Prüfen, ob der Chrome-Browser verwaltet wird

Wenn Sie Chrome am Arbeitsplatz oder in einer Bildungseinrichtung verwenden, wird es möglicherweise von dem entsprechenden Unternehmen, der entsprechenden Bildungseinrichtung oder einer anderen Gruppe verwaltet bzw. eingerichtet und gewartet.

Wenn Ihr Chrome-Browser verwaltet wird, kann Ihr Administrator bestimmte Funktionen einrichten oder beschränken, Erweiterungen installieren, Aktivitäten überwachen und steuern, wie Sie Chrome nutzen.

Falls Sie ein Chromebook verwenden, können Sie so prüfen, ob es verwaltet wird.

  1. Öffnen Sie Chrome Chrome.
  2. Wählen Sie rechts oben das Dreipunkt-Menü Mehr aus.
  3. Sehen Sie unten im Menü nach. Wenn Sie "Von Ihrer Organisation verwaltet" sehen, wird Ihr Browser verwaltet. Andernfalls wird er nicht verwaltet.

Erweiterungen überprüfen

Wenn Sie überprüfen möchten, welche Erweiterungen von Ihrer Organisation in Ihrem Browser eingerichtet wurden, klicken Sie im Chrome-Menü auf Von Ihrer Organisation verwaltet.

Sie können auch in die Adressleiste chrome://management eingeben und die Eingabetaste drücken.

Richtlinien überprüfen

Wenn Ihr Browser verwaltet wird, werden die von Ihrer Organisation festgelegten Richtlinien aufgelistet.

  1. Öffnen Sie Chrome Chrome.
  2. Geben Sie in die Adressleiste chrome://policy ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Wenn die angewendeten Richtlinien verdächtig aussehen, können Sie unserem Team schädliche Software melden.

Falls Sie der Administrator sind, erfahren Sie hier mehr zu Chrome Enterprise für Unternehmen oder Bildungseinrichtungen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?