Planen Sie Ihre Strategie für die Rückkehr ins Büro? Sehen Sie sich im Hilfeartikel Chromebooks für die Telearbeit einrichten an, wie Chrome OS Ihnen helfen kann.

Geräte für verwaltete Gastsitzungen

Chrome (Version 73 und höher)

Für Administratoren, die Chrome OS-Geräte in einem Unternehmen oder einer Bildungseinrichtung verwalten.

Chromebook icon updated Dec 2013

Mithilfe von verwalteten Gastsitzungen können mehrere Nutzer dasselbe Chrome OS-Gerät verwenden, ohne sich in ihrem Google-Konto anmelden zu müssen. So lassen sich beispielsweise Chrome-Geräte als Leihgeräte oder gemeinsam genutzte Computer konfigurieren.

Mit verwalteten Gastsitzungen können Nutzer den Browser optimal verwenden und beispielsweise auch im Fenstermodus (nicht im Vollbildmodus) auf mehrere Websites zugreifen.

Hinweise

  • Registrieren Sie die Geräte, auf denen Sie verwaltete Gastsitzungen zulassen möchten. Weitere Informationen finden Sie unter Chrome-Geräte registrieren.
  • Ordnen Sie die Geräte einer Organisationseinheit zu. Ein Chrome-Gerät lässt sich nur jeweils einer Organisationseinheit zuordnen. Anschließend können Sie Einstellungen für verwaltete Gastsitzungen auf Geräte in der betreffenden Organisationseinheit anwenden.
  • Pods für verwaltete Gastsitzungen haben auf dem Anmeldebildschirm Priorität vor Nutzer-Pods. Prüfen Sie, ob auf dem Anmeldebildschirm die Namen und Bilder der Nutzer angezeigt werden. Hier finden Sie weitere Informationen zum Anmeldebildschirm.
  • Sie benötigen entweder Chrome Enterprise-Geräte oder eigenständige Chrome-Geräte mit einem entsprechenden Upgrade, z. B. Chrome Enterprise-Upgrade oder Chrome Education-Upgrade.
  • Private Apps und Erweiterungen, die auf Nutzer in einer Domain beschränkt sind, können nicht installiert werden, weil sich Nutzer bei verwalteten Gastsitzungen nicht anmelden müssen.

Verwaltete Gastsitzungen einrichten

Schritt 1: Chrome-Geräte konfigurieren
  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Klicken Sie in der Startseite der Admin-Konsole auf Geräte und dann Chrome-Verwaltung.
  3. Klicken Sie auf Einstellungenund dannVerwaltete Gastsitzungen.
  4. Wenn die Einstellung für alle Nutzer gelten soll, verwenden Sie die oberste Organisationseinheit (bereits ausgewählt). Wählen Sie andernfalls eine untergeordnete Organisationseinheit aus.
  5. Wählen Sie neben Verwaltete Gastsitzung eine Option aus:
    • Wenn Sie verwaltete Gastsitzungen auf Chrome-Geräten verwenden möchten, wählen Sie Verwaltete Gastsitzungen zulassen aus.
    • Wenn Sie automatisch eine verwaltete Gastsitzung starten möchten, wählen Sie Verwaltete Gastsitzung automatisch starten aus.
  6. Geben Sie den Namen ein, den die Sitzungsnutzer sehen sollen, z. B. "Schulbibliothek des Goethe-Gymnasiums" oder "Freigegebener Computer der Mustermann GmbH".
  7. Konfigurieren Sie die Einstellungen für verwaltete Gastsitzungen. Weitere Informationen finden Sie unten in Schritt 2.
  8. Klicken Sie auf Speichern.
Schritt 2: Einstellungen für verwaltete Gastsitzungen konfigurieren

Die Einstellungen für verwaltete Gastsitzungen sind in der Tabelle unten aufgeführt. Die meisten Einstellungen auf der Seite "Einstellungen für verwaltete Gastsitzungen" sind auch auf der Seite "Nutzer- und Browsereinstellungen" verfügbar. Die Richtlinien funktionieren ähnlich, gelten jedoch innerhalb der Gastsitzung und nicht, wenn Nutzer angemeldet sind. Unter Chrome-Richtlinien für Nutzer oder Browser festlegen werden die Richtlinien beschrieben.

Einstellung Beschreibung
Verwaltete Gastsitzung

Sitzungsname, der auf dem Anmeldebildschirm angezeigt wird

Der Name, den die Sitzungsnutzer sehen sollen

Die folgenden Einstellungen sind nur für verwaltete Gastsitzungen verfügbar, die automatisch auf Chrome-Geräten gestartet werden.

Wartezeit bis zum automatischen Start

Geben Sie an, wie viele Sekunden gewartet werden soll, bevor die verwaltete Gastsitzung automatisch gestartet wird.

Überwachung des Gerätestatus aktivieren

Wählen Sie Überwachung des Gerätestatus aktivieren aus, damit der Status eines Kiosks übermittelt wird. Auf diese Weise können Sie prüfen, ob ein Gerät online ist und richtig funktioniert. Weitere Informationen erhalten Sie unter Systemzustand von Kiosken überwachen.

Upload des Gerätesystemprotokolls aktivieren

Wichtig: Bevor Sie diese Einstellung verwenden, müssen Sie erst die Nutzer verwalteter Kioskgeräte darüber informieren, dass ihre Aktivitäten überwacht und ihre Daten unbeabsichtigt erfasst und geteilt werden können. Tun Sie das nicht, verstoßen Sie gegen die Bedingungen Ihrer Vereinbarung mit Google.

Wählen Sie Upload des Gerätesystemprotokolls aktivieren aus, damit Systemprotokolle für Kioskgeräte automatisch erfasst werden. Die Protokolle werden alle 12 Stunden erfasst und in Ihre Admin-Konsole hochgeladen. Sie werden bis zu 60 Tage lang gespeichert.

Es können immer 7 verschiedene Protokolle heruntergeladen werden:

  • Protokoll für jeden der vergangenen 5 Tage

  • Protokoll für Ereignisse innerhalb der letzten 30 Tage

  • Protokoll für Ereignisse innerhalb der letzten 45 Tage

Weitere Informationen erhalten Sie unter Systemzustand von Kiosken überwachen.

Bildschirmdrehung (im Uhrzeigersinn)

Wählen Sie zur Konfiguration der Bildschirmdrehung für Ihre Kioskgeräte die gewünschte Bildschirmausrichtung aus. Wenn Sie beispielsweise das Hochformat wünschen, wählen Sie 90 Grad aus. Diese Richtlinien können überschrieben werden, indem Sie für das Gerät manuell eine andere Bildschirmausrichtung festlegen.

Maximale Länge der Nutzersitzung Hier können Sie eine Zeitspanne zwischen 1 und 1.440 Minuten angeben, nach der Nutzer von der Sitzung abgemeldet werden sollen. Wenn Sie keinen Wert eingeben, ist die Sitzung unbegrenzt.
Individuelle Nutzungsbedingungen Sie können eine individuelle Vereinbarung über Nutzungsbedingungen, die die Nutzer akzeptieren müssen, als TXT- oder TEXT-Datei hochladen.
Inaktivitätseinstellungen

Aktion bei Inaktivität

Wählen Sie aus, was auf dem Gerät nach Ablauf der Inaktivitätszeit passieren soll: Wechsel in den Ruhemodus, Beenden der Sitzung, Herunterfahren oder keine Aktion.

Inaktivitätszeit in Minuten

Geben Sie einen Wert für die Inaktivitätszeit in Minuten an. Wenn Sie den Standardwert verwenden möchten, lassen Sie das Feld leer. Der Standardwert ist je nach Gerät unterschiedlich.

Aktion beim Schließen des Deckels

Wählen Sie aus, was beim Schließen des Deckels auf den Geräten passieren soll: Wechsel in den Ruhemodus, Beenden der Sitzung, Herunterfahren oder keine Aktion.

Browser wird nach dem Anmelden gestartet Gibt an, ob der Chrome-Browser automatisch gestartet werden soll, wenn Nutzer ihre Chrome-Geräte starten.
Spracheinstellung der Sitzung

Hier legen Sie die Reihenfolge der empfohlenen Sprachen auf dem Anmeldebildschirm des Chrome-Geräts fest.

  • Wenn Sie keine empfohlenen Sprachen angeben, wird in Chrome OS die aktuelle Sprache verwendet, wenn eine verwaltete Gastsitzung beginnt. Der Nutzer kann diese Standardeinstellung beim Start der Sitzung ändern.
  • Wenn Sie nur eine Sprache angeben, wird sie in Chrome OS verwendet, wenn eine neue verwaltete Gastsitzung beginnt. Der Nutzer kann diese Standardeinstellung beim Start der Sitzung ändern.
  • Wenn Sie mehr als eine Sprache angeben, wird der Nutzer in Chrome OS gebeten, eine Sprache auszuwählen, wenn eine neue verwaltete Gastsitzung beginnt. Sie können die Reihenfolge der Sprachen in der Liste auswählen. In Chrome wird standardmäßig das Tastaturlayout verwendet, das am besten zur jeweiligen Sprache passt. Nutzer können das Tastaturlayout beim Starten der Sitzung ändern.

Nach Beendigung der verwalteten Gastsitzung werden die Sprache und das Tastaturlayout wieder auf die ursprünglichen Werte zurückgesetzt.

Schritt 3: Weitere Einstellungen und Richtlinien anwenden

Sie können Geräterichtlinien, Nutzerrichtlinien und Netzwerkeinstellungen konfigurieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter Chrome-Geräterichtlinien festlegen und Chrome-Richtlinien für Nutzer oder Browser festlegen.

So richten Sie verwaltete Gastsitzungen ein

Hier erfahren Sie, wie Sie Organisationseinheiten erstellen, eine anfängliche Richtlinie für verwaltete Gastsitzungen anwenden und die registrierten Geräte in die Organisationseinheit verschieben, damit die Richtlinie auf die Geräte angewendet wird.

How to set up managed guest sessions

So surfen Nutzer in verwalteten Gastsitzungen

Auf der Anmeldeseite sehen Nutzer den Anzeigenamen der Sitzung, den Sie oben in Schritt 1 festgelegt haben. So wird eine verwaltete Gastsitzung verwendet:

  1. Der Nutzer klickt auf den Pod für die verwaltete Gastsitzung.
    Er sieht dann Folgendes:
    • Den Domainnamen der Organisation, von der die Sitzung verwaltet wird
    • Eine Nachricht, dass der Administrator möglicherweise Zugriff auf alle Aktivitäten aus der Sitzung hat, u. a. auf Passwörter und die Kommunikation
  2. Der Nutzer klickt auf Weiter.
  3. Wenn es eine individuelle Vereinbarung über Nutzungsbedingungen gibt, muss der Nutzer auf Akzeptieren klicken, um die Sitzung zu starten.
  4. Der Nutzer kann nun im Web surfen.

Die Sitzung ist gültig, bis sich der Nutzer abmeldet oder die maximale Sitzungszeit oder die angegebene Inaktivitätszeit für das Gerät erreicht ist. Nach dem Ende der verwalteten Gastsitzung wird der Nutzer automatisch abgemeldet und alle lokalen Nutzerdaten werden vom Gerät gelöscht.

Anwendungsfälle für verwaltete Gastsitzungen

Prüfungen

Um den Schülern nur eine bestimmte Zeit zu gewähren, können Sie die Dauer der Prüfung nach Belieben zeitlich einschränken. Sie haben die Möglichkeit, den Internetzugriff zu sperren, um zu verhindern, dass Schüler online nach Antworten suchen oder Screenshots aufnehmen. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Chromebooks für Schulprüfungen.

Bibliotheken

Sie können die Dauer der Sitzung festlegen. Zudem können Sie das Drucken unter Verwendung von CUPS (Common UNIX Printing System) auf lokalen Druckern und Netzwerkdruckern konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Lokale Drucker und Netzwerkdrucker verwalten.

Business Center oder Internetcafés

Ähnlich wie bei der Verwendung in Bibliotheken bestimmen Sie eine Zeitdauer für die Nutzersitzung. Außerdem können Sie gerätebasierte Richtlinien einrichten.

Geschäfte

Sie können das Gerät so konfigurieren, dass eine Sitzung kein Zeitlimit hat. Dann können Ladenbesucher am Kiosk oder im Verkaufsbereich unbegrenzt auf dem Gerät surfen. Bei Bedarf können Sie auch automatisch eine verwaltete Gastsitzung auf dem Gerät starten. Weitere Informationen zu Kiosk-Einstellungen

Häufige Fragen

Alle öffnen   |   Alle schließen

Können Nutzer von einer verwalteten Gastsitzung aus etwas ausdrucken?
Ja. Sie können Nutzern das Drucken auf lokalen Druckern und Netzwerkdruckern über CUPS (Common UNIX Printing System) ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Lokale Drucker und Netzwerkdrucker verwalten.
Worin unterscheiden sich verwaltete Gastsitzungen vom Gastmodus?
Der Gastmodus eignet sich für kurzzeitiges Surfen im Web. Im Gastmodus lassen sich aber weder Apps vorkonfigurieren noch lässt sich die Sitzungsdauer beschränken. Außerdem können diverse Sicherheitsrichtlinien nicht erzwungen und Sitzungen nicht so verwaltet werden, wie es für die meisten Unternehmen und Bildungseinrichtungen erforderlich ist. Bei verwalteten Gastsitzungen haben Sie die Möglichkeit, zahlreiche Nutzerrichtlinien zu erzwingen, ohne dass die einzelnen Nutzer angemeldet sein müssen. Weitere Informationen erhalten Sie im Artikel Chromebook als Gast verwenden.
Welche Nachrichten können Nutzer sehen?

"Ihre Organisation verwaltet dieses Gerät und hat Zugriff auf alle Nutzeraktivitäten, einschließlich besuchter Webseiten, Passwörter und E-Mails."

Nutzer sehen diese Nachricht, wenn sie sich in einer verwalteten Gastsitzung anmelden, sofern für das Gerät eine der folgenden erweiterten Einstellungen festgelegt ist:

"Ihre Organisation verwaltet dieses Gerät und kann möglicherweise Ihre Aktivitäten überwachen."

Nutzer sehen diese Meldung, wenn kein automatischer Start aktiviert und keine der oben genannten erweiterten Einstellungen für das Gerät festgelegt ist.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
410864
false