Kampagne zur Richtlinienüberprüfung einreichen

Google stellt übersetzte Versionen der Hilfeartikel zur Verfügung. Die Übersetzung sollte jedoch keine Auswirkungen auf den Inhalt unserer Richtlinien haben. Die englischsprachigen Seiten sind die offiziellen Versionen. Wir verwenden sie, um unsere Richtlinien durchzusetzen. Wenn Sie diesen Artikel in einer anderen Sprache lesen möchten, wählen Sie sie einfach im Drop-down-Menü unten auf der Seite aus.

Falls Ihre Werbekampagne abgelehnt oder wegen einer Richtlinie eingeschränkt wurde, können Sie wie unten beschrieben Einspruch einlegen.

Anleitung

Hinweis: Die folgende Anleitung bezieht sich auf das neue Design der Google Ads-Oberfläche. Wenn Sie das vorherige Design verwenden möchten, klicken Sie einfach auf das Symbol „Darstellung“ und wählen Sie Bisheriges Design verwenden aus. Wenn Sie die vorherige Version von Google Ads verwenden, sehen Sie sich die Kurzübersicht an oder verwenden Sie die Suchleiste im oberen Navigationsbereich von Google Ads, um die gewünschte Seite zu finden.
  1. Klicken Sie in Ihrem Google Ads-Konto auf das Kampagnen-Symbol Campaigns Icon.
    • Klicken Sie für Anzeigen im Abschnittsmenü auf das Drop-down-Menü Kampagnen.
      1. Klicken Sie auf Anzeigen.
    • Klicken Sie für Assets im Abschnittsmenü auf das Drop-down-Menü Assets.
      1. Klicken Sie auf Assets.
  2. Bewegen Sie den Mauszeiger in der Spalte „Status“ auf „Abgelehnt“.
  3. Falls vorhanden, klicken Sie auf den Link Einspruch einlegen.

    Hinweis: Falls dieser Link fehlt, können gemäß der entsprechenden Richtlinie keine Kampagnen eingereicht werden. Sie müssen dann kleine Änderungen an jeder Anzeige vornehmen und speichern, um eine Überprüfung auszulösen.

  4. Wählen Sie unter „Grund für den Einspruch“ zwischen den Optionen Entscheidung über Einspruch oder Änderungen vorgenommen, um die Richtlinien einzuhalten aus.
  5. Wählen Sie unter „Einspruch gegen die folgenden Ablehnungen einlegen“ die betroffenen Anzeigen aus.
  6. Klicken Sie auf Senden.

Einspruchstatus überprüfen

Nachdem Sie Einspruch eingelegt haben, können Sie den Status im Richtlinienmanager abrufen.

  1. Klicken Sie in Ihrem Google Ads-Konto auf das Werkzeugsymbol Tools Icon.
  2. Öffnen Sie im Abschnittsmenü das Drop-down-Menü Fehlerbehebung.
  3. Klicken Sie auf Richtlinienmanager.
  4. Auf dem Tab „Einspruchsverlauf“ finden Sie Details zu allen Anzeigen, für die Sie Einspruch eingelegt haben.
    • In der Spalte „Status“ sehen Sie, ob der Einspruch noch bearbeitet wird oder abgeschlossen ist.
    • In der Spalte „Ergebnisse“ finden Sie das Resultat des Einspruchs. Dort sehen Sie unter anderem, bei wie vielen Anzeigen der Richtlinienstatus nach der Überprüfung aktualisiert wurde.

Weitere Rechte gemäß EU-Gesetz über digitale Dienste

Nutzern und Werbetreibenden in der EU stehen möglicherweise noch andere Rechtsmittel zur Verfügung. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Benötigen Sie Hilfe?

Wenn Sie Fragen zu unseren Richtlinien haben, wenden Sie sich bitte an den Google Ads-Support.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
10506660297592265689