Mit Google Ad Manager 360 verbinden

Google Ad Manager-Berichte in Data Studio visualisieren

Google Ad Manager ist eine umfassende gehostete Plattform zur Anzeigenbereitstellung, mit der die Anzeigenverwaltung optimiert wird, ganz gleich, ob Anzeigen auf mobilen oder anderen Websites, in mobilen Apps oder in Spielen ausgeliefert werden. Dies gilt auch für Kombinationen aus diesen Zielen. Ad Manager bietet ein umfassendes Toolkit, mit dem Sie Ihre Anzeigen für Zielgruppen in unserer Multiscreen-Welt ausliefern können.

Fügen Sie Google Ad Manager als Datenquelle hinzu, um Ihre Ad Manager-Berichte in Data Studio zu visualisieren. Für sie sind die beliebtesten Dimensionen und Messwerte verfügbar. Diese Berichte können Sie sicher für andere in Ihrem Unternehmen oder öffentlich freigeben.

Diese Funktion ist nur für Nutzer von Google Ad Manager 360 verfügbar.

Einführung

Data Studio-Berichte für Ihr Ad Manager-Netzwerk aktivieren

  1. Melden Sie sich in Google Ad Manager an.
  2. Klicken Sie auf Admin und dann Globale Einstellungen.
  3. Klicken Sie das Kästchen Ad Manager-Berichte in Google Data Studio an. 

    Nur in Google Ad Manager 360 verfügbar

  4. Klicken Sie auf Speichern.

Neue Berechtigung für Ad Manager-Nutzerrollen hinzufügen

  1. Melden Sie sich in Google Ad Manager an.
  2. Klicken Sie auf Admin und dann Zugriff und Autorisierung und dann Rollen.
  3. Wählen Sie die Nutzerrolle für Nutzer aus, die Data Studio-Berichte erstellen müssen.
  4. Wählen Sie die Berechtigung Ad Manager-Daten in Google Data Studio abrufen und Zugriff freigeben aus.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Den integrierten Rollen "Administrator" und "Geschäftsleitung" wurde diese Berechtigung schon zugewiesen.

Ad Manager als Datenquelle in Google Data Studio hinzufügen

  1. Melden Sie sich in Data Studio an.
  2. Öffnen Sie die Startseite "DATENQUELLEN".
  3. Klicken Sie links oben auf Erstellen und wählen Sie Datenquelle aus.
  4. Wählen Sie den Ad Manager-Connector aus.
  5. Wenn Sie aufgefordert werden, Data Studio Zugriff auf Ihr Konto zu gewähren, klicken Sie auf AUTORISIEREN.
    Sie können die erteilten Zugriffsrechte jederzeit entziehen.
  6. Klicken Sie auf Verfügbare Netzwerke und dann wählen Sie das aktivierte Ad Manager-Netzwerk aus und dann wählen Sie als Berichtstyp Ad Manager aus.

    Dieser Berichtstyp umfasst "Bisherige Daten" in Ad Manager.

  7. Klicken Sie rechts oben auf VERBINDEN.
    1. Der Feldbereich der Datenquelle wird angezeigt.
    2. Die Datenquelle ist jetzt mit Ihrem Datensatz verbunden.
  8. Klicken Sie oben rechts auf BERICHT ERSTELLEN, um Ihren ersten Bericht zu generieren
Kein Verbindungsaufbau möglich?
Achten Sie darauf, dass für Ihr Ad Manager-Netzwerk die Einstellung "Ad Manager-Berichte in Google Data Studio" aktiviert ist und dass Ihre Ad Manager-Nutzerrolle die Berechtigung "Ad Manager-Daten in Google Data Studio abrufen und Zugriff freigeben" hat. Alle mit Ihrem Google-Konto verknüpften Ad Manager-Netzwerke werden hier angezeigt, auch wenn diese Einstellungen nicht aktiviert sind.

 

Datenquelle konfigurieren

Im Feldbereich der Datenquelle haben Sie die Möglichkeit, sie zu konfigurieren. Sie können Felder umbenennen, Beschreibungen und berechnete Felder hinzufügen oder Datentypen und Zusammenfassungen ändern. Weitere Informationen zur Verwendung von Datenquellenfeldern

Festlegen, wer die Daten sehen darf

Rechts oben im Feldbereich können Sie die Anmeldedaten für die Datenquelle ändern. Damit legen Sie fest, wer die Daten innerhalb der Datenquelle sehen darf.

Dank der Option ANMELDEDATEN DES INHABERS VERWENDEN können auch Nutzer ohne Zugriffsberechtigung Berichte ansehen oder erstellen, die sich der Daten aus dem Datensatz bedienen.

Bei der Variante ANMELDEDATEN DES BETRACHTERS muss dagegen jeder Nutzer der Datenquelle seine eigenen Anmeldedaten angeben, damit er auf den Datensatz zugreifen kann.

Weitere Informationen zu Anmeldedaten für Datenquellen

Neuen Bericht aus der Datenquelle erstellen

  1. Klicken Sie rechts oben auf BERICHT ERSTELLEN.
  2. Der Berichtseditor wird angezeigt.
  • Klicken Sie auf ZUM BERICHT HINZUFÜGEN.
  • Dadurch wird die Datenquelle dem Bericht hinzugefügt.
  • Nun können Sie Diagramme und Steuerelemente erstellen, die Daten aus dieser Datenquelle beziehen.
  • Sie sind mit Data Studio noch nicht vertraut?

    Dann bieten unsere Anleitung zur Berichterstellung und der Artikel zum Berichtseditor einen guten Einstieg.

    Tipps zum Erstellen von Google Ad Manager-Berichten in Data Studio

    Mit der neuen Ad Manager-Datenquelle können Sie Ad Manager-Berichtsdaten in Data Studio visualisieren. Sie können dabei die beliebtesten Dimensionen und Messwerte aus Ad Manager-Berichten vom Typ "Bisherige Daten" nutzen. Wenn es schnell gehen soll, verwenden Sie einfach die Ad Manager-Berichtsvorlage.

    Der Berichtstyp "Bisherige Ad Exchange-Daten" und die Dimension "Schlüssel/Wert-Paare" sind nicht verfügbar.

    Ad-Server-, AdSense- und Ad Exchange-Daten trennen
    In den Data Studio-Berichten sind nur die Berichtmesswerte "Gesamt" enthalten. Verwenden Sie das Dimensionsfeld Nachfragechannel, um Werte nach Ad-Server, AdSense und Ad Exchange aufzuschlüsseln.

    Sie können Berichte für andere Nutzer zur Bearbeitung oder schreibgeschützt freigeben. Die Darstellung richtet sich nach den von Ihnen ausgewählten Anmeldedaten für den Zugriff auf die Datenquelle.

    Wichtiger Hinweis zur Freigabe
    Aus Sicherheitsgründen sollten Sie Berichte nur schreibgeschützt freigeben und die Anmeldedaten des jeweiligen Betrachters für die Datenquelle verwenden. Damit das funktioniert, muss jeder Betrachter Google Ad Manager-Zugriff haben.

    Mit der Berechtigung zum Bearbeiten von Berichten kann jeder Nutzer auf mehr Informationen zugreifen, als Sie freigegeben haben. Wenn Sie beispielsweise einen Bericht freigeben, der nach einem bestimmten Werbetreibenden gefiltert wurde, aber den Nutzern Bearbeitungszugriff gewähren, könnten sie diesen Filter entfernen und alle Ihre Daten sehen.

    Häufige Fragen

    Warum wird mein Data Studio-Bericht so langsam geladen?

    Damit Ad Manager-Berichte reibungslos funktionieren, wird jedem Ad Manager-Netzwerk eine bestimmte Menge an Ressourcen für Datenanfragen zugewiesen. Datenanfragen von Data Studio und der Ad Manager API für Ihr Netzwerk haben eine niedrigere Priorität als Anfragen aus Ad Manager-Berichten. Wenn viele Nutzer in Ihrem Netzwerk Ad Manager-Berichte erstellen, kann der Ladevorgang länger dauern.

    Wie kann ich meine Data Studio-Berichte beschleunigen?

    • Fügen Sie Ihren Diagrammen weniger Dimensionen und Messwerte hinzu.
    • Verkürzen Sie den Zeitraum bei Ihren Diagrammen.
    • Reduzieren Sie die Anzahl von Diagrammen auf jeder Berichtsseite oder verteilen Sie große Diagrammgruppen auf mehrere Seiten. Jedes Diagramm entspricht einer separaten Berichtsanforderung an Ad Manager. Die für Ihr Netzwerk reservierten Ad Manager-Berichtsressourcen werden auf die Gesamtzahl der Diagramme verteilt.
    • Weitere Informationen: Data Studio-Leistung verbessern

    Möchten Sie diese Datenquelle für verschiedene Konten verwenden? Dann fügen Sie eine Datenkontrolle hinzu.

    Dadurch haben Nutzer die Möglichkeit, die Kontodaten auszuwählen, die in einem Bericht dargestellt werden sollen. Sie brauchen also keine getrennten Berichte und Datenquellen für Ihre verschiedenen Konten zu erstellen. Weitere Informationen

    War das hilfreich?
    Wie können wir die Seite verbessern?
    Suche
    Suche löschen
    Suche schließen
    Google-Apps
    Hauptmenü
    Suchen in der Hilfe
    true
    102097
    false