videowandformat angefordert wird, zeigt der Block eine Videowand mit zwei anderen Video-Thumbnails an.
  • Als Thumbnails werden entweder die zuletzt hochgeladenen öffentlichen Videos im Kanal des Werbetreibenden verwendet oder die obersten zwei Videos aus einer bestimmten Playlist.
  • Wird die 16:9-Version verwendet, werden die Thumbnails möglicherweise zugeschnitten. Einzelheiten dazu finden Sie weiter unten.
  • Durch Anklicken des Thumbnails wird der Nutzer zur Wiedergabeseite des Videos weitergeleitet.
  • Die Videowand kann unterdrückt werden, wenn der Werbetreibende nur das Hauptvideo hervorheben möchte. 
  • Wenn Sie eine Playlist verwenden, müssen die Videos auf der Videowand den Status "öffentlich" oder "nicht gelistet" haben.
  • Die Videos auf der Videowand dürfen keine Altersbeschränkung aufweisen.
  • Das Hauptvideo kann nicht auf der Videowand erscheinen.
  • In der Playlist oder auf dem Kanal müssen mindestens zwei geeignete Videos vorhanden sein, die auf der Videowand gezeigt werden.

Widescreen-Version

  • Im Infobereich werden Kanalsymbol, Kanalname und der anpassbare Titel angezeigt.
  • Kanalbilder werden im Infobereich angezeigt, wenn keine Begleitvideos ausgewählt wurden.
  • Der Videocontent wird entsprechend der Anzeigenbreite gezoomt und dabei oben und unten automatisch zugeschnitten.
    • Die genauen Zuschnittmaße hängen von der Videoauflösung ab, können aber bis zu 25 % oben und unten betragen. Bei einem 1.080p-Video können zum Beispiel oben und unten bis zu 270 Pixel wegfallen. Die genaue Pixelzahl hängt von der Bildschirmgröße des Nutzers ab.
    • Sie sollten alle wichtigen Elemente wie Text und Logos immer mittig platzieren.
    • Hier ein Beispiel-Screenshot:

16:9-Version

  • Im Infobereich werden Kanalsymbol, Kanalname und der anpassbare Titel angezeigt.
  • Begleitvideo-Thumbnails werden während der automatischen Wiedergabe des Hauptvideos links und rechts um bis zu 25 % beschnitten. Nach dem Autoplay werden sie beim Mouseover auf die volle Größe erweitert.
  • Hier ein Beispiel-Screenshot:

Kompatible Browser

  • Chrome 50 und höher, Safari 9 und höher, Firefox 44 und höher, Edge 21 und höher, Opera 23 und höher

Benutzerdefinierte Browserkonfigurationen, Plug-ins und Sicherheitssoftware können das endgültige Rendering der Anzeige beeinträchtigen.

Alle anderen nicht unterstützten Browser zeigen die alte Version des Video-Mastheads an.