Gutschriften und Korrekturen für Ihr Konto

Möglicherweise passt Google gelegentlich Ihren AdWords-Kontostand an. Dies wird als Korrektur bezeichnet. In den meisten Fällen erfolgen Korrekturen in Form von Gutschriften. Durch Gutschriften sinkt Ihr Kontostand, während er bei Belastungen steigt.

Sie sehen die Korrekturen in Ihrem Konto, wenn Sie auf das Zahnradsymbol klicken und dann Abrechnung auswählen. Die Korrekturen stehen in der Spalte Gutschriften des Transaktionsverlaufs. Am häufigsten werden folgende Arten von Gutschriftkorrekturen angezeigt:

  • Servicekorrektur: Diese Korrektur erfolgt, wenn Ihrem Konto ein Gutscheincode oder Startguthaben gutgeschrieben wird. Sie können diese Gutschrift nur für zukünftige Werbeausgaben einsetzen. Eine anderweitige Auszahlung ist nicht möglich.
  • Ungültige Aktivität: Diese Korrektur erfolgt bei ungültigen Klicks und Impressionen, die zum Beispiel von Bots, automatischen Klicktools oder anderen Betrugsprogrammen erzeugt werden. Dieses schädliche Verhalten ist nicht zulässig. Daher werden Ihnen für diese unfairen Klicks und Impressionen keine Kosten berechnet. Sie können diese Gutschrift nur für zukünftige Werbeausgaben einsetzen. Eine anderweitige Auszahlung ist nicht möglich.
  • Gutschrift für Mehrauslieferung: In manchen Fällen wird Ihre Anzeige zu häufig geschaltet, sodass Ihnen Kosten entstehen, die Ihr Tagesbudget überschreiten. Das ist natürlich nicht erwünscht. Deshalb erhalten Sie in solch einem Fall eine Gutschrift in Höhe der zusätzlichen Kosten.
  • Kontobudget überzogen: Diese Korrektur erfolgt, wenn Ihre Werbeausgaben Ihr vorab bezahltes Guthaben überschreiten. Der überschüssige Betrag wird Ihnen rückerstattet, damit Sie nicht für die Aktivität bezahlen müssen. Dies betrifft nur Konten mit manueller Zahlung.

Nächster Schritt

Wie hilfreich ist dieser Artikel:

Das Feedback wurde aufgezeichnet. Vielen Dank!
  • Überhaupt nicht hilfreich
  • Nicht sehr hilfreich
  • Einigermaßen hilfreich
  • Hilfreich
  • Sehr hilfreich