Kontoeinstellungen

Länderspezifische Einschränkungen für AdSense

Google ist an Sanktionen der US-Behörde Office of Foreign Assets Control (OFAC) gebunden. Dadurch ist AdSense für Publisher in den folgenden Ländern und Gebieten nicht verfügbar:

  • Krim
  • Kuba
  • Iran
  • Nordkorea
  • Sudan
  • Syrien

AdSense kann außerdem nicht von Rechtspersönlichkeiten oder Einzelpersonen genutzt werden, die von geltenden Wirtschaftssanktionen und Exportbeschränkungen betroffen sind. Diese Einschränkung erstreckt sich auch auf alle dritten Rechtspersönlichkeiten und Einzelpersonen, die sich im Besitz oder unter der Kontrolle der genannten Rechtspersönlichkeiten und Einzelpersonen befinden.

Einhaltung geltender Sanktionen durch Publisher

AdSense-Publisher sind zur Einhaltung geltender Sanktionen und Exportbeschränkungen, unter anderem jener der OFAC, verpflichtet und erklären sich damit einverstanden, Google von möglichen Verstößen gegen die Richtlinien freizuhalten. Es ist Ihnen untersagt, AdSense für oder im Namen von Rechtspersönlichkeiten oder Einzelpersonen zu verwenden, die unter diese Einschränkungen fallen. Außerdem ist es nicht gestattet, AdSense für oder im Namen von Rechtspersönlichkeiten oder Einzelpersonen zu verwenden, die sich in sanktionierten Ländern oder Gebieten befinden.

Zuletzt hinzugefügte Regionen

Wenn Sie in einem Land oder Gebiet ansässig sind, das vor Kurzem in die Sanktionsliste der OFAC aufgenommen wurde, wird Ihr AdSense-Konto gesperrt.

Sollte Ihr Konto von internationalen Sanktionen betroffen sein, werden wir Sie per E-Mail über die Sperrung Ihres Kontos benachrichtigen. Kulanzzeiträume und Ausnahmen werden nicht gewährt. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Konto zu Unrecht gesperrt wurde, legen Sie über dieses Formular Einspruch ein.

Kontozugriff in Regionen mit Embargo

Auch wenn für Ihr Konto kein Land oder Gebiet als Standort hinterlegt ist, für das ein Embargo gilt, sind Sie möglicherweise vom Embargo betroffen. Wenn Sie sich in einem Land oder Gebiet befinden, das unter das Embargo fällt, können Sie sich nicht in AdSense anmelden. Sie können allerdings weiterhin auf die AdSense-Hilfe und andere AdSense-Websites zugreifen, für die keine Anmeldung erforderlich ist.

Guthaben in bestehenden Konten

Wir versuchen, bestehendes Guthaben von betroffenen AdSense-Publishern an diese auszuzahlen, sofern gesetzlich zulässig. Auf der Krim werden beispielsweise gemäß US-Gesetz nach dem 1. Februar 2015 keine Zahlungen mehr ausgeführt.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?