Pausieren von Google Ads-Konten

Google stellt übersetzte Versionen der Hilfeartikel zur Verfügung. Die Übersetzungen dürfen den Inhalt unserer Richtlinien jedoch nicht verändern. Die englischsprachigen Seiten sind die offiziellen Versionen. Wir verwenden sie, um unsere Richtlinien durchzusetzen. Wenn Sie diesen Artikel in einer anderen Sprache lesen möchten, wählen Sie sie einfach im Drop-down-Menü unten auf der Seite aus.

Wir nehmen die Sicherheit unserer Nutzer sehr ernst. Deshalb behalten wir uns vor, Konten von Werbetreibenden zu pausieren, wenn sie durch ihre Aktionen Google, seine Nutzer oder seine Partner gefährden oder die erforderlichen Überprüfungsprogramme nicht abgeschlossen haben.

Wenn wir das Konto eines Werbetreibenden pausieren, wird er direkt im Konto benachrichtigt. Wichtige Hinweise:

  • Wenn ein Konto pausiert ist, können keine Anzeigen geschaltet werden. Werbetreibende haben jedoch weiterhin Zugriff auf das Konto und ihre Berichte.
  • Zugehörige Konten werden unter Umständen ebenfalls pausiert – zum Beispiel, wenn sie dieselben Zahlungsmodalitäten wie das pausierte Konto haben.
  • Auch Merchant Center-Konten, die mit pausierten Google Ads-Konten verknüpft sind, werden möglicherweise pausiert.
  • Auch neue Konten, die der Werbetreibende erstellen möchte, können pausiert werden.

Warum werden Konten pausiert? 

Die Google Ads-Richtlinien und die Google Ads-Nutzungsbedingungen sollen zu einem sicheren und positiven Online-Erlebnis für Nutzer und Werbetreibende beitragen. Konten können pausiert werden, wenn die gemäß den Richtlinien erforderlichen Überprüfungsprogramme nicht abgeschlossen wurden oder um zu prüfen, ob Verstöße gegen diese Richtlinien oder die Nutzungsbedingungen vorliegen. Weitere Informationen finden Sie unten.  


Alles maximieren   Alles minimieren Pausieren wegen nicht abgeschlossener Identitätsüberprüfung

Werbetreibende, die zur Bestätigung ihrer Identität verpflichtet sind, werden in ihrem Konto und per E-Mail darüber benachrichtigt. Das Konto wird pausiert, wenn die Identitätsbestätigung aus einem der folgenden Gründe nicht abgeschlossen wurde:

Identitätsbestätigung nicht fristgerecht

Sollten Sie innerhalb von 30 Tagen nicht die erforderlichen Unterlagen einreichen bzw. die Identitätsbestätigung abschließen, wird Ihr Konto pausiert.

Wenn Sie alle erforderliche Unterlagen bereits eingereicht bzw. die Bestätigung Ihrer Identität als Werbetreibender abgeschlossen haben, wird die Pausierung aufgehoben, sobald Google Ihren Antrag geprüft und Ihr Konto erfolgreich verifiziert hat.

Wenn Sie bei der Überprüfung keine Unterlagen eingereicht haben, kann Google Ihre Identität nicht bestätigen. Sie müssen das Verfahren noch einmal von Anfang durchlaufen. Klicken Sie hierfür einfach auf den Link in der E-Mail-Benachrichtigung. Die Voraussetzungen zur erfolgreichen Bestätigung Ihrer Identität als Werbetreibender finden Sie in unserer Richtlinie. Nach erfolgreichem Abschluss können Sie wieder Anzeigen schalten.

Mehrere fehlgeschlagene Bestätigungsversuche

Wenn Sie zu viele erfolglose Versuche unternehmen, die Identitätsbestätigung durchzuführen, wird Ihr Konto pausiert. Die Voraussetzungen zur erfolgreichen Bestätigung Ihrer Identität als Werbetreibender finden Sie in unserer Richtlinie.

Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen oder wenn Ihrer Meinung nach ein Fehler vorliegt, wenden Sie sich einfach an uns und erläutern Sie Ihr Anliegen. Einsprüche werden in der Regel innerhalb von drei bis fünf Werktagen geprüft. Ist eine umfassendere Prüfung erforderlich, kann es auch länger dauern.

Pausierung aufgrund der Bestätigung der Geschäftstätigkeiten

Werbetreibende, die ihre Geschäftstätigkeiten bestätigen müssen, erhalten eine Benachrichtigung im Konto und per E-Mail. Ihr Konto wird eventuell pausiert, wenn das Geschäftsmodell des Werbetreibenden unklar ist, und wir vermuten, dass sich seine Werbe- oder Geschäftspraktiken in physischer oder finanzieller Hinsicht negativ auf Nutzer auswirken können. Wenn Google das ausgefüllte Bestätigungsformular geprüft und festgestellt hat, dass die Anforderungen des Bestätigungsprogramms erfüllt sind, können Anzeigen des Werbetreibenden wieder ausgeliefert werden, falls sie den Google Ads-Richtlinien entsprechen.

Vorübergehende Pausierung zur Kontoüberprüfung
Wir behalten uns vor, zur genaueren Prüfung von Google Ads-Konten die Werbeausgaben für kurze Zeit zu pausieren oder einzuschränken, wenn der Werbetreibende durch sein Verhalten Google, seine Nutzer oder seine Partner gefährden könnte. Wird das Konto als sicher eingestuft, können die Anzeigen wieder ausgeliefert werden.

Erstattung beantragen

Wenn Ihr Konto pausiert wurde und Sie Anspruch auf eine Erstattung haben, können Sie jederzeit Ihr Google Ads-Konto auflösen und eine Erstattung beantragen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?