Ausstellungen im neuen Geschichteneditor erstellen

Ihre Sammlung mit eindrucksvollen Geschichten in einem für Mobilgeräte optimierten Format präsentieren

Neue Geschichte erstellen

Zum Starten klicken Sie auf der Landingpage des Geschichteneditors auf „Neue Geschichte erstellen“.

 

Aufbau einer Geschichte

Im Editor besteht eine Geschichte aus drei Teilen: Titelseite, Komponenten und Quellenangaben. Zur Titelseite gehören der Titel, der Untertitel und das Titelbild. Die Komponenten sind der eigentliche Inhalt Ihrer Geschichte. Sie lassen sich auf drei verschiedene Arten darstellen: als Vollbild, als halber Bildschirm und als Gruppe. Dazu wählen Sie einfach rechts eine Option aus und ziehen sie zwischen die Titelseite und die Quellenangaben der Geschichte. Wenn Sie ein Foto, ein Video oder eine Street View-Ansicht hinzufügen möchten, suchen Sie diese im rechten Bereich. Die Inhalte ziehen Sie dann auf Ihre Titelseite oder in eine Komponente. Weiter unten finden Sie eine ausführliche Anleitung.

Titelbild auswählen

Wenn Sie rechts im Bereich „Inhalte hinzufügen“ auf „Google Arts & Culture“ klicken, wird Ihre Sammlung angezeigt. Aus dieser können Sie dann das Titelbild auswählen. Ziehen Sie es einfach in den Bereich „Titelseite der Geschichte“. Geben Sie dann den Titel und Untertitel ein. Dazu klicken Sie einfach auf das Textfeld.

Best Practices

Wenn Sie Geschichten erstellen, die auf Google Arts & Culture zu sehen sein sollen, verwenden Sie anfangs am besten Komponenten im Vollbild oder mit halbem Bildschirm und beschränken Sie sich pro Folie auf 280 Zeichen. Dieses Format ist für Nutzer sehr ansprechend und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie Ihre Geschichte bis zum Ende verfolgen. Immersive Komponenten wirken auf allen Geräten gestochen scharf. Bei kurzen, interessanten und leicht verständlichen Texten lesen die Nutzer gern weiter. Außerdem sollten Sie die Anzahl der Folien pro Geschichte auf 10 bis 15 begrenzen und Text sparsam einsetzen. So kommt eine Geschichte am besten bei Lesern an.

Komponente auswählen

Im rechten Bereich finden Sie verschiedene Komponenten, über die Sie Medien und Text in Ihre Geschichte aufnehmen können. Wählen Sie eine Komponente aus und ziehen Sie sie in das Bearbeitungsfeld. Wenn Sie den gewünschten Medieninhalt gefunden haben, ziehen Sie diesen aus dem rechten Bereich in eine Komponente. Sie können die Komponenten in der Hauptansicht der Geschichte auch neu anordnen. Dazu klicken Sie auf die Pfeile, die angezeigt werden, wenn Sie den Mauszeiger auf die Komponenten bewegen.

Vollbild

Mit dieser Komponente können Sie Ihrer Geschichte eine Reihe eindrucksvoller Inhalte hinzufügen. Wenn Sie die Komponente per Drag-and-drop aus dem rechten Bereich in die Geschichte gezogen haben, wird der Editor für immersive Medien geöffnet. Hier können Sie die Zoomstufe auswählen sowie den Text der Geschichte und Audiountertitel hinzufügen. Klicken Sie links auf das Plussymbol, um weitere Folien hinzuzufügen. Wenn Sie den Mauszeiger auf eine Kachel bewegen, sehen Sie links einen Aufwärts- und einen Abwärtspfeil. Klicken Sie auf diese Pfeile, wenn Sie die Reihenfolge der Folien ändern möchten. Wenn Sie eine Folie duplizieren möchten, bewegen Sie den Mauszeiger im linken Bereich über die gewünschte Folie und klicken Sie rechts oben auf die drei Punkte. Anschließend wird ein Menü mit den Optionen „Duplizieren“ und „Entfernen“ angezeigt.

Folienübergänge

Wenn Sie Ihre Geschichte effektvoller gestalten möchten, können Sie mit Übergängen zwischen Folien wechseln. Mögliche Übergänge im Vollbildmodus sind Aus- und Einblenden, Wischen und direkte Schnitte. Tippen Sie zuerst auf das Symbol „Übergänge“  in der oberen Leiste des Bereichs für immersive Medien. Dadurch wird der Auswahlbereich für Übergänge geöffnet. Wählen Sie den gewünschten Übergangstyp aus. Der Übergang erscheint dann zwischen der Folie, auf der er ausgewählt wurde, und der folgenden Folie.

Hinweis: Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn nacheinander dieselbe Folie angezeigt wird, z. B. bei einem Einzelgemälde-Rundgang. Das System zoomt stattdessen zwischen den ausgewählten Fokuspunkten auf dem Bild.

 

Halber Bildschirm

Wenn Sie einen Abschnitt mit einem separaten Feld für Text und Medien haben möchten, klicken Sie auf diese Komponente und ziehen Sie sie in Ihre Geschichte. Um einen spielerischen Effekt zu erzielen, verwenden Sie die Option „Halber Bildschirm“ in zwei Folien nacheinander, wobei Text und Bild sich jeweils auf der anderen Seite befinden. Mit den Symbolen links oben wählen Sie aus, auf welcher Seite der Text bzw. das Bild angezeigt werden soll.

 

Gruppe

Mit dieser Komponente können Sie Medien nebeneinander anordnen. Zitationen werden automatisch hinzugefügt und Sie können unter Ihrer Gruppe eine Bildunterschrift anzeigen lassen. Über das Symbol „Bild hinzufügen“ links oben in der Komponente können Sie weitere Medien hinzufügen.

Inhalte auswählen

Objekte einfügen

Im rechten Bereich können Sie nach Objekten suchen, die Sie in Ihre Geschichte einfügen möchten. Wenn Sie auf „Google Arts & Culture“ klicken, sehen Sie die Objekte, die Sie unter „Meine Sammlung“ in das Dashboard hochgeladen haben. Folgende Objekttypen sind verfügbar:

Unter „Favoriten“ finden Sie die Objekte, die Sie durch Klicken auf das Herzsymbol auf einer Objektseite Ihren Favoriten hinzugefügt haben. Unter „Elemente Dritter“ finden Sie Inhalte von Partnern, die ihre Sammlungen anderen zur Verfügung stellen. Wenn Sie das gewünschte Objekt gefunden haben, ziehen Sie es in einen Inhaltsbereich der ausgewählten Komponente.

3D-Modelle

Wenn Sie in Ihre Geschichte 3D-Modelle einfügen möchten, klicken Sie auf das gewünschte Modell und ziehen Sie es in die Komponente. Sie können die Ausrichtung des Modells festlegen, indem Sie auf die Schaltfläche für den 3D-Editor klicken und das Modell wie gewünscht drehen. Wenn Sie aufeinanderfolgenden Folien dasselbe Modell hinzufügen, entsteht ein geführter Zoom des Modells.

Street View-Ansicht einfügen

Im rechten Bereich können Sie nach Street View-Ansichten suchen und diese in Ihre Geschichte einfügen. Die Street View-Ansicht wählen Sie entweder über die Suchleiste aus oder, indem Sie Pegman (die kleine gelbe Figur) per Drag-and-drop auf der Karte platzieren. Ziehen Sie die Street View-Ansicht dann in Ihre Geschichte. Dazu klicken Sie auf die blaue Leiste, die unter den Bildern angezeigt wird, und ziehen Sie sie in die Komponente.

 

Um die Street View-Ansicht in die gewünschte Position zu verschieben, haben Sie zwei Möglichkeiten: Klicken Sie auf das Bild im rechten Bereich und ziehen Sie es dann in die Komponente. Falls das Bild schon in der Komponente ist, klicken Sie einfach auf das Bearbeitungssymbol.

 

 

YouTube-Videos einfügen

Im rechten Bereich können Sie auch nach YouTube-Videos suchen, um sie Ihrer Geschichte hinzuzufügen. Sobald Sie das gewünschte Video gefunden haben, ziehen Sie es in einen Inhaltsbereich in der ausgewählten Komponente. Am besten ist es, Videos aus Ihrem eigenen Kanal zu verwenden. Videos von Dritten können von ihren Rechteinhabern entfernt werden und sind dann auch nicht mehr in Ihrer Geschichte zu sehen. Sie können den Beginn und das Ende des Videos festlegen, indem Sie auf das Bearbeitungssymbol klicken. Standardmäßig wird das vollständige Video abgespielt. Videoclips sollten idealerweise nicht länger als 90 Sekunden sein.

 

 

Audio

Wenn Sie Audiodateien hinzufügen möchten, klicken Sie im Textbereich der immersiven Folien auf AUDIOUNTERTITEL HINZUFÜGEN. Wählen Sie dann im Audiobereich eine Audiodatei aus Ihrer Sammlung aus und ziehen Sie die Datei in den Abschnitt „Audiodatei hier hinzufügen“.

 

 

Abrundung der Geschichte

Sie können das Erlebnis des Nutzers noch abwechslungsreicher und intuitiver gestalten, indem Sie Keywords als Hyperlinks zu relevanten Inhalten wie Geschichten, Objekte oder Objektseiten hinzufügen. Überlegen Sie, was die Nutzer sich als Nächstes ansehen möchten. Um Ihre Geschichte abzurunden, können Sie dann am Ende Hyperlinks zu relevanten Inhalten einfügen, beispielsweise einen Link zu anderen Geschichten, die zu Ihrer passen.

Quellenangaben

Je nachdem, welche Bilder Sie in Ihrer Geschichte verwenden, werden die Quellenangaben mit einem Logo und dem Namen der Einrichtung automatisch am Ende jeder Geschichte hinzugefügt. Sie können dort auch weitere Quellen aufführen.

 

Vorschau

Über den Link „Vorschau“ rechts oben im Editor können Sie sich ansehen, wie Leser Ihre Geschichte erleben. Prüfen Sie, ob alle Elemente Ihren Vorstellungen entsprechen.

 

Als abgeschlossen markieren

Wenn Ihre Geschichte fertig ist, klicken Sie auf „Als abgeschlossen markieren“ und teilen Sie Ihrer Kontaktperson bei Google auf diese Weise mit, dass Sie eine neue Geschichte zur Überprüfung eingereicht haben. Wenn Sie nach der Überprüfung Änderungen vornehmen, wird dieser Status wieder aufgehoben. Sie müssen also nach jeder Änderung wieder auf „Als abgeschlossen markieren“ klicken.

 

Neue Ausstellungen oder Änderungen an vorhandenen Ausstellungen sind so lange nicht öffentlich sichtbar, bis die Ausstellung als abgeschlossen markiert wurde.

Häufige Probleme

Bei meiner immersiven Komponentestimmt der Zoom in der Vorschau nicht mit meinen Einstellungen im Editor überein. Warum?

 

Dies kann daran liegen, dass Bildschirmgrößen nicht immer gleich sind. Außerdem wird bei der Wiedergabe versucht, den Bildschirm vollständig auszufüllen, ohne die Teile des Bilds wegzulassen, die Sie in der Ansicht „Zuschneiden und positionieren“ ausgewählt haben.

Warum sieht die Ausstellung auf meinem Computer anders aus als auf meinem Laptop?

Die Bildschirmauflösung und -größe können je nach Gerät variieren, was zu leichten Abweichungen bei der Darstellung einer Geschichte führen kann. 

Ich möchte meine Geschichte duplizieren. Wie mache ich das?

Wenden Sie sich an Ihre Kontaktperson bei Google. Diese wird sich darum kümmern.

Wie zeige ich eine Vorschau meiner Geschichte auf einem Mobilgerät an?

Dazu öffnen Sie auf Ihrem Computer die Entwicklertools in Ihrem Browser. Klicken Sie in Google Chrome rechts oben im Browserfenster auf das Chrome-Menü und wählen Sie „Weitere Tools“ > „Entwicklertools“ aus. Sie können auch die Tastenkombination Wahltaste + ⌘ + J (unter macOS) oder Umschalttaste + Strg + J (unter Windows/Linux) verwenden.

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
81512
false