Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Informationen zu Anrufberichten

Mit Anrufberichten, die für Google-Weiterleitungsnummern erstellt werden, können Sie die Leistung Ihrer Anruferweiterungen und Nur-Anrufanzeigen erfassen. Sie erhalten detaillierte Informationen wie Gesprächsdauer, Uhrzeit des Gesprächsbeginns und -endes, Ortsvorwahl des Anrufers und ob eine Verbindung zustande kam. Telefongespräche mit einer bestimmten Dauer können als Conversion gezählt werden. Wenn Sie automatische Gebotseinstellungen verwenden, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, Conversions zu erzielen.

Funktionsweise

Anrufberichte sind nur im Suchnetzwerk verfügbar und messen anhand der Google-Weiterleitungsnummer die Leistung Ihrer Anruferweiterung oder Nur-Anrufanzeige. Wenn Sie Anrufberichte eingeschaltet haben, weisen wir Ihrer Anzeige eine Google-Weiterleitungsnummer zu. Damit erhalten Sie detaillierte Informationen zu Ihren Anrufen und können diese als Conversions zählen.

Wenn für Ihre Anzeige Anrufberichten eingeschaltet sind, geschieht Folgendes:

  1. Ein Kunden tippt auf die Anzeige, um Sie anzurufen. Jetzt wird Ihnen ein Klick berechnet. Der CPC ist dabei genauso hoch, wie wenn der Kunde auf eine Anzeige klickt, mit der Ihre Website aufgerufen wird.
  2. Der Anruf geht bei Ihrem Unternehmen ein. Der Anruf des Kunden wird über eine Google-Weiterleitungsnummer umgeleitet. Daher können Sie Daten zu diesem Anruf erfassen. Die Anrufer-ID funktioniert – außer in Indien – auch für Anrufe, die über Google-Weiterleitungsnummern weitergeleitet werden, sodass Sie sehen können, wer angerufen hat.
  3. Sie können Daten über alle Anrufe aus einer Website anzeigen und Ihre Kampagnen auf der Grundlage dieser Informationen optimieren.

Beispiel

Die Inhaberin eines Reisebüros stellt fest, dass mehr Anrufe eingehen, seit sie Anruferweiterungen nutzt. Sie möchte mehr über diese Anrufe erfahren und schaltet Anrufberichte ein. Anhand der Daten erkennt sie, dass Anrufe, die länger als zwei Minuten dauern, meist zu einem Umsatz führen. Daher zählt sie diese Anrufe als Conversions. Später sieht sie, dass Ihre Conversions von Anrufern mit der Ortsvorwahl 717 stammen. Sie richtet Ihre Anzeigen also auf die entsprechende Region aus.

Informationen zu Telefonnummern

Wenn möglich, haben Google-Weiterleitungsnummern die gleiche Vorwahl oder Ortsnetzkennzahl wie Ihr Unternehmen. Alternativ wird stattdessen eine lokale Vorwahl oder Ortsnetzkennzahl für Ihre geografische Region verwendet. In einigen Fällen kann möglicherweise keine lokale Google-Weiterleitungsnummer bereitgestellt werden. Stattdessen wird dann eine gebührenfreie Google-Weiterleitungsnummer in Ihrer Anzeige eingeblendet. Google-Weiterleitungsnummern sind entweder gebührenfrei, äquivalent zu einer lokalen Telefonnummer oder sind selbst eine lokale Telefonnummer.

Wichtig: Da Google-Weiterleitungsnummern für Ihre Anrufberichte Eigentum von Google sind, können sie jederzeit geändert oder neu zugewiesen werden. Daher können Sie Ihre Google-Weiterleitungsnummer nur im Rahmen von Anrufberichten und für das Anruf-Conversion-Tracking auf Websites verwenden.

Anrufberichte und Leistung

Wenn Ihr Anzeigengruppe innerhalb von 4 Wochen nicht die Mindestanzahl an Klicks erzielt, werden Google-Weiterleitungsnummern nicht in Anzeigen für Desktop-Computer angezeigt. In diesem Fall wird Ihre Geschäftsnummer angezeigt. (Für Anzeigen auf Mobilgeräten gibt es keine Mindestanzahl an Klicks.)

Anruferweiterungen werden mit AdWords nur angezeigt, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Weitere Informationen

Länder, in denen Google-Weiterleitungsnummern verfügbar sind

Google-Weiterleitungsnummern sind derzeit in folgenden Ländern verfügbar:

Land Gebührenfreie Rufnummer Lokale Rufnummer
Australien
Belgien
Kanada
Tschechische Republik
Dänemark*  
Frankreich
Deutschland
Ungarn*
Indien**  
Japan**  
Irland
Israel
Italien
Mexiko
Polen
Rumänien
Russland
Slowakei
Südafrika
Spanien
Schweden
Schweiz
Großbritannien*  
USA

* Gebührenfreie Telefonnummer, die einer lokalen Rufnummer entspricht

** Als Anrufer-ID wird eine Google-Telefonnummer angezeigt, nicht die des Kunden.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Mit Online-Anzeigen mehr Kunden erreichen

Mit AdWords können Sie Anzeigen auf Google schalten, um in der lokalen Suche auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Sie zahlen nur, wenn Ihre Anzeige angeklickt wird. [Weitere Informationen]

Für AdWords registrieren