Safe Browsing in Chrome verwenden

Bei aktiviertem Safe Browsing erhalten Sie Benachrichtigungen zu Malware, gefährlichen Erweiterungen, Phishing oder Websites, die aus Sicht von Google möglicherweise nicht sicher sind. Weitere Informationen zum Safe Browsing-Schutz in Chrome

Safe Browsing-Einstellungen ändern 

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Android-Gerät Chrome Chrome.
  2. Wählen Sie rechts oben „Mehr“ Organisieren und dann „Einstellungen“ Einstellungen aus.
  3. Wählen Sie Datenschutz und Sicherheit und dann Safe Browsing aus.
  4. Wählen Sie das gewünschte Schutzniveau von Safe Browsing aus.

Schutzniveau auswählen

Erweitertes Safe Browsing

  • Sie werden vor potenziell schädlichen Websites, Downloads und Erweiterungen gewarnt.
  • Außerdem erhalten Sie automatisch eine Warnung im Fall von Datenpannen, bei denen Passwörter preisgegeben werden.
  • Es werden zusätzliche Informationen zu Ihren Aktivitäten an Google gesendet. Weitere Informationen zum Safe Browsing-Schutz
  • Wenn Safe Browsing nicht verifizieren kann, dass ein Download sicher ist, werden Sie von Chrome gewarnt, dass die Datei möglicherweise schädlich ist. Sie können diese Datei zur Prüfung an Google senden.

Standardschutz

  • Sie werden vor potenziell schädlichen Websites, Downloads und Erweiterungen gewarnt.
  • Sie können entscheiden, ob Sie im Fall von Datenpannen, bei denen Passwörter preisgegeben werden, eine Warnung erhalten möchten.
  • Optional können Sie zusätzliche Informationen an Google senden und so zur allgemeinen Sicherheit im Web beitragen.

Kein Safe Browsing

Safe Browsing ist deaktiviert.

  • Safe Browsing lässt sich möglicherweise trotzdem in anderen Google-Diensten wie Gmail aktivieren.
IP-Adressen von Websites über eine sichere Verbindung suchen

Wenn Sie eine Website besuchen, sucht Chrome nach der IP-Adresse des Hostservers der Website. Aus Sicherheits- und Datenschutzgründen können Sie sicheres DNS-Lookup aktivieren, um Ihre Daten zu verschlüsseln, wenn Chrome eine IP-Adresse sucht.

Sicheres DNS ist standardmäßig aktiviert und so konfiguriert, dass es für den aktuellen DNS-Anbieter verwendet wird. Wenn Chrome in diesem Modus keine IP-Adresse findet, wird das private DNS von Android, sofern konfiguriert, oder ein unverschlüsselter Modus verwendet.

Sie können auch einen benutzerdefinierten Anbieter auswählen, um Ihre Daten zu verschlüsseln. In diesem Fall verwendet Chrome keinen unverschlüsselten Modus oder das private DNS von Android. Wenn Sie die Meldung erhalten, dass die IP-Adresse des Servers nicht gefunden werden kann, prüfen Sie die Anbietereinstellungen oder deaktivieren Sie sicheres DNS.

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Android-Gerät Chrome Chrome.
  2. Tippen Sie auf Mehr Organisieren und dann Einstellungen.
  3. Tippen Sie auf Datenschutz und Sicherheit.
  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie „Sicheres DNS verwenden“.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
237
false