Aktualisierung der Richtlinie zu politischen Inhalten (Mai 2021)

Google stellt übersetzte Versionen der Hilfeartikel zur Verfügung. Die Übersetzungen dürfen den Inhalt unserer Richtlinien jedoch nicht verändern. Die englischsprachigen Seiten sind die offiziellen Versionen. Wir verwenden sie, um unsere Richtlinien durchzusetzen. Wenn Sie diesen Artikel in einer anderen Sprache lesen möchten, wählen Sie sie einfach im Drop-down-Menü unten auf der Seite aus.

Anfang Juni 2021 aktualisiert Google die Richtlinie zu politischen Inhalten für Singapur. Das umfasst folgende Änderungen:

Öffentliche Mitteilungen von Regierungsministerien, Behörden und Staatsorganen zur Bekanntmachung oder Verbreitung von Informationen über nationale Politik, Projekte und/oder Institutionen sind gemäß der Richtlinie zulässig. In diesem Zusammenhang sind Informationen, die bei nationalen politischen Ankündigungen wie der Ansprache des Premierministers zur Lage der Nation und zum Staatshaushalt (National Day Rally and Budget) veröffentlicht werden, ebenfalls zulässig.

Die Identität aller Werbetreibenden, die im Auftrag von Regierungsministerien, Behörden oder Staatsorganen handeln, um solche öffentlichen Mitteilungen zu verbreiten, muss von Google überprüft werden.

Die Identitätsüberprüfung für das Schalten entsprechender Anzeigen in Singapur kann ab Anfang Juni 2021 erfolgen.

(Veröffentlicht im Mai 2021)

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?