Browserdaten in Chrome löschen

Sie können den Browserverlauf und andere Browserdaten, wie z. B. gespeicherte Formulareinträge, oder nur Daten aus einem bestimmten Zeitraum löschen.

Was mit Ihren Informationen passiert

Welche Daten können gelöscht werden?
  • Browserverlauf: Wenn Sie Ihren Browserverlauf löschen, passiert Folgendes:
    • Besuchte Webadressen werden von der Seite „Verlauf“ entfernt.
    • Verknüpfungen mit diesen Seiten werden von der Seite „Neuer Tab“ entfernt.
    • In der Adressleiste werden keine Vervollständigungsvorschläge für diese Webadressen mehr angezeigt.
  • Tabs: Auf Ihrem Gerät geöffnete Tabs werden geschlossen.
  • Cookies und Websitedaten
    • Cookies: Dies sind Dateien, die von Websites erstellt werden, die Sie besuchen, um Ihnen das Surfen im Internet zu erleichtern, indem Informationen zum Nutzungsverhalten gespeichert werden. Cookies werden gelöscht.
    • Websitedaten: Dazu gehören Daten in HTML5-fähigen Speichern wie Anwendungscaches, Daten aus Webspeichern, Daten aus Web-SQL-Datenbanken und Daten aus indexierten Datenbanken.
    • Medienlizenzen: Lizenzen für geschützte HTML5-Inhalte, die Sie sich angesehen oder heruntergeladen haben, werden gelöscht, etwa Filme oder Musik.
  • Im Cache gespeicherte Bilder und Dateien: Teile von Seiten werden von Chrome gespeichert, damit sie bei Ihrem nächsten Besuch schneller geöffnet werden können. Text und Bilder von Seiten, die Sie mit Chrome besucht haben, werden gelöscht.
  • Gespeicherte Passwörter: Von Ihnen gespeicherte Passwörter werden gelöscht.
  • Autofill-Formulardaten: Alle Ihre Autofill-Einträge, einschließlich Adressen und Kreditkartendaten, werden gelöscht. Karten in Ihrem Google Pay-Konto werden nicht gelöscht.
  • Website-Einstellungen: Einstellungen und Berechtigungen, die Sie für Websites festlegen, werden gelöscht. Zu diesen Berechtigungen gehört beispielsweise, ob eine Website JavaScript ausführen, Ihre Kamera verwenden oder Ihren Standort ermitteln darf.
Welche Daten werden nicht gelöscht?

Es gibt andere Arten von Daten, die sich auf Ihr Onlineverhalten beziehen. Diese Daten können separat gelöscht werden:

Achten Sie darauf, Ihre Browserdaten zu löschen und sich dann von Chrome abzumelden, bevor Sie Ihr Gerät verschenken oder verkaufen.

Browserdaten löschen

Wenn Sie bestimmte Daten synchronisieren und diese auf Ihrem Android-Gerät löschen, werden sie auf allen anderen Geräten, die damit synchronisiert werden, ebenfalls gelöscht. Sie werden aber nicht nur von anderen Geräten, sondern auch aus Ihrem Google-Konto entfernt.

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Android-Gerät Chrome Chrome.
  2. Tippen Sie auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Browserdaten löschen.
    • Wenn Sie den Browserverlauf einschließlich der geöffneten Tabs löschen möchten, wählen Sie eine Dauer aus und tippen Sie auf Daten löschen. Die Standarddauer beträgt 15 Minuten.
    • Wenn Sie bestimmte Datentypen löschen möchten, tippen Sie auf Weitere Optionen. Wählen Sie die Arten von Browserdaten aus, die Sie löschen möchten, und tippen Sie auf Daten löschen.

Hinweise:

  • Wenn Sie beim Löschen von Cookies die Synchronisierung aktiviert haben, bleiben Sie in Chrome in Ihrem Google-Konto angemeldet. Ihre Cookies werden von anderen Geräten und Ihrem Google-Konto entfernt.
  • Sie können sich auf allen Websites aus Ihrem Google-Konto abmelden, indem Sie sich von Chrome abmelden.
  • Wenn Sie das Dialogfeld „Browserdaten löschen“ möglichst schnell aufrufen möchten, geben Sie in die Adressleiste „Browserdaten löschen“ ein und tippen Sie dann auf den Aktions-Chip. Aufgaben mithilfe von Chrome Aktionen im Handumdrehen erledigen
Einzelne Elemente löschen

Anstatt ganze Kategorien von Browserdaten zu löschen, können Sie auch einzelne Elemente auswählen, die gelöscht werden sollen:

Weitere Informationen

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
14813278438448612934
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
237