Aktualisierung der Richtlinie zu politischen Inhalten (Februar 2023)

Google stellt übersetzte Versionen der Hilfeartikel zur Verfügung. Die Übersetzung sollte jedoch keine Auswirkungen auf den Inhalt unserer Richtlinien haben. Die englischsprachigen Seiten sind die offiziellen Versionen. Wir verwenden sie, um unsere Richtlinien durchzusetzen. Wenn Sie diesen Artikel in einer anderen Sprache lesen möchten, wählen Sie sie einfach im Drop-down-Menü unten auf der Seite aus.

Im Februar 2023 aktualisiert Google die Richtlinie zu politischen Inhalten bezüglich Anzeigen für Wahlen auf Bundesstaaten- und Kommunalebene in den Vereinigten Staaten.

Anzeigen in Zusammenhang mit Volksbegehren und Kandidaten für Wahlen auf Kommunalebene in Idaho sind unzulässig.

Anzeigen in Zusammenhang mit Volksbegehren und Kandidaten für Wahlen auf Bundes- und Bundesstaatenebene in Idaho bleiben zulässig. Werbetreibende, die US-Wahlanzeigen in Idaho schalten möchten, müssen von Google zertifiziert sein. Hier finden Sie Informationen zur Identitätsüberprüfung bei Wahlwerbung.

Weitere Informationen erhalten Sie außerdem im Artikel Politische Inhalte.

(Veröffentlicht im Dezember 2022)

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
true
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü