Webseite lässt sich nicht öffnen oder wird nicht geladen

Wenn eine Seite leer bleibt oder in Chrome nicht schnell geladen wird, versuchen Sie, die Seite in einem anderen Browser auf Ihrem Computer zu öffnen, wie zum Beispiel Internet Explorer oder Firefox. Wenn die Seite problemlos geladen wird, beachten Sie die Tipps zur Fehlerbehebung im folgenden Abschnitt. Wenn die Seite in keinem Browser funktioniert, fahren Sie mit dem nächsten Abschnitt fort.

Die Webseiten werden nur in Google Chrome langsam geladen.

Wenn die Webseiten nur in Google Chrome langsam geladen werden, versuchen Sie es mit folgenden Vorschlägen. Klicken Sie auf die einzelnen Links, um weitere Informationen zu erhalten.

Öffnen Sie die Webseiten in einem Inkognitofenster.

Wenn die Webseiten in einem Inkognitofenster normal geöffnet werden, kann dies darauf hindeuten, dass ein Problem mit einer von Ihnen installierten Erweiterung oder mit Ihren Browserdaten vorliegt, denn beide werden beim anonymen Surfen vorübergehend deaktiviert. Versuchen Sie es mit folgenden Lösungsvorschlägen:

Überprüfen Sie, ob eine bestimmte Fehlermeldung vorliegt.

Wird eine der folgenden Meldungen auf der Webseite angezeigt? Falls ja, klicken Sie auf den Link für die Meldung, um die zugehörigen Fehlerbehebungsvorschläge anzuzeigen.

Überprüfen Sie Ihre Antiviren- und Firewall-Einstellungen.

Vergewissern Sie sich, dass eingehende und ausgehende Verbindungen für Google Chrome in diesen Programmen erlaubt sind.

Deaktivieren Sie die Funktion zur Vorhersage der Netzwerkaktionen vorübergehend.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Klicken Sie in der Symbolleiste des Browsers auf das Chrome-Menü Chrome menu.
  2. Wählen Sie Einstellungen aus.
  3. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.
  4. Deaktivieren Sie im Bereich "Datenschutz" die Option "Netzwerkaktionen voraussehen, um die Ladegeschwindigkeit zu verbessern".

Falls das Problem dadurch nicht behoben wird, empfehlen wir, die Funktion wieder zu aktivieren.

Prüfen Sie, ob Malware vorhanden ist.

Überprüfen Sie, ob auf Ihrem Computer Malware vorhanden ist, die möglicherweise die Verbindung zwischen Google Chrome und einem Webserver verhindert. Weitere Informationen zum Entfernen von Malware von Ihrem Computer

Treten weiterhin Probleme auf? Teilen Sie uns dies unter Chrome-Hilfeforum mit. Teilen Sie uns insbesondere mit, ob ein bestimmter Tab im Vergleich zu anderen geöffneten Tabs eine besonders hohe Auslastung der CPU, also des Prozessors, verursacht. Die CPU-Auslastung der einzelnen Tabs können Sie im Task-Manager ermitteln.

Die Webseiten werden in allen Browsern langsam geladen.

Falls ein ähnliches Ladeproblem auch bei anderen Browsern auf Ihrem Computer auftritt, versuchen Sie es mit folgenden Vorschlägen:

  • Besuchen Sie eine andere Website. Möglicherweise ist die von Ihnen gewünschte Website vorübergehend nicht verfügbar.
  • Überprüfen Sie Ihre Proxyeinrichtung. Treten die Ladeprobleme beim Internet Explorer und bei Google Chrome auf, jedoch nicht in Firefox? Falls ja, kann dies auf ein Problem bei Ihrer Proxyeinrichtung hindeuten. Wenn Sie einen Proxyserver verwenden, deaktivieren Sie ihn in Ihren Windows-Netzwerkeinstellungen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Hilfe-Website von Microsoft.
  • Schließen Sie alle anderen auf dem Computer geöffneten Programme. Möglicherweise verbrauchen sie viel Speicher auf dem Computer und Ihr Browser wird dadurch langsam.
  • Starten Sie Ihren Computer neu.
War dieser Artikel hilfreich?