Aktualisierung der Richtlinie zu politischen Inhalten (März 2020)

 

Am 30. März 2020 hat Google die Richtlinie zu politischen Inhalten dahingehend aktualisiert, dass Google Wahlwerbung in Südkorea untersagt. Wahlwerbung in Südkorea bezieht sich auf Werbung für politische Kandidaten oder Parteien für öffentliche Ämter in Südkorea.

Zuvor war die Google-Richtlinie zum Verbot von Wahlwerbung in Südkorea Bestandteil der Richtlinie zu rechtlichen Erfordernissen.

(Veröffentlicht im März 2020)

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?