AdSense-Konto erstellen

Website-URL bei der Einrichtung eines AdSense-Kontos korrekt angeben

Wenn Sie sich bei AdSense registrieren, werden Sie aufgefordert, die URL Ihrer Website anzugeben. Damit Sie das AdSense-Konto erstellen können, muss diese URL folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie müssen Eigentümer der Website sein.
  • Die URL darf keinen Pfad (z. B. example.com/path) und keine Subdomain (z. B. subdomain.example.com) enthalten.
  • Die URL darf keine Parameter enthalten (z. B. example.com/?q=target).

Wenn Sie beispielsweise Eigentümer von example.com sind, geben Sie also auf der Seite zur Registrierung bei AdSense im Feld "Website-URL" example.com ein.

Blogger- und YouTube-URLs

Wenn Sie bei der Registrierung die URL Ihres Blogger-Blogs (z. B. example.blogspot.com) oder Ihres YouTube-Kanals angeben (z. B. youtube.com/channel/example), werden Sie zu Ihrem Blogger- bzw. YouTube-Konto weitergeleitet. Bei diesen Produkten weicht das Verfahren zur Kontoerstellung vom Standardverfahren ab. Weitere Informationen finden Sie unter Werbung in Ihrem Blogger-Blog und Ein AdSense-Konto für Zahlungen einrichten.

Beispiele für gültige und ungültige URLs

Gültige URLs

example.com
www.example.com

Ungültige URLs

example.com/page.html
example.com/directory
example.com/?q=target
subdomain.example.com
subdomain.example.com/directory
subdomain.example.com/page.html
subdomain.example.com/?q=target
Hinweis: Die Registrierung bei AdSense mit derselben Domain ist nur für eine begrenzte Anzahl von Konten möglich. Falls auf der Domain, die Sie bei der Registrierung für Ihr neues AdSense-Konto angegeben haben, bereits über ein anderes AdSense-Konto Anzeigen ausgeliefert werden, müssen Sie eine andere Domain wählen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?