AdMob- und AdSense-Programmrichtlinien

Richtlinien für Anzeigen mit Prämie

Google unterstützt derzeit zwei solcher Anzeigenformate: herkömmliche Anzeigen mit Prämie und Interstitial-Anzeigen mit Prämie. Diese allgemeinen Richtlinien für Anzeigen mit Prämien finden immer dann Anwendung, wenn über die Anzeigenprodukte von Google solche Anzeigen ausgeliefert werden:

  • Die Vergabe der Prämien bei Anzeigen mit Prämie ist eine direkte Transaktion zwischen dem Publisher und dem Nutzer. Diese Prämien werden nicht von Google vergeben oder überprüft.
  • Publisher dürfen weder Dritte zum Klicken auf ihre Anzeigen auffordern noch betrügerische Methoden anwenden, um Klicks zu erzielen. Das schließt das Verbot ein, Nutzern Geld dafür anzubieten, dass sie sich Anzeigen ansehen oder Suchanfragen stellen. Publisher dürfen auch nicht Dritten ein Entgelt für solche Aktivitäten versprechen. Ebenso ist es untersagt, irreführende Bilder direkt neben einzelnen Anzeigen zu platzieren.
  • Publisher dürfen Nutzer nicht dazu anregen, mit Anzeigen mit Prämien zu interagieren, indem sie Aufforderungen wie "Unterstützen Sie uns" oder ähnliche Formulierungen verwenden, die darauf hindeuten, dass die Interaktion den Publisher direkt unterstützt.
  • Anzeigen mit Prämie dürfen nicht im Nutzerablauf platziert werden, bei denen Geld oder geldwerte Belohnungen angeboten werden (einschließlich Geschenkkarten, Rabatte auf Waren und Dienstleistungen oder Kryptowährungen).
  • In Inventar mit Prämie muss jede Anzeige einzeln präsentiert werden.
  • Nicht verfügbare Prämien: Publishern, die Google Anzeigen in Inventar mit Prämie platzieren, ist es untersagt,
    • Prämien anzubieten, die nicht einlösbar sind,
    • die Prämie nicht an den Nutzer zu übergeben, nachdem dieser die erforderliche Aufgabe erfüllt hat.
  • Zufallsprämien: Publisher, die Google Anzeigen in Inventar mit Prämie platzieren, können Zufallsprämien anbieten, solange die Wahrscheinlichkeit, die angebotenen Prämien zu erhalten, gegenüber dem Nutzer offengelegt wird.
  • Anforderungen an die Prämienbeschreibung: Publisher, die Google Anzeigen in Inventar mit Prämie platzieren, sind verpflichtet, Folgendes genau anzugeben:
    • Die erforderliche Aktion, z. B. "Sehen Sie sich diese Anzeige an und erhalten Sie 100 Goldmünzen." oder "Sehen Sie sich diese Anzeige an, um ein In-Game-Item zu erhalten."
      • Die erforderliche Aktion kann mithilfe von Symbolen dargestellt werden. Es muss jedoch klar sein, dass es sich um eine Anzeige handelt. Idealerweise sollte dafür das Wort "Anzeige" neben dem Symbol stehen.
    • Die In-App-Prämie für die ausgeführte Aktion, z. B. "Sehen Sie sich diese Anzeige an und erhalten Sie 100 Goldmünzen." Die Prämie muss in der App einlösbar sein, in der die Anzeige mit Prämie platziert war.
      • Die Prämie kann mit Symbolen beschrieben werden, solange sie für die Nutzer der App verständlich sind.

Formatspezifische Richtlinien für Anzeigen mit Prämie

Neben den allgemeinen Richtlinien für Inventar mit Prämie müssen Anzeigen mit Prämie auch den folgenden formatspezifischen Richtlinien entsprechen:

  • Anzeigen mit Prämie dürfen nur bereitgestellt werden, wenn ein Nutzer zugestimmt hat, sich diese anzusehen. Die Zustimmung muss für jede einzelne Anzeige mit Prämie erfolgen. Es ist nicht zulässig, dass der Nutzer einmal zustimmt und ihm dann automatisch Anzeigen mit Prämie präsentiert werden.

Formatspezifische Richtlinien für Interstitial-Anzeigen mit Prämie

Neben den allgemeinen Richtlinien für Inventar mit Prämie müssen Interstitial-Anzeigen mit Prämie auch den folgenden formatspezifischen Richtlinien entsprechen:

  • Halten Sie sich an den Leitfaden für Interstitial-Anzeigen, sowohl hinsichtlich der unzulässigen Implementierung von Interstitial-Anzeigen als auch der empfohlenen Implementierung von Interstitials.
  • Jede Interstitial-Anzeige mit Prämie muss einen übersichtlichen Einführungsbildschirm haben. 
  • Auf dem Einführungsbildschirm muss die Prämie gemäß den Anforderungen für Prämienbeschreibungen deutlich beschrieben sein.
  • Der Nutzer muss auf dem Einführungsbildschirm genug Zeit haben, die Beziehung zwischen Anzeige und Prämie zu verstehen und sich ggf. dagegen zu entscheiden.
  • Die Option, sich gegen die Interstitial-Anzeige mit Prämie zu entscheiden, muss auf dem Einführungsbildschirm deutlich zu erkennen sein. 
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben