Benachrichtigung

Auf der Seite „Mein AdSense“ finden Sie kontospezifische Informationen dazu, wie Sie AdSense optimal nutzen.

Google Analytics mit AdSense verwenden

Zugriffe mit Google Analytics erfassen und auswerten

Traffic mithilfe von Analytics-Daten auswerten

Google Analytics ist eine Webanalyselösung, die Ihnen wertvolle Daten zum Traffic Ihrer Websites bzw. Apps liefert. Anhand von Zielgruppendaten können Sie Ihre Inhalte planen und anpassen sowie das Layout, die Navigation und damit die Nutzerfreundlichkeit Ihrer Plattform optimieren.

Zugriffe mit Analytics-Daten auswerten

  • Beobachten Sie den Traffic, um die üblichen Verhaltensmuster auf Ihrer Website zu ermitteln.
  • Sehen Sie sich in den AdSense-Berichten die detaillierten Informationen zu Klickraten, Seitenaufrufen und bestimmten Anzeigenblöcken an.
  • Schlüsseln Sie Ihre Analytics-Berichte zum Traffic in aussagekräftige Segmente oder Channels auf.
  • Mit den oben genannten Vorgehensweisen können Sie verdächtige Besucherquellen oder Klicks ermitteln.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Anzeigenimplementierung den Richtlinien des AdSense-Programms entspricht.
  • Noch Fragen? Nutzen Sie das AdSense-Hilfeforum.
  • Melden Sie unzulässige Aktivitäten dem AdSense-Team.

Umsatz mithilfe von Analytics-Statistiken steigern

Mit den zugehörigen Analytics-Diensten können Sie Ihren AdSense-Umsatz in Berichten berücksichtigen. So lässt sich eine umfassende und übersichtliche Analyse Ihrer Einnahmen auf Seitenebene durchführen.

  1. Verknüpfen Sie Ihr AdSense-Konto mit Analytics.
  2. Rufen Sie in den Analytics-Berichten zum Verhalten den Tab „Publisher“ auf.
  3. Wählen Sie sekundäre Dimensionsfilter aus, z. B. demografische Merkmale der Nutzer, Land, Besucherquelle, Browsersprache und Bildschirmauflösung usw.
  4. Sehen Sie sich den Umsatz aufgeschlüsselt nach verschiedenen demografischen Merkmalen der Nutzer an, z. B. Geschlecht, Alter, Land usw.
  5. Sehen Sie sich den Umsatz für eine einzelne URL aufgeschlüsselt nach Tageszeit an.

Kombinieren Sie diese Daten, um bestimmte Besucherquellen, Seiten und Zielgruppen nach unterschiedlichen Gesichtspunkten zu analysieren.

Tipps für richtlinienkonformen Traffic

  • Mit Analytics können Sie sich ein besseres Bild vom Anzeigentraffic und von den Websitebesuchern machen. Zugriffe lassen sich anhand von URL-Channels, benutzerdefinierten Channels oder den Berichten zu Anzeigenblöcken in AdSense aufschlüsseln.
  • Erstellen Sie für jede Ihrer mobilen und Desktop-Websites unterschiedliche Anzeigenblöcke. Verschiedene Anzeigen-Placements kennzeichnen Sie am besten durch eindeutige Anzeigenblock-IDs.
  • Bot-Aktivitäten ermitteln: Spüren Sie Bots, Spiders und Suchmaschinen-Crawler auf.
  • Wenn Sie Ihren Traffic segmentieren, erhalten Sie einen besseren Überblick über Besucherquellen und Nutzer. Außerdem können Sie so ungültige Zugriffe reduzieren.
  • Achten Sie darauf, nur mit vertrauenswürdigen Trafficpartnern zusammenzuarbeiten, um fragwürdigen Traffic zu vermeiden.
  • Falls Sie bezahlte Zugriffe erwägen, sollten Sie auf jeden Fall vorher deren Qualität überprüfen. Nutzen Sie unsere Checkliste für Trafficdienstleister, um die richtigen Fragen zu stellen und die Angebote zu bewerten.

A/B-Tests mit Google Optimize durchführen

In Optimize können Sie unterschiedliche Versionen von Webseiten testen und herausfinden, mit welcher Variante die besten Ergebnisse erzielt werden.

Wenn Sie A/B-Tests in Optimize erstellen möchten, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Richten Sie Optimize ein.
  2. Installieren Sie das Optimize-Snippet auf Ihrer Website.
  3. Erstellen Sie einen A/B-Test.
  4. Legen Sie Zielvorhaben in Analytics fest.

Weitere Informationen finden Sie im Optimize Resource Hub.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
true
Meine AdSense-Seite

Jetzt neu: „Meine AdSense-Seite“ – hier finden Sie wichtige kontospezifische Informationen und aktuelle Empfehlungen, wie Sie AdSense optimal nutzen können.

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü