Implementierung von Anzeigencode

Erweiterte URL-Einstellungen

Wenn Sie automatische Anzeigen für Ihre Website eingerichtet haben, können Sie erweiterte URL-Einstellungen nutzen, um in verschiedenen Bereichen der Website Anzeigen mit unterschiedlichen Einstellungen auszuliefern. Auf Seiten mit viel Text könnten Sie z. B. ausschließlich In-Article-Anzeigen verwenden. Hierzu müssen Sie URL-Gruppen erstellen. Durch URL-Gruppen werden die globalen Einstellungen überschrieben, sodass Sie die Einstellungen spezifischer URLs ändern können. Sie können höchstens 500 URL-Gruppen erstellen.

Richtige URLs für URL-Gruppen auswählen

Es ist wichtig, dass Sie beim Erstellen von URL-Gruppen die richtigen URLs auswählen. Wenn z. B. im Nachrichtenbereich Ihrer Website (news.example.com) andere Anzeigenformate ausgeliefert werden sollen, erstellen Sie keine separate URL-Gruppe für jede Nachrichtenseite, sondern eine einzige URL-Gruppe für die gesamte Subdomain news.example.com.

Sie können URL-Gruppen für folgende Elemente erstellen:

  • Domains, z. B. example.com
  • Subdomains, z. B. forums.example.com
  • Bereiche, z. B. example.com/directory/
  • Seiten, z. B. example.com/directory/page.html

URLs können öffentlich sichtbar sein

Für URL-Gruppen ausgewählte URLs werden unter Umständen an den Webbrowser des Nutzers gesendet, damit automatische Anzeigen auf den richtigen Seiten ausgeliefert werden. Wenn Nutzer die Daten in ihren Browsern auswerten, können sie die URLs sowie die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen sehen.

URL-Gruppen überschreiben

URL-Gruppen können sich gegenseitig überschreiben. Die Regel lautet: Eine URL-Gruppe mit einer spezifischeren URL (z. B. einer Subdomain) überschreibt immer eine URL-Gruppe mit einer weniger spezifischen URL (z. B. eine Domain). Wenn Sie z. B. zwei URL-Gruppen erstellen und dafür die URLs example.com und forums.example.com auswählen, überschreiben die URL-Gruppeneinstellungen für forums.example.com die Einstellungen für example.com auf den Seiten mit der URL forums.example.com. Erstellen Sie jetzt eine neue URL-Gruppe und wählen die URL forums.example.com/page.html aus, überschreiben Ihre URL-Gruppeneinstellungen für forums.example.com/page.html die Einstellungen von forums.example.com.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?