Cache leeren und andere Browserdaten löschen

Sie haben die Kontrolle über Ihre Browserdaten. Zu diesen Daten gehören der Browser- und der Downloadverlauf sowie gespeicherte Formulardaten. Im Dialogfeld "Browserdaten löschen" können Sie entweder alle Daten oder die in einem bestimmten Zeitraum gespeicherten Daten löschen.

Alle Daten löschen

  1. Klicken Sie in der Symbolleiste des Browsers auf das Chrome-Menü Chrome menu.
  2. Wählen Sie Tools aus.
  3. Wählen Sie Browserdaten löschen.
  4. Wählen Sie im daraufhin angezeigten Dialogfeld die Kontrollkästchen für die Arten von Daten aus, die entfernt werden sollen.
  5. Wählen Sie oben im Menü die Menge der zu löschenden Daten aus. Wählen Sie der Beginn der Zeit, um alles zu löschen.
  6. Klicken Sie auf Internetdaten löschen.

Löschen bestimmter Elemente aus Ihren Internetdaten

Anstatt ganze Kategorien von Internetdaten zu löschen, können Sie auch bestimmte Elemente auswählen, die gelöscht werden sollen. Klicken Sie auf die folgenden Links, um weitere Anleitungen anzuzeigen.

Informationen über zu löschende Daten

Was unter den verschiedenen Arten von Browserdaten im Einzelnen zu verstehen ist, wird im Folgenden aufgeführt. Diese Definition gilt für Google Chrome unter Chrome OS, Windows und Linux sowie beim Mac.

  • Browserverlauf: Durch Löschen Ihres Browserverlaufs wird Folgendes gelöscht:
    • von Ihnen besuchte Webadressen, die auf der Seite "Verlauf" aufgeführt sind
    • im Cache gespeicherter Text dieser Seiten
    • Miniaturansichten der Seiten für Bilder, die auf der "Neuer Tab"-Seite erscheinen
    • Alle IP-Adressen, die von diesen Seiten vorabgerufen werden
  • Download-Verlauf: Die Liste der mit Google Chrome heruntergeladenen Dateien wird gelöscht. Die Dateien selbst werden jedoch nicht vom Computer entfernt.
  • Cookies sowie Website- und Plug-in-Daten:
  • Cache: Der Text von Webseiten, die Sie mit Google Chrome besucht haben, wird von Ihrem Computer entfernt. Browser speichern Webseitenelemente, um die Webseiten bei Ihrem nächsten Besuch schneller laden zu können.
  • Passwörter: Gespeicherte Nutzernamen und Passwörter werden gelöscht. Falls Sie einen Mac verwenden, werden Ihre Passwortdaten aus der Schlüsselbundverwaltung gelöscht.
  • Formulardaten: All Ihre AutoFill-Einträge und gespeicherter Text, den Sie in Webformulare eingegeben haben, werden gelöscht.
  • Daten aus gehosteten Apps löschen: Daten von Apps, die Sie aus dem Chrome Web Store zu Chrome hinzugefügt haben, werden gelöscht. Ein Beispiel hierfür ist der lokale Speicher, der von Gmail offline verwendet wird.
  • Autorisierung von Inhaltslizenzen rückgängig machen: Wenn diese Option aktiviert ist, kann der Flash Player zuvor wiedergegebene geschützte Inhalte nicht mehr abspielen, zum Beispiel Filme oder Musik, die Sie gekauft haben. Falls Sie vorhaben, Ihren Computer zu verkaufen oder als Spende weiterzugeben, sollten Sie vorher die Autorisierung von Inhaltslizenzen rückgängig machen.