Google Anzeigen

Google Anzeigen

Wenn Sie im Internet surfen, mobile Apps verwenden, Ihre E-Mails lesen oder online shoppen, wird Werbung eingeblendet. Google liefert Anzeigen in Google-Produkten wie der Google-Suche, YouTube und Gmail sowie in mehr als zwei Millionen Partnerwebsites und Apps aus. Genau wie bei anderen Werbenetzwerken können auch hier Anzeigen auf Ihre persönlichen Online-Aktivitäten abgestimmt werden.

Themen in diesem Artikel


Personalisierte Werbung von Google verwalten

Ihre Einstellungen für Werbung werden nun anders gespeichert. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies in Anzeigen

Welche personalisierten Anzeigen Sie sehen, hängt von vielen Faktoren ab, beispielsweise davon, welche Websites Sie besuchen oder welche mobilen Apps Sie installiert haben. Auch bei einer Deaktivierung der personalisierten Werbung können Anzeigen auf nicht personenbezogenen Daten basieren, etwa Ihrem allgemeinen Standort oder den Themen der aktuell von Ihnen besuchten Website oder App.

Faktoren für die Personalisierung

Google liefert Anzeigen auf der Grundlage vieler Faktoren aus; dazu gehören
  • die Art der von Ihnen besuchten Websites sowie der auf Ihrem Gerät installierten mobilen Apps
  • Cookies in Ihrem Browser und Einstellungen in Ihrem Google-Konto
  • Websites und Apps, die Sie besucht haben und die Unternehmen gehören, die Anzeigen auf Google schalten
  • Ihre Aktivitäten auf anderen Geräten
  • vorherige Interaktionen mit Anzeigen oder Werbediensten von Google
  • Ihre Google-Kontoaktivitäten und -informationen.

Unter Einstellungen für Werbung können Sie verwalten, wie Google Anzeigen personalisiert werden, oder die Personalisierung von Google Anzeigen deaktivieren.

Wichtig

Wenn wir personalisierte Anzeigen ausliefern, verknüpfen wir Kennungen aus Cookies oder ähnlichen Technologien nicht mit sensiblen Kategorien wie ethnischer Herkunft, Religion, sexueller Orientierung oder Gesundheit.

Wir verkaufen niemals personenbezogene Daten. Weitere Informationen zum Datenschutz 

Optionen auf Mobilgeräten

Anzeigen werden basierend auf dem von Ihnen verwendeten Gerät personalisiert. Sie können dies über die Einstellungen Ihres Geräts deaktivieren. Das gilt dann für Apps, die die Werbe-ID des Mobilgeräts nutzen.

In der YouTube App auf einem Apple-Gerät

Wenn Sie personalisierte Werbung in der YouTube App deaktivieren, werden die Anzeigen in der App auf diesem Gerät nicht mehr von Google personalisiert. Die Werbung basiert dann auf allgemeinen Faktoren wie der Tageszeit oder dem Thema eines Videos.

So deaktivieren Sie personalisierte Anzeigen in der YouTube App:

  1. Wählen Sie Konto aus.
  2. Rufen Sie die Einstellungen auf.
  3. Scrollen Sie zu „Verlauf & Datenschutz“.
    • Wenn Sie angemeldet sind, wählen Sie Einstellungen für Werbung und dann Personalisierte Werbung ist aktiviert aus.
    • Sind Sie nicht angemeldet, deaktivieren Sie Personalisierte Anzeigen erlauben.

Hinweise:

  • Falls Sie in den Einstellungen der YouTube App die Option Personalisierte Anzeigen erlauben oder den Link Einstellungen für Werbung nicht sehen, lässt sich personalisierte Werbung in den Einstellungen des Apple-Geräts deaktivieren. Wenn Sie angemeldet sind, können Sie das auch in den Einstellungen für Werbung tun.
  • Die Standardeinstellung für personalisierte Anzeigen kann von Ihren vorherigen Geräteeinstellungen und Ihrer Region abhängen. 
  • Änderungen, die Sie vornehmen, wenn Sie abgemeldet sind, gelten nicht, wenn Sie angemeldet sind.
In den Einstellungen Ihres Apple-Geräts
In Apps werden die Werbe-ID Ihres Geräts und andere Faktoren verwendet, um Aktivitätsdaten mit Ihren Informationen zu verknüpfen, damit Ihnen personalisierte Anzeigen präsentiert werden können. Über die Option „Apps erlauben, Tracking anzufordern“ in iOS 14 bzw. „Ad-Tracking beschränken“ in iOS 13.7 und älteren Versionen lässt sich festlegen, ob Apps auf die Werbe-ID Ihres Geräts zugreifen dürfen. 

Weitere Informationen zum Zurücksetzen Ihrer Werbe-ID

iOS 14

Wenn Sie in Apps relevante, personalisierte Anzeigen sehen möchten, sollten Sie die Option Apps erlauben, Tracking anzufordern aktivieren.

  1. Öffnen Sie auf dem iPhone oder iPad die Einstellungen.
  2. Tippen Sie auf Datenschutz und dann Tracking.
  3. Aktivieren Sie Apps erlauben, Tracking anzufordern.

Falls Sie diese Option deaktivieren, wird in der YouTube App und in Apps von Google-Werbepartnern Ihre Werbe-ID nicht für personalisierte Werbung verwendet, wenn Sie nicht angemeldet sind.

iOS 13.7 oder ältere Versionen

Wenn Sie in Apps relevante, personalisierte Anzeigen sehen möchten, sollten Sie die Option Ad-Tracking beschränken deaktivieren.  

  1. Öffnen Sie auf dem iPhone oder iPad die Einstellungen.
  2. Tippen Sie auf Datenschutz und dann Werbung.
  3. Deaktivieren Sie Anzeigen-Tracking einschränken.

Falls Sie diese Option aktivieren, wird in der YouTube App und in Apps von Google-Werbepartnern Ihre Werbe-ID nicht für personalisierte Werbung verwendet, wenn Sie nicht angemeldet sind.

Werbe-ID zurücksetzen

Sie können Ihre Werbe-ID zurücksetzen, wenn die Anzeigen, die Ihnen präsentiert werden, nicht mehr zu Ihren Interessen passen. Auf Ihrem iPhone oder iPad wird dann eine neue ID generiert, die sich von der vorherigen unterscheidet. Durch das Zurücksetzen wird die personalisierte Werbung aber nicht deaktiviert oder blockiert.

iOS 14

Die Werbe-ID wird zurückgesetzt, wenn Sie die Option „Apps erlauben, Tracking anzufordern“ zuerst deaktivieren und dann wieder aktivieren. Dabei darf in keiner App das Tracking zugelassen sein.

  1. Öffnen Sie auf dem iPhone oder iPad die Einstellungen.
  2. Tippen Sie auf Datenschutz und dann Tracking.
  3. Deaktivieren Sie Apps erlauben, Tracking anzufordern.
  4. Wenn in mindestens einer App das Tracking zugelassen ist, erhalten Sie die Benachrichtigung, das Tracking in Apps zu beenden.
  5. Deaktivieren Sie das Tracking für alle Apps.
  6. Aktivieren Sie Apps erlauben, Tracking anzufordern.

iOS 13.7 oder ältere Versionen

  1. Öffnen Sie auf dem iPhone oder iPad die Einstellungen.
  2. Tippen Sie auf Datenschutz und dann Werbung.
  3. Tippen Sie auf Ad-ID zurücksetzen …
  4. Tippen Sie auf ID zurücksetzen.

Google- und Werbestandards

Das Google-Werbenetzwerk ist eines von über 100 Onlinewerbenetzwerken, in denen Anzeigen auf Websites und in Apps ausgeliefert werden. Google ist Mitglied von Gruppen wie der Digital Advertising Alliance (DAA) und der Network Advertising Initiative (NAI), die sich der Entwicklung und Einhaltung branchenspezifischer Richtlinien für die Onlinewerbung verschrieben haben. Wo vorgegeben (etwa bei der DAA und der NAI), richtet sich Google nach den Verhaltenskodizes und/oder den selbstregulierenden Grundsätzen dieser Gruppen.

Möglicherweise ist Ihnen schon einmal das Symbol "Datenschutzinfo" Datenschutzinfo-Symbol aufgefallen. Dies ist bei Anzeigen von Werbenetzwerken zu sehen, die Mitglied der Digital Advertising Alliance sind. Die branchenspezifischen Gruppen sind standortabhängig.

Gruppe Standort
Australian Digital Advertising Alliance Australien
Digital Advertising Alliance (DAA)s Vereinigte Staaten
Digital Advertising Alliance of Canada Kanada
European Digital Advertising Alliance Europa
Network Advertising Initiative Vereinigte Staaten

 

Bei AdSense registrieren

Feedback zur Anzeige oder Website, die Sie gerade angesehen haben

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?