In diesem Artikel geht es um Universal Analytics. Wenn Sie die nächste Generation von Google Analytics verwenden, finden Sie weitere Informationen unter Google Analytics 4-Properties.

Verwaltung von Zugriffs- und Dateneinschränkungen

In diesem Artikel wird die Verwaltung von Zugriffs- und Dateneinschränkungen für Google Analytics 4 und Universal Analytics behandelt. In beiden Versionen von Analytics verwalten Sie den Zugriff durch Zuweisen von Rollen. In Google Analytics 4 können Sie Dateneinschränkungen verwalten, indem Sie eine oder beide der unten beschriebenen Optionen zur Datenbeschränkung auswählen. In Universal Analytics gewähren Sie Nutzern Zugriff auf unterschiedliche Berichtsdatenansichten.

Google Analytics 4

Zugriffs- und Dateneinschränkungen werden auf Konto- und Property-Ebene verwaltet.

So weisen Sie Rollen und Dateneinschränkungen zu:

  1. Klicken Sie auf Verwaltung.
  2. Klicken Sie in der Spalte Konto oder Property auf Zugriffsverwaltung.
  3. Weisen Sie neuen oder vorhandenen Mitgliedern (z. B. Nutzer und Gruppen) Rollen zu. Weitere Informationen zum Hinzufügen und Bearbeiten von Nutzern

Geltende Berechtigungen sind die Rollen und Dateneinschränkungen, die einem Mitglied über andere Ressourcen zugewiesen wurden (z. B. über die Organisation, eine Nutzergruppe oder ein Konto, das die aktuelle Property umfasst), sowie alle direkten Berechtigungen, die ihm speziell für die aktuelle Ressource gewährt wurden.

Direkte Berechtigungen sind Rollen- und Dateneinschränkungen, die einem Mitglied explizit für die aktuelle Ressource (z. B. Organisation, Konto, Property) zugewiesen sind.

Es sind vier Rollen und zwei Dateneinschränkungen verfügbar:

Rolle Erklärung
Administrator

Uneingeschränkte Kontrolle über Analytics. Darf Nutzer verwalten (Nutzer hinzufügen/löschen, Rollen oder Dateneinschränkungen zuweisen). Darf jedem Nutzer einschließlich sich selbst sämtliche Berechtigungen für alle entsprechenden Konten oder Properties erteilen.

Umfasst auch die Berechtigungen der Rolle „Bearbeiter“.

(Ersetzt die Berechtigung „Nutzer verwalten“.)

Bearbeiter

Uneingeschränkte Kontrolle über die Einstellungen auf Property-Ebene. Darf jedoch keine Nutzer verwalten.

Umfasst auch die Berechtigungen der Rolle „Analyst“.

(Neuer Name für Bearbeitungsberechtigung)

Analyst

Darf bestimmte Property-Assets erstellen, bearbeiten und löschen. Darf an freigegebenen Assets mitarbeiten.

Umfasst auch die Berechtigungen der Rolle „Betrachter“.

(Neuer Name für die Berechtigung „Zusammenarbeiten“)

Zu den Property-Assets gehört beispielsweise explorative Datenanalysen.

Betrachter

Darf Einstellungen und Daten sehen und ändern, welche Daten in Berichten angezeigt werden (z. B. Vergleiche oder sekundäre Dimension hinzufügen); darf freigegebene Assets über die Benutzeroberfläche oder die APIs aufrufen. Darf nicht an freigegebenen Assets mitarbeiten. 

(Neuer Name für die Berechtigung „Lesen und analysieren“)

Keine Der Nutzer hat zwar keine Rolle für diese Ressource, jedoch eventuell für eine andere.

 

Einschränkung für Daten Erklärung
Keine Kostenmesswerte

Sieht keine Messwerte zu Kosten.

Kostenmesswerte sind in Berichten, explorativen Datenanalysen, Zielgruppen, Statistiken und Benachrichtigungen nicht verfügbar. Weitere Informationen hierzu finden Sie unten.

Keine Umsatzmesswerte

Sieht keine Messwerte zum Umsatz.

Umsatzmesswerte sind in Berichten, explorativen Datenanalysen, Zielgruppen, Statistiken und Benachrichtigungen nicht verfügbar. Weitere Informationen hierzu finden Sie unten.

 

Kosten- und Umsatzmesswerte

Zusätzlich zu den in den folgenden Abschnitten aufgeführten Messwerten umfassen die Kosten- und Umsatzmesswerte alle benutzerdefinierten Messwerte, die als Kosten- oder Umsatzmesswert deklariert sind, und alle Messwerte, die aus einem Kosten- oder Umsatzmesswert abgeleitet werden.

Wir aktualisieren die folgenden Listen, wenn in Analytics mehr Kosten- oder Umsatzmesswerte hinzugefügt werden.

Kostenmesswerte

Google Ads-Kosten

Google Ads-Cost-per-Click

Google Ads-Videokosten

Cost-per-Conversion

Kosten bei Drittanbietern

Cost-per-Click bei Drittanbietern

Cost-per-Conversion bei Drittanbietern

ROAS (Return on Advertising Spend)

Return on Advertising Spend bei Drittanbietern

Umsatzmesswerte

Werbeumsatz

„Letzter Google Ads-Klick bevorzugt“ zugeordneter Umsatz

Durchschnittlicher täglicher Umsatz

Durchschnittlicher Ereignisumsatz

Durchschnittlicher Produktumsatz

Durchschnittlicher Produktwert

Durchschnittlicher Umsatz aus Käufen

Durchschnittlicher Umsatz aus Käufen pro Nutzer

Durchschnittlicher Umsatz pro Käufer

Durchschnittlicher Umsatz pro zahlendem Nutzer (ARPPU, Average Revenue Per Paying User)

Durchschnittlicher Umsatz pro Nutzer (ARPU, Average Revenue Per User)

Kombinierter Umsatz pro Kohorte – „Erstes Öffnen“ insgesamt

Kombinierter Umsatz pro Kohorte – „Erste Besuche“ insgesamt

Kombinierter Umsatz pro Kohorte – „Erste Besuche“ und „Erstes Öffnen“ insgesamt

Umsatz durch datengetriebene Attribution

E-Commerce-Kaufmenge

Umsatz aus E-Commerce

Ereigniswert

Ereignisumsatz

Dem ersten Klick zugeordneter Umsatz

Artikelpreis

Erstattung für Artikel

Artikelumsatz

Dem letzten Klick zugeordneter Umsatz

Werbeumsatz in Lifetime

Lifetime-Wert (LTV)

Linear zugeordneter Umsatz

Maximaler täglicher Umsatz

Täglicher Mindestumsatz

Positionsbasierter zugeordneter Umsatz

Prognostizierter Umsatz

Produktumsatz

Umsatz aus Käufen

Erstattungen

ROAS (Return on Advertising Spend)

Return on Advertising Spend bei Drittanbietern

Umsatz

Im Zeitverlauf zugeordneter Umsatz

Gesamtumsatz aus Anzeigen

Gesamtumsatz

Übergeordnete Rollen werden standardmäßig übernommen (Konto > Property). Wenn Sie beispielsweise einem Nutzer eine Rolle auf Kontoebene zuweisen, hat er dieselbe Rolle für alle Properties in diesem Konto.

Die effektiven Berechtigungen eines Nutzers entsprechen der Rolle mit der höchsten Berechtigung für diese Ressource.

Wenn ein Nutzer beispielsweise die Rolle „Bearbeiter“ für das Konto hat, hat er diese Rolle auch für alle Properties in diesem Konto, unabhängig davon, ob dem Nutzer auch eine Rolle mit weniger Berechtigungen für eine der Properties zugewiesen wurde.

Wenn außerdem einem Nutzer für eine Property eine Rolle mit mehr Berechtigungen zugewiesen wird, als er auf Kontoebene hat, gilt diese Rolle für diese Property.

Sie können Dateneinschränkungen als direkte Berechtigungen hinzufügen. Die Einschränkungen lassen sich jedoch nicht entfernen, wenn sie übernommene Berechtigungen sind. Wenn für einen Nutzer beispielsweise die Einschränkung Keine Kostenmesswerte auf Kontoebene gilt, kann er keine Kostenmesswerte für eine Property im Konto sehen. Sie können jedoch einer oder mehreren Properties im Konto die Einschränkung Keine Umsatzmesswerte hinzufügen.

Über die Seite Nutzerverwaltung auf Konto- oder Property-Ebene haben Sie zwei Möglichkeiten, um zu sehen, welche Nutzer welche Rollen haben:

  • Suchen Sie nach einem bestimmten Nutzernamen, um die Rollen dieses Nutzers zu sehen.
  • Klicken Sie auf den Spaltenkopf von Kontorollen, um die Liste nach Rollen zu sortieren.

Auswirkungen von Dateneinschränkungen auf andere Analytics-Funktionen

Dateneinschränkungen werden sowohl in der Analytics-Oberfläche als auch in entsprechenden Analytics API-Aufrufen erzwungen.

Sie werden über die Analytics-Zugriffsverwaltung erstellt und angewendet. Diese Einschränkungen gelten eventuell nicht für Nutzer, die Berechtigungen für Analytics haben, die auf Berechtigungen in anderen, mit Analytics verknüpften Google-Produkten basieren.

Funktion Auswirkung
Berichte

Werte von eingeschränkten Messwerten und aus eingeschränkten Messwerten abgeleitete Werte sind in Berichten nicht enthalten. Nutzer sehen stattdessen „0“.

Eingeschränkte Messwerte sind in der Messwertauswahl von Berichten verfügbar, z. B. beim Anpassen eines Berichts. Nutzer, die Dateneinschränkungen unterliegen, können diese Messwerte hinzufügen (z. B. zu benutzerdefinierten Berichten), die Ergebnisse jedoch nicht sehen.

Explorative Datenanalysen

Eingeschränkte Messwerte sind in explorativen Datenanalysen nicht zu sehen.

Sie sind jedoch in der Messwertauswahl für explorative Datenanalysen verfügbar, z. B. beim Erstellen einer explorativen Datenanalyse. Nutzer, die Dateneinschränkungen unterliegen, können diese Messwerte hinzufügen (z. B. zu explorativen Datenanalysen), die Ergebnisse jedoch nicht sehen.

Zielgruppen

Eingeschränkte Messwerte sind in der Messwertauswahl für Zielgruppen verfügbar. Nutzer mit Dateneinschränkungen können Zielgruppen anhand von eingeschränkten Messwerten erstellen und Zielgruppennamen nach dem Erstellen bearbeiten. Für diese Nutzer gelten jedoch die unten aufgeführten Einschränkungen.

Zielgruppen, die eingeschränkte Messwerte enthalten, können nicht als Dimensionsfilter verwendet werden.

Sie sehen nicht die Anzahl der Mitglieder von Zielgruppen mit eingeschränkten Messwerten.

Zielgruppentrigger können nicht Zielgruppen hinzugefügt werden, die auf eingeschränkten Messwerten basieren.

Automatische Statistiken Auf der Benutzeroberfläche werden keine automatischen Statistiken angezeigt, die auf eingeschränkten Messwerten basieren.
Benutzerdefinierte Statistiken

Nutzer mit entsprechender Berechtigung können benutzerdefinierte Statistiken erstellen und bearbeiten, die auf eingeschränkten Messwerten basieren.

Sie sehen keine benutzerdefinierten Statistiken auf der Benutzeroberfläche und können sie auch nicht per E-Mail erhalten.

Benutzerdefinierte Messwerte Nutzer mit entsprechender Berechtigung können benutzerdefinierte Messwerte erstellen und vermerken, dass diese Messwerte Kosten- oder Umsatzdaten enthalten. Nutzer mit entsprechenden Dateneinschränkungen können keine Vermerke entfernen, dass benutzerdefinierte Messwerte Kosten- oder Umsatzdaten enthalten. Der Zugriff auf diese benutzerdefinierten Messwerte unterliegt allen in diesem Artikel aufgeführten Einschränkungen.

 

Universal Analytics

In Analytics können Sie Nutzerberechtigungen auf Konto-, Property- und Datenansichtsebene zuweisen.

Gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf Verwaltung.
  2. Klicken Sie in der Spalte Konto, Property oder Datenansicht auf Zugriffsverwaltung.
  3. Weisen Sie neuen oder vorhandenen Mitgliedern (z. B. Nutzer und Gruppen) Rollen zu. Weitere Informationen zum Hinzufügen und Bearbeiten von Nutzern

Geltende Berechtigungen sind die Rollen und Dateneinschränkungen, die einem Mitglied über andere Ressourcen zugewiesen wurden (z. B. über die Organisation, eine Nutzergruppe oder ein Konto, das die aktuelle Property umfasst), sowie alle direkten Berechtigungen, die ihm speziell für die aktuelle Ressource gewährt wurden.

Direkte Berechtigungen sind Rollen- und Dateneinschränkungen, die einem Mitglied explizit für die aktuelle Ressource (z. B. Organisation, Konto, Property) zugewiesen sind.

Es sind vier Rollen und zwei Dateneinschränkungen verfügbar:

Rolle Erklärung
Administrator

Uneingeschränkte Kontrolle über Analytics. Darf Nutzer verwalten (Nutzer hinzufügen/löschen, Rollen oder Dateneinschränkungen zuweisen). Darf jedem Nutzer einschließlich sich selbst sämtliche Berechtigungen für alle entsprechenden Konten oder Properties erteilen.

Umfasst auch die Berechtigungen der Rolle „Bearbeiter“.

(Ersetzt die Berechtigung „Nutzer verwalten“.)

Bearbeiter

Uneingeschränkte Kontrolle über die Einstellungen auf Property-Ebene. Darf jedoch keine Nutzer verwalten.

Umfasst auch die Berechtigungen der Rolle „Analyst“.

(Neuer Name für Bearbeitungsberechtigung)

Analyst

Darf Property-Assets erstellen, bearbeiten, löschen und für andere Nutzer freigeben. Darf an freigegebenen Assets mitarbeiten.

Umfasst auch die Berechtigungen der Rolle „Betrachter“.

(Neuer Name für die Berechtigung „Zusammenarbeiten“)

Zu den Property-Assets gehören beispielsweise:

Betrachter

Darf Berichts- und Konfigurationsdaten aufrufen, Daten in Berichten ändern (z. B. Vergleiche und sekundäre Dimensionen hinzufügen), eigene Assets erstellen und freigeben sowie freigegebene Assets über die Benutzeroberfläche oder die APIs aufrufen. Darf nicht an freigegebenen Assets mitarbeiten. 

(Neuer Name für die Berechtigung „Lesen und analysieren“)

Keine Der Nutzer hat zwar keine Rolle für dieses Objekt, jedoch eventuell für ein anderes.

 

Über die Seite Nutzerverwaltung auf Konto-, Property- oder Datenansichtsebene haben Sie zwei Möglichkeiten, um zu sehen, welche Nutzer welche Rollen haben:

  • Suchen Sie nach einem bestimmten Nutzernamen, um die Berechtigungen dieses Nutzers zu sehen.
  • Klicken Sie auf den Spaltenkopf von Kontoberechtigungen, um die Liste nach Berechtigungen zu sortieren.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
69256
false