Filter für nicht angezeigte Impressionen

Beim Filter für nicht angezeigte Impressionen handelt es sich um eine AdWords-Funktion, mit der Werbetreibende die Schaltung ihrer Anzeigen in bestimmten Anzeigenblöcken im Google Display-Netzwerk verhindern können. Dabei handelt es sich um Anzeigenblöcke, die entweder nicht angezeigt werden oder auf die die Nutzer trotz reichlich Gelegenheit nicht klicken. Dies betrifft auch Anzeigenblöcke auf Websites von AdSense-Publishern.

Der Filter für nicht angezeigte Impressionen soll die Werbung im Google Display-Netzwerk für markenorientierte Werbetreibende attraktiver machen, die ihre Anzeigen für so viele Nutzer wie möglich im Werbenetzwerk schalten möchten. Es kommt zu gesteigerten Einnahmen für Publisher, indem neue Werbetreibende angezogen sowie die Ausgaben vorhandener Werbetreibender erhöht werden.

Zum Maximieren Ihrer AdSense-Einnahmen empfehlen wir Ihnen die Platzierung Ihrer Anzeigen in gut sichtbaren Bereichen. Weitere Informationen zum Suchen des optimalen Platzes für Ihre Anzeigen für höchste Sichtbarkeit

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?