So schützt Google Analytics Ihre Web-Zugriffe

Für unsere Kunden, die Endnutzer unserer Kunden und Google selbst sind Sicherheit und Datenschutz von erheblicher Bedeutung. Die sichere Übertragung unserer JavaScript-Bibliotheken und Messdaten spielt dabei eine entscheidende Rolle. Google Analytics verwendet zur Gewährleistung der sicheren Übertragung HTTP Strict Transport Security (HSTS), einen Sicherheitsmechanismus, der Browser mit HTTP-über-SSL-Unterstützung (HTTPS) anweist, dieses Verschlüsselungsprotokoll für die gesamte Kommunikation zwischen Endnutzern, Websites und unseren Servern zu verwenden.

Die HTTPS-Verschlüsselung wirkt sich auf den gesamten Traffic der unterstützten Browser aus. Damit die Sicherheit unserer Kunden gewährleistet bleibt, ist es auf keine Weise möglich, die HTTPS-Verschlüsselung Ihres Traffics zu deaktivieren.

Die Implementierung dieses Sicherheitsmechanismus hat keinerlei Auswirkungen auf die Website-Eigentümer. Es sind keine Code-Änderungen erforderlich. Alles Notwendige für die Verschlüsselung Ihres Traffics wird von Google Analytics übernommen.

Auswirkungen auf den Traffic zwischen Ihrer Website und dem Google Analytics Server

Verschlüsselter Traffic wird von Firewalls gegebenenfalls aus Sicherheitsgründen abgelehnt. Aus diesem Grund können keine Messdaten von Nutzern Ihrer Website erhoben werden, deren Gerät durch eine Firewall geschützt wird, die keine HTTPS-Verbindungen zulässt.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?