Qualitätsfaktor verstehen und überprüfen

Der Qualitätsfaktor ist eine Schätzung dafür, wie relevant Ihre Anzeigen, Ihre Keywords und Ihre Zielseite für einen Nutzer sind, der Ihre Anzeige sieht. Ein hoher Qualitätsfaktor gibt an, dass die Anzeigen, die Keywords und die Zielseite für den Nutzer, der Ihre Anzeigen sieht, relevant sind. Der Qualitätsfaktor lässt sich für jedes Ihrer Keywords ermitteln.

Beispiel

Angenommen, Sie verfügen über eine Website, auf der Socken angeboten werden, und ein potenzieller Kunde sucht nach gestreiften Socken. Im Idealfall sucht dieser Nutzer in der Google-Suche nach "gestreifte Socken", sieht Ihre Anzeige, klickt darauf und gelangt direkt auf Ihre Webseite, auf der er ein Paar schicke gestreifte Socken kauft.

Beispielanzeige

Was würde jedoch passieren, wenn der potenzielle Kunde – ausgerechnet zusammen mit der Anzeige eines Mitbewerbers zu gestreiften Socken – nur eine Anzeige zu "Socken" oder "Kleidung" sieht?

Im ersten Fall findet der Nutzer genau das, wonach er gesucht hat. Die Nutzererfahrung ist hierbei ausgezeichnet und kann zu einem hohen Qualitätsfaktor führen. Dazu kommt, dass relevante Anzeigen in der Regel mehr Klicks erzielen, an einer höheren Position angezeigt werden und Ihnen den größten Erfolg bringen.

Video ansehen

Qualitätsfaktor prüfen

Sie können den Qualitätsfaktor überprüfen, indem Sie auf den Tab Keywords wechseln. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Qualitätsfaktor zu überprüfen:

Keyword-Diagnose ausführen:

  1. Klicken Sie oben auf den Tab Kampagnen.
  2. Wählen Sie den Tab Keywords aus.
  3. Klicken Sie auf das weiße Sprechblasensymbol Ad disapproval bubble neben dem Status eines beliebigen Keywords, um Details zum Qualitätsfaktor des betreffenden Keywords einzusehen. Es werden Bewertungen für die voraussichtliche Klickrate, die Anzeigenrelevanz und die Zielseitenerfahrung angezeigt.

 

Sie können den Qualitätsfaktor auch überprüfen, indem Sie die Spalte "Qual.-Faktor" aktivieren:

  1. Klicken Sie oben auf den Tab Kampagnen.
  2. Wählen Sie den Tab Keywords aus.
  3. Suchen Sie in der Statistiktabelle nach der Spalte Qual.-Faktor. Sollte diese Spalte in der Tabelle nicht enthalten sein, lässt sie sich wie folgt hinzufügen:
    • Klicken Sie in der Symbolleiste oberhalb der Statistiktabelle auf das Drop-down-Menü Spalten.
    • Wählen Sie Spalten anpassen aus.
    • Wählen Sie Attribute aus.
    • Klicken Sie neben Qual.-Faktor auf Hinzufügen.
    • Klicken Sie auf Speichern.
Qualitätsfaktor

Jetzt testen

Jedem Keyword wird ein Qualitätsfaktor zwischen eins und zehn zugewiesen, wobei eins die niedrigste und zehn die höchste Bewertung darstellt. Der Qualitätsfaktor wird jedes Mal neu berechnet, wenn Ihre Anzeigen Teil der Anzeigenauktion sind. Dies kann mehrmals am Tag der Fall sein. Im Laufe des Tages werden jedoch keine verschiedenen Qualitätsfaktoren angezeigt, sondern Sie erhalten einen einzigen Qualitätsfaktor, mit dem eine Schätzung der Gesamtqualität des entsprechenden Keywords angegeben wird.

Wie wird der Qualitätsfaktor berechnet?

Der Qualitätsfaktor wird immer dann berechnet, wenn ein Nutzer eine Suche ausführt, mit der die Schaltung Ihrer Anzeige ausgelöst wird. In die Berechnung des Qualitätsfaktors fließen zahlreiche Aspekte Ihres Kontos ein. Durch folgende Maßnahmen können Sie den Qualitätsfaktor verbessern:

  • Voraussichtliche Klickrate eines Keywords: Basiert zum Teil auf der bisher erzielten Klickrate des betreffenden Keywords bzw. darauf, wie oft mit dem Keyword Klicks auf Ihre Anzeigen erzielt wurden.
  • Die bisherige Klickrate Ihrer angezeigten URL: Bezieht sich darauf, wie oft Sie mit Ihrer angezeigten URL Klicks erhalten haben.
  • Kontoprotokoll: Die Gesamtklickrate aller Anzeigen und Keywords in Ihrem Konto.
  • Qualität der Zielseite: Wie relevant, transparent und navigationsfreundlich Ihre Seite ist.
  • Keyword-/Anzeigenrelevanz: Wie relevant das Keyword für Ihre Anzeigen ist.
  • Keyword-/Suchrelevanz: Wie relevant das Keyword für die Suchanfrage eines Nutzers ist.
  • Geografische Leistung: Wie erfolgreich Ihr Konto in den Zielregionen ist.
  • Ihre Anzeigenleistung auf einer Website: Wie gut die Leistung Ihrer Anzeige auf dieser und ähnlichen Websites ist (bei Ausrichtung auf das Display-Netzwerk).
  • Die Geräteausrichtung: Die Leistung Ihre Anzeigen auf verschiedenen Geräten wie Desktop-Computern, Laptops, Mobilgeräten und Tablets. Der Qualitätsfaktor ist je nach Gerätetyp unterschiedlich.

Auswirkungen des Qualitätsfaktors

Der Qualitätsfaktor dient verschiedenen Zwecken und kann folgende Elemente in Ihrem Konto beeinflussen:

  • Aktivierung für die Teilnahme an Anzeigenauktionen: Keywords mit einem höheren Qualitätsfaktor nehmen mit höherer Wahrscheinlichkeit an der Anzeigenauktion teil. Zudem sind die Kosten geringer.
  • Der tatsächliche Cost-per-Click (CPC) des Keywords: Ein höherer Qualitätsfaktor führt zu niedrigeren CPCs. Das bedeutet, dass Sie pro Klick weniger zahlen, wenn das Keyword einen höheren Qualitätsfaktor hat.
  • Die Gebotsschätzung für die erste Seite für Ihr Keyword: Ein höherer Qualitätsfaktor führt zu niedrigeren Gebotsschätzungen für die erste Seite. Hat das Keyword einen höheren Qualitätsfaktor, ist die Wahrscheinlichkeit somit größer, dass Ihre Anzeige auf der ersten Suchergebnisseite erscheint.
  • Die Top-of-Page-Gebotsschätzung: Ein höherer Qualitätsfaktor führt zu niedrigeren Top-of-Page-Gebotsschätzungen. Es ist somit wahrscheinlicher, dass Ihre Anzeige weiter oben auf der Seite eingeblendet wird, wenn das Keyword einen höheren Qualitätsfaktor hat.
  • Anzeigenposition: Ein höherer Qualitätsfaktor führt in der Regel zu einer besseren Anzeigenposition. Hat das Keyword einen höheren Qualitätsfaktor, erscheinen Ihre Anzeigen mit höherer Wahrscheinlichkeit im oberen Seitenbereich.
  • Eignung für Anzeigenerweiterungen und andere Anzeigenformate: Einige Anzeigenformate setzen einen Mindestqualitätsfaktor für die Schaltung voraus. Außerdem wird mithilfe des Anzeigenrangs bestimmt, ob Ihre Anzeigen mit Anzeigenerweiterungen wie Sitelinks oder anderen Anzeigenformaten geschaltet werden. Da der Qualitätsfaktor unter anderem auch auf dem Anzeigenrang basiert, erhöht sich bei einem höheren Qualitätsfaktor die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Anzeigen mit Erweiterungen oder anderen Formaten geschaltet werden.

Kurz: Ein höherer Qualitätsfaktor führt in der Regel zu niedrigeren Kosten und einer besseren Anzeigenposition. Das AdWords-System bietet allen Beteiligten – Werbetreibenden, Kunden, Publishern und Google – die meisten Vorteile, wenn die geschalteten Anzeigen relevant sind und den Suchanfragen der Nutzer möglichst genau entsprechen. Relevante Anzeigen erhalten tendenziell mehr Klicks, erscheinen an einer besseren Position und erzielen den größten Erfolg.