Unterhaltung mit Google Assistant führen

Sie können mit Ihrem Lautsprecher oder Smart Display eine Unterhaltung führen, ohne vor jeder Frage oder jedem Befehl "Ok Google" sagen zu müssen.

Hinweis: Wenn Sie "Durchgängige Unterhaltung" verwenden möchten, müssen Sie Google Assistant auf Englisch verwenden.

Diese Funktion ist für Bose- oder Sonos-Lautsprecher mit Google Assistant nicht verfügbar.

Kompatible Geräte

  • Alle Google Home-Geräte
  • Lautsprecher mit integriertem Google Assistant
  • Alle Smart Displays
  • Smart Clocks

Durchgängige Unterhaltung aktivieren

Wenn "Durchgängige Unterhaltung" aktiviert ist, so gilt dies für alle Ihre Lautsprecher und Smart Displays.

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Android-Smartphone oder -Tablet die Google Home App Google Home.
  2. Tippen Sie auf "Konto" Account und dann Einstellungen und dann Assistant und dann Durchgängige Unterhaltung.
  3. Aktivieren Sie Durchgängige Unterhaltung.

Unterhaltung führen

  1. Sagen Sie "Ok Google" und stellen Sie eine Frage oder geben Sie einen Befehl.
  2. Hören Sie sich die Antwort an.
  3. Stellen Sie eine weitere Frage oder geben Sie einen anderen Befehl.

Wenn "Durchgängige Unterhaltung" aktiviert ist, wartet Google Assistant etwa 8 Sekunden auf Folgefragen.

Die blinkenden Lichter an Ihrem Lautsprecher oder der weiße Kreis in der oberen linken Ecke Ihres Smart Display-Bildschirms verraten Ihnen, dass Google Assistant immer noch zuhört.

Wenn Sie die Unterhaltung beenden möchten, sprechen Sie einfach mit jemand anderem, hören Sie auf zu sprechen oder sagen Sie zum Beispiel einen der folgenden Befehle:

  • "Danke"
  • "Vielen Dank"
  • "Spracheingabe beenden"
  • "Ich bin fertig"
  • "Fertig"

Hinweis: Sie können "Durchgängige Unterhaltung" nicht verwenden, wenn Sie gerade telefonieren oder ein Wecker klingelt.

Wer kann sich an einer Unterhaltung beteiligen?

Nachdem jemand "Ok Google" gesagt hat, um eine Unterhaltung zu beginnen, kann sich jeder im Raum daran beteiligen. Eine Person kann eine Frage und eine weitere eine Anschlussfrage stellen.

Wichtig: Google Assistant greift auf die persönlichen Ergebnisse der Person zu, die die Unterhaltung beginnt, sofern Voice Match eingerichtet ist. Dies gilt auch, wenn eine andere Person eine Anschlussfrage stellt. Wenn jemand anders seine eigenen persönlichen Ergebnisse sehen oder hören möchte, z. B. den nächsten Eintrag in seinem Kalender, muss diese Person eine neue Unterhaltung beginnen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?