Auf der neu überarbeiteten Meine AdMob-Seite finden Sie neben individuellen Tipps zur Optimierung Ihres Kontos auch personalisierte Informationen zum Kontozustand und Hinweise zur Einrichtung.

Google Apps

Leitfaden zu App-Start-Anzeigen

Mit App-Start-Anzeigen können Sie den Zeitraum monetarisieren, in dem Ihre App geladen wird. App-Start-Anzeigen werden ausgeliefert, wenn ein Nutzer die App öffnet oder wieder zu ihr wechselt. 

Vorteile von App-Start-Anzeigen: App-Start-Anzeigen sind speziell dafür konzipiert, sich nahtlos in die App-Umgebung einzufügen, wenn der Nutzer sie öffnet oder zu ihr zurückkehrt. Das besondere Layout von App-Start-Anzeigen sorgt für eine optimale Nutzererfahrung bei Placements dieser Art.

Im Folgenden finden Sie Richtlinien und Best Practices für die Implementierung von App-Start-Anzeigen. Anhand dieser Informationen können Sie App-Start-Anzeigen implementieren und dabei die bestehenden Richtlinien einhalten.

Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien und Einschränkungen von AdMob

Hinweis: Bei Apps im Designed for Families-Programm von Google Play können keine App-Start-Anzeigen eingesetzt werden. 

Das Format kann je nach Region variieren

Beispiel für eine geöffnete App mit statischer Anzeige

Anzeigen-Placement

App-Start-Anzeigen müssen den AdMob-Richtlinien für Anzeigen-Placements entsprechen. Außerdem sollten Sie Folgendes bedenken, wenn Sie Anzeigenblöcke mit App-Start-Anzeigen einrichten:

  • Anzeigenblöcke mit App-Start-Anzeigen dürfen nur eingeblendet werden, wenn der Nutzer die App öffnet oder wieder zu ihr wechselt. 
  • Platzieren Sie die App-Start-Anzeigen auf dem Lade- oder Startbildschirm der App. Sehen Sie sich die Beispielimplementierungen für App-Start-Anzeigen an, um zu erfahren, wie Sie die Anzeigen auf den verschiedenen Bildschirmen am besten implementieren. 
    • Sie müssen Ihre App-Start-Anzeigen möglicherweise an die Ladearten anpassen. Wenn Sie beispielsweise zwei verschiedene Ladearten nutzen – eine für das erste Öffnen und eine für das Zurückkehren zur App – müssen die App-Start-Anzeigen unter Umständen unterschiedlich implementiert werden. 
    • Ist beim Öffnen der App oder beim Zurückwechseln kein Startbildschirm vorgesehen, können Sie die App-Start-Anzeigen auch direkt einblenden lassen.  

Weitere Richtlinien

  • Direkt vor oder nach App-Start-Anzeigen dürfen keine anderen Anzeigen implementiert werden. 
  • App-Start-Anzeigen dürfen nicht über anderen Anzeigen platziert werden. Sie dürfen also beispielsweise keine Inhalte verdecken, bei denen eine Banneranzeige eingebunden ist.  
  • Passen Sie das Frequency Capping für die App-Start-Anzeigen der Leistung Ihrer App an. Weitere Informationen zu Frequency Capping 
  • App-Start-Anzeigen sind vor allem bei Apps sinnvoll, die Nutzer jeden Tag häufig öffnen. Bei Apps, die mehr als einmal alle vier Stunden aufgerufen werden, haben App-Start-Anzeigen die beste Leistung. Sollte Ihre App diese Kriterien nicht erfüllen, empfehlen wir Ihnen eines der anderen AdMob-Anzeigenformate.

Beispielimplementierungen für App-Start-Anzeigen

Sehen Sie sich die folgenden Beispiele für die Implementierung von App-Start-Anzeigen an. 

Empfohlene Beispielimplementierung        

Im empfohlenen Beispiel unten wird die App-Start-Anzeige auf den Ladebildschirm der App platziert. Der Ladebildschirm ist unter der Anzeige zu sehen. 
Beispiel für eine geöffnete empfohlene App

Beispiel für eine unzulässige Implementierung 

Im folgenden Beispiel für eine nicht empfohlene Implementierung wird die Anzeige nach dem Ladebildschirm ausgeliefert und unter der Anzeige ist kein Content zu sehen.
Einige der nicht empfohlenen Implementierungen verstoßen nicht ausdrücklich gegen unsere Richtlinien. Trotzdem kann die Nichteinhaltung dieser Richtlinien ungültige Aktivitäten zur Folge haben bzw. dazu führen, dass Google die Anzeigenbereitstellung in Ihrer App deaktiviert.
Beispiel für unzulässige Anzeige

Beispiel für eine unzulässige Implementierung 

Im folgenden Beispiel für eine nicht empfohlene Implementierung wird die Anzeige präsentiert, nachdem der App-Content bereits geladen wurde. Die App-Start-Anzeige sollte eingeblendet werden, bevor der Nutzer mit dem Content der App interagieren kann.
Einige der nicht empfohlenen Implementierungen verstoßen nicht ausdrücklich gegen unsere Richtlinien. Trotzdem kann die Nichteinhaltung dieser Richtlinien ungültige Aktivitäten zur Folge haben bzw. dazu führen, dass Google die Anzeigenbereitstellung in Ihrer App deaktiviert.  
Beispiel für unzulässige Anzeige
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

true
' data-mime-type=
Mehr Inventar auf Bidding umstellen und Einnahmen steigern

Uns ist aufgefallen, dass Sie nicht Ihren gesamten verfügbaren Traffic auf AdMob Bidding umgestellt haben. Mit Bidding können Sie mit Ihren Anzeigenimpressionen den höchstmöglichen Umsatz generieren, da Anzeigenquellen in Echtzeit miteinander konkurrieren. Stellen Sie also noch heute auf Bidding um und erhöhen Sie dadurch Ihre Einnahmen sowie die betriebliche Effizienz.

Jetzt umstellen!

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
73175
false
false