Synchronisierungseinstellungen

Ihre synchronisierten Daten schützen

Wenn Sie sich in Google Chrome anmelden und die Synchronisierung aktivieren, schützt Chrome Ihre Daten, indem Ihre synchronisierten Passwörter mithilfe Ihrer Google-Kontoanmeldedaten verschlüsselt werden. Sie können sich auch für eine Verschlüsselung Ihrer synchronisierten Daten mithilfe einer Synchronisierungs-Passphrase entscheiden. Diese Synchronisierungs-Passphrase wird auf Ihrem Computer gespeichert und nicht an Google gesendet.

Verschlüsselungseinstellungen anpassen

Anleitung für Windows, Mac und Linux

  1. Klicken Sie in der Symbolleiste des Browsers auf das Chrome-Menü Chrome menu.
  2. Wählen Sie Angemeldet als <Ihre E-Mail-Adresse> aus. Sie müssen bereits in Google Chrome angemeldet sein.
  3. Klicken Sie unter "Anmelden" auf Erweiterte Synchronisierungseinstellungen.
  4. Wählen Sie eine Verschlüsselungsoption aus:
    • Synchronisierte Passwörter mit Ihren Google-Anmeldedaten verschlüsseln: Dabei handelt es sich um die Standardoption. Ihre gespeicherten Passwörter werden auf den Google-Servern verschlüsselt und anhand Ihrer Google-Kontoanmeldedaten geschützt.
    • Alle synchronisierten Daten mit einer eigenen Synchronisierungs-Passphrase verschlüsseln: Wählen Sie diese Option aus, wenn alle Daten verschlüsselt werden sollen, die Sie für die Synchronisierung ausgewählt haben. Sie können dazu eine eigene Passphrase angeben. Sie wird nur auf Ihrem Computer gespeichert.
  5. Klicken Sie auf OK.

Anleitung für Chromebooks

  1. Melden Sie sich auf Ihrem Chromebook an, sofern Sie dies noch nicht getan haben.
  2. Klicken Sie unten rechts auf den Statusbereich, dort, wo Ihr Kontobild erscheint.
  3. Wählen Sie Einstellungen aus und gehen Sie zum Bereich "Nutzer".
  4. Klicken Sie auf Erweiterte Synchronisierungseinstellungen.
  5. Wählen Sie eine Verschlüsselungsoption aus:
    • Synchronisierte Passwörter mit Ihren Google-Anmeldedaten verschlüsseln: Dabei handelt es sich um die Standardoption. Ihre gespeicherten Passwörter werden auf den Google-Servern verschlüsselt und anhand Ihrer Google-Kontoanmeldedaten geschützt.
    • Alle synchronisierten Daten mit einer eigenen Synchronisierungs-Passphrase verschlüsseln: Wählen Sie diese Option aus, wenn alle Daten verschlüsselt werden sollen, die Sie für die Synchronisierung ausgewählt haben. Sie können dazu eine eigene Passphrase angeben. Sie wird nur auf Ihrem Computer gespeichert.
  6. Klicken Sie auf OK.

Situationen, in denen Sie Ihre Verschlüsselungs-Passphrase benötigen

Wenn Sie sich für die Verwendung einer eigenen Passphrase entscheiden, müssen Sie diese jedes Mal angeben, wenn Sie sich auf einem neuen Computer in Google Chrome anmelden. Wenn Sie Ihre Verschlüsselungsoptionen auf einem Computer ändern, führen Sie zur Fortsetzung der Synchronisierung dieselbe Änderung auch auf allen anderen Computern durch. Hinweis: Wenn Sie Ihre gesamten synchronisierten Daten mit einer eigenen Passphrase verschlüsselt haben, müssen Sie die Synchronisierung zurücksetzen, wenn Sie wieder die Standardeinstellung verwenden möchten, bei der nur Ihre Passwörter verschlüsselt werden.

Sie haben Ihre Verschlüsselungs-Passphrase vergessen?

Falls Sie Ihre Passphrase vergessen haben, müssen Sie die Synchronisierung über das Google Dashboard zurücksetzen. Damit werden alle synchronisierten Daten von den Google-Servern gelöscht und jegliche synchronisierten Computer und Geräte getrennt. Die Daten auf Ihren Computern und Geräten bleiben jedoch unberührt. Ihre aktuellen Einstellungen, Lesezeichen und Passwörter sind also weiterhin im Browser verfügbar. Sie können die Synchronisierung anschließend mit einer neuen Passphrase wieder aktivieren.