Google My Business-Websiterichtlinien

Die unten aufgeführten Inhaltsrichtlinien sind für ein positives Erlebnis für alle Nutzer von Google-Produkten von großer Bedeutung. Wir müssen Missbrauchsfälle einschränken, die uns daran hindern, diese Dienste zu erbringen, und bitten darum, dass alle Beteiligten diese Richtlinien einhalten, damit wir dieses Ziel erreichen.

Diese Richtlinien gelten für Inhalte, die Sie auf Ihrer Google My Business-Website teilen. Wenn die Seite Informationen enthält, die im öffentlichen Interesse liegen, machen wir möglicherweise Ausnahmen bei der Anwendung. Da wir manchmal Änderungen vornehmen, sollten Sie sich die Richtlinien in regelmäßigen Abständen noch einmal durchlesen. Google behält sich das Recht vor, bei Verstößen gegen die Richtlinien einzelnen Personen oder Unternehmen den Zugriff auf das Google My Business-Tool zum Erstellen von Websites oder andere Google-Dienste zu verweigern.

Weitere Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen für Google My Business und den Richtlinien für die Präsentation Ihres Unternehmens auf Google.

Missbrauch melden

Wenn Sie der Meinung sind, dass jemand gegen die unten genannten Richtlinien verstößt, können Sie einen Richtlinienverstoß melden.

Auf dieser Seite können Sie Urheberrechtsverletzungen oder andere rechtliche Probleme melden. Sie finden dort eine Anleitung zum Melden von Inhalten, bei denen Ihrer Ansicht nach gemäß geltendem Recht eine Entfernung aus den Google-Diensten gerechtfertigt ist.

Programmrichtlinien

Relevante Inhalte

Inhalte auf Google My Business-Websites müssen für das Unternehmen relevant sein, in dessen Namen der Autor einen Beitrag veröffentlicht. Außerdem müssen sie hilfreich für Nutzer sein, die mehr über das Unternehmen erfahren wollen. Inhalte, die nichts mit dem Unternehmen zu tun haben oder in keinem eindeutigen Zusammenhang mit ihm stehen, sind nicht zulässig. Weitere Informationen zu den Richtlinien für die Präsentation Ihres Unternehmens auf Google

Spam, Malware und Phishing

Halten Sie unsere Produkte frei von Spam und Malware. Zu Spam zählen beispielsweise unerwünschte Werbeinhalte oder unerwünschte oder Massenwerbemails. Verwenden Sie unsere Produkte nicht für Phishing. Verzichten Sie darauf, sensible Daten anzufordern oder zu sammeln, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Passwörter, finanzielle Details und Sozialversicherungsnummern. Nicht zulässig ist außerdem die Übertragung von Malware, Viren, Schadcode oder anderen Objekten, die den Betrieb der Netzwerke, Server oder anderer Infrastrukturkomponenten von Google oder Anderen beeinträchtigen könnten. Erstellen Sie keine Websites, die ausschließlich darauf ausgelegt sind, den Traffic auf eine andere Web-Property zu lenken und bestehende Inhalte aus anderen Quellen zu extrahieren, um damit vorrangig Umsätze oder andere persönliche Gewinne zu erzielen.  

Unangemessene und anstößige Inhalte

Wir schätzen Vielfalt und Respekt gegenüber anderen und sind bestrebt, Nutzer nicht mit Inhalten zu belästigen, die für unsere Plattformen unangemessen sind. Aus diesem Grund sind auf Google My Business-Websites die folgenden Inhalte nicht zulässig:
  • Gewalt und Hass: Wir lassen keine Inhalte zu, in denen für Gewalt gegen Einzelpersonen oder Gruppen aufgrund deren ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Behinderung, Geschlecht, Alter, Nationalität, Veteranenstatus, sexueller Orientierung oder geschlechtlicher Identität geworben oder aufgerufen wird oder deren primärer Zweck darin liegt, Hass auf der Grundlage dieser Kernmerkmale zu schüren.
  • Belästigung: Veröffentlichen Sie keine Inhalte, in denen Einzelpersonen oder Gruppen belästigt, gemobbt oder bedroht werden.
  • Grafisches Material: Veröffentlichen Sie keine extremen Gewaltdarstellungen, um den Abscheu anderer zu provozieren. 
  • Sexuell explizite Inhalte: Veröffentlichen Sie keine sexuell expliziten oder pornografischen Bilder oder Videos. Inhalte nur für Erwachsene sind unter der Voraussetzung erlaubt, dass die Texte kein Begleitmaterial wie sexuell explizite Bilder oder Videos oder Material, das unangebrachte sexuelle Handlungen mit Kindern oder Tieren bewirbt und/oder darstellt, enthalten. Wir gestatten die naturalistische und dokumentarische Darstellung von Nacktheit (etwa das Bild eines Säuglings, der gestillt wird) sowie Darstellungen von Nacktheit, die einem klaren bildungsbezogenen, wissenschaftlichen oder künstlerischen Zweck dienen.

Ausbeutung von Kindern

Sie dürfen keine Inhalte hochladen oder teilen, in denen oder durch welche Kinder ausgebeutet oder missbraucht werden. Hierzu gehören alle Darstellungen des sexuellen Missbrauchs von Kindern (auch Cartoons) und alle Inhalte, in denen Kinder in sexueller Art und Weise dargestellt werden. Dies bedeutet, dass Sie unsere Dienste nicht für die Erstellung, den Besitz oder die Verbreitung von Darstellungen des sexuellen Missbrauchs von Kindern nutzen dürfen. Außerdem dürfen Sie unsere Dienste beispielsweise nicht zur Erstellung einer Galerie von Kinderbildern mit sexuell expliziten Kommentaren verwenden.
Wir entfernen diese Inhalte und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Dies kann die Deaktivierung von Konten und eine entsprechende Meldung an das Nationale Zentrum für vermisste und ausgebeutete Kinder (National Center for Missing & Exploited Children – NCMEC) sowie an die Strafverfolgungsbehörden einschließen.
Wenn Sie Inhalte sehen, in denen Kinder Ihrer Ansicht nach ausgebeutet werden, kommentieren Sie sie nicht – auch nicht mit der Absicht, Google darauf hinzuweisen. Melden Sie den Inhalt stattdessen über den Link "Problem melden". Sollten Sie an anderer Stelle im Internet auf entsprechende Inhalte stoßen, wenden Sie sich direkt an das NCMEC.

Personenbezogene und vertrauliche Daten

Teilen Sie keine persönlichen oder vertraulichen Informationen. Private und vertrauliche Daten von Personen dürfen nicht unautorisiert veröffentlicht werden. Dazu zählen Kreditkartennummern, Sozialversicherungsnummern, Führerscheinnummern und alle sonstigen nicht öffentlich zugänglichen Informationen. Daten, die bereits im Internet oder in öffentlichen Aufzeichnungen vorhanden sind, gelten nicht als private oder vertrauliche Informationen im Sinne unserer Richtlinien.
Veröffentlichen oder verbreiten Sie ohne die Einwilligung des entsprechenden gesetzlichen Vertreters keine Bilder oder Videos, auf denen Minderjährige abgebildet sind.

Terroristische Inhalte

Terroristische Organisationen dürfen diesen Dienst für keinerlei Zwecke nutzen. Es ist beispielsweise verboten, Mitglieder über Google Maps anzuwerben. Auch Inhalte, die in Verbindung mit Terrorismus stehen, sind strengstens untersagt. Dazu zählen solche, in denen zu Terrorakten bzw. Gewalt aufgerufen wird oder Terroranschläge verherrlicht werden. Wenn Sie Inhalte, die sich auf jegliche Form von Terrorismus beziehen, im Kontext von Bildung, Dokumentation, Wissenschaft oder Kunst posten, sollten Sie darauf achten, genügend Hintergrundinformationen zu liefern, sodass andere Nutzer den Zusammenhang verstehen. 

Illegale Aktivitäten

Verstoßen Sie nicht gegen das Gesetz. Verwenden Sie unseren Dienst nicht, um illegale Aktivitäten zu betreiben oder gefährliche oder illegale Handlungen zu fördern. So ist es beispielsweise nicht gestattet, illegale Drogen zu verkaufen oder dafür zu werben. Wenn wir über rechtswidrige Handlungen informiert werden, ergreifen wir geeignete Maßnahmen. Dazu zählt beispielsweise die Sperrung des Zugriffs auf bestimmte Google-Produkte oder Ihres Google-Kontos oder eine Meldung an die zuständigen Behörden.

Urheberrechtsverletzung

Respektieren Sie Urheberrechtsgesetze. Sie dürfen urheberrechtlich geschützte Inhalte nicht ohne Genehmigung teilen und keine Links zu Websites bereitstellen, auf denen Ihre Leser urheberrechtlich geschützte Inhalte illegal herunterladen können. Entsprechend unseren Richtlinien gehen wir Benachrichtigungen nach, die eindeutige Hinweise auf mutmaßliche Urheberrechtsverletzungen enthalten. Wiederholte Verletzungen von gewerblichen Schutzrechten, einschließlich Urheberrechten, führen zur Kündigung Ihres Kontos. Melden Sie eine Urheberrechtsverletzung, wenn Sie einen Verstoß gegen die Urheberrechtsrichtlinien von Google bemerken.

Richtlinien für zulässige Domainnamen

  • Wir behalten uns das Recht vor, personalisierte URLs ohne Angabe von Gründen und ohne gesonderte Mitteilung zu entfernen oder ihre Vergabe rückgängig zu machen.
  • Benutzerdefinierte URLs sind kostenlos. 
  • Verwenden Sie in der benutzerdefinierten URL keine Wörter oder Wortgruppen, die gegen die Google My Business-Websiterichtlinien auf dieser Seite, die Google My Business-Nutzungsbedingungen oder die Google-Nutzungsbedingungen verstoßen.
Übersetzungen unserer Richtlinien sind lediglich als Hilfestellung gedacht. Bei Widersprüchen zwischen dem Text dieser Richtlinien und dem Text der englischsprachigen Version der Richtlinien hat die englischsprachige Version Vorrang.
Impressumspflicht
Vergewissern Sie sich, dass die Inhalte Ihrer Website den Gesetzen Ihres Landes entsprechen. In einigen Ländern müssen kommerzielle Websites ein Impressum oder einen Haftungsausschluss enthalten. Wenn in Ihrem Land ein Impressum erforderlich ist, können Sie die entsprechenden Informationen im Feld "Beschreibung" eingeben.

Kontaktformulare

Über Google My Business-Kontaktformulare können potenzielle Kunden unkompliziert mit Händlern Kontakt aufnehmen. Mit diesen Formularen lassen sich Angebote einholen oder weitere Informationen zu Dienstleistungen anfordern, die von einem Unternehmen angeboten werden. Dabei müssen die folgenden Richtlinien beachtet werden. 

Richtlinien für Händler

Datenerfassung und -nutzung

Behandeln Sie die von Nutzern bereitgestellten Daten mit angemessener Sorgfalt. 

  • Sie dürfen von Nutzern bereitgestellte Daten nur dann verwenden, wenn sie für die von Ihrem Unternehmen angebotenen Dienstleistungen relevant sind. Missbrauchen Sie die Informationen nicht und erfassen Sie sie nicht für ungenannte Zwecke oder ohne angemessene Sicherheitsmaßnahmen. 
  • Diese Daten dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung des Nutzers, der sie bereitstellt, anderen Nutzern oder Dritten zugänglich gemacht werden.
  • Geben Sie sich nicht als eine andere Organisation oder Einzelperson aus, wenn Sie auf der Plattform Informationen anfordern. 
  • Fordern Sie keine privaten und vertraulichen Informationen an. Hierzu zählen beispielsweise Passwörter, Finanzdaten und Sozialversicherungsnummern. 

Händler, die Kontaktformulare verwenden, müssen alle geltenden Datenschutzgesetze und -bestimmungen einhalten.

Richtlinien für Nutzer

Vertrauliche Inhalte

Geben Sie außer den im Formular angeforderten Informationen, d. h. Ihrem Namen, Ihrer Telefonnummer und Ihrer E-Mail-Adresse, keine finanziellen oder anderen vertraulichen Daten an.

Richtlinien für Nutzer und Händler

Spam und Malware

Es ist nicht zulässig, Malware, Viren, schädlichen Code oder andere Objekte zu übertragen, durch die der Betrieb der Netzwerke, Server oder sonstigen Infrastruktur von Google oder anderen beeinträchtigt oder gestört wird. 

Senden Sie keine unerwünschten Massenmailings über Kontaktformulare. Nutzer dürfen nur im Hinblick auf die eingereichte Anfrage oder andere Dienstleistungen des Unternehmens kontaktiert werden (d. h. kein kommerzieller Spam oder Mitteilungen zu anderen Dienstleistungen, die nicht mit dem Unternehmen in Verbindung stehen). 

Unangemessene Inhalte

Bei der Kommunikation sollten sich Händler und Nutzer auf das Unternehmen und die angebotenen Dienstleistungen konzentrieren und Folgendes vermeiden:

  • Inhalte, die Hass oder Gewalt gegen Personen oder Gruppen aufgrund von Hautfarbe, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Behinderung, Geschlecht, Alter, Nationalität, Veteranenstatus, sexueller Orientierung oder Geschlechtsidentität befürworten oder billigen
  • Inhalte, in denen Einzelpersonen oder Gruppen belästigt, gemobbt oder bedroht werden
  • Gewaltdarstellungen, um den Abscheu anderer zu provozieren
  • Sexuell explizite oder pornografische Bilder oder Videos
  • Inhalte, in denen oder durch welche Kinder ausgebeutet oder missbraucht werden

Illegale Aktivitäten

Verstoßen Sie nicht gegen das Gesetz. Verwenden Sie unseren Dienst nicht, um illegale Aktivitäten zu betreiben oder gefährliche oder illegale Handlungen zu fördern. Wenn wir über rechtswidrige Handlungen informiert werden, ergreifen wir geeignete Maßnahmen. Dazu zählt beispielsweise die Sperrung des Zugriffs auf bestimmte Google-Produkte oder Ihres Google-Kontos oder eine Meldung an die zuständigen Behörden.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?