Website mit einem USB-, HID- oder seriellen Gerät verbinden

In Chrome lassen sich Websites mit den USB-, HID- und seriellen Geräten Ihres Computers verbinden, z. B. mit Tastatur, Headset, Lautsprecher, Gamepad, Kamera und sogar Mikrocontroller. Unter Android können Sie Websites mit USB-Geräten verbinden.

Wichtig: Derzeit ist es auf iPhones und iPads nicht möglich, USB-, HID- oder serielle Geräte mit Webseiten in Chrome zu verbinden.

Wann sollten Sie den Zugriff auf Ihr Gerät erlauben?

Erlauben Sie nur vertrauenswürdigen Websites den Zugriff auf Ihr Gerät. Wenn Sie eine Website mit Ihrem Gerät koppeln, kann sie alle Informationen des Geräts abrufen und das Gerät sogar neu programmieren. Auf Ihrem Computer können Sie eine Standardeinstellung für die Berechtigungen für diese Geräte auswählen.

  1. Öffnen Sie Chrome "".
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Datenschutz und Sicherheit und dann Website-Einstellungen und dann Zusätzliche Berechtigungen.
  4. Wählen Sie den Gerätetyp aus:
    • USB-Geräte
    • Serielle Ports
    • HID-Geräte
  5. Wählen Sie eine Option aus, um eine Standardeinstellung festzulegen.

In Chrome eine Webseite mit Ihrem Gerät koppeln

  1. Schließen Sie das Gerät mit den richtigen Kabeln an.
    • HID-Geräte können auch über Bluetooth mit Ihrem Gerät verbunden werden.
  2. Öffnen Sie in Chrome eine Webseite, die mit Ihrem Gerät eine Verbindung herstellen kann.
  3. Klicken oder tippen Sie auf die Seite. Sie werden dazu aufgefordert, ein Gerät hinzuzufügen.
  4. Wählen Sie ein Gerät aus der Liste aus.
  5. Wählen Sie Koppeln oder Verbinden aus.

Tipp: Um im Linux-System auf das verbundene Gerät zuzugreifen, muss die udev-Regel entsprechend konfiguriert werden.

Website den Zugriff auf Ihr Gerät entziehen

  1. Tippen Sie links neben der Webadresse auf „Sperren“ Sperren.
  2. Tippen Sie neben dem USB-Gerät, dem seriellen Port oder dem HID-Gerät auf „Entfernen“ Entfernen.
USB-Geräte in Chrome
Der Universal Serial Bus (USB) ist der Standard für kabelgebundene Erweiterungen. Die USB-Geräteklassen geben an, welche Funktionen und Datenformate ein Gerät unterstützt.
Zu den Standardgeräteklassen gehören Tastaturen, Mäuse sowie Audio-, Video- und Speichergeräte. Chrome Enterprise-Richtlinie für USB-Geräte
Serielle Geräte in Chrome
Serielle Geräte stellen serielle Kommunikationsschnittstellen bereit und werden auch als serielle Ports bezeichnet. Über serielle Ports werden Daten sequentiell Bit für Bit übertragen. Während Schnittstellen wie Ethernet, FireWire und USB auch Daten als seriellen Stream senden, ist mit dem Begriff „serieller Port“ in der Regel eine Schnittstelle nach einem Standard wie RS-232, RS-485 oder RS-422 gemeint.
Beispiele für serielle Geräte sind Mikrocontroller, Drucker, Modems und spezielle Mäuse. Chrome Enterprise-Richtlinie für serielle Geräte
HID-Geräte in Chrome
Human Interface Device (HID) bezieht sich auf das HID-Protokoll, eine Standardkommunikation mit verbundenen Geräten. Beispiele für HID-Geräte sind Tastaturen, Mäuse, Headsets und Gamecontroller.
Über HID können Websites auf Schaltflächen zugreifen, LEDs ein- und ausschalten oder Mikrofone stummschalten bzw. ihre Stummschaltung aufheben. Chrome Enterprise-Richtlinie für HID-Geräte
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
false
false
true
237
false
false