Programmrichtlinien für Ad Manager und Ad Exchange

Anzeigentechnologie-Anbieter für Creatives in Reservierungskampagnen in Ad Manager im Hinblick auf das LGPD deklarieren

Das Lei Geral de Proteção de Dado (LGPD) ist ein neues brasilianisches Datenschutzgesetz, das am 16. August 2020 in Kraft treten soll. Es regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten, darunter Onlinekennzeichnungen, von Nutzern in Brasilien. Wir setzen alles daran, Werbetreibende, Publisher und andere Partner dabei zu unterstützen, die Bestimmungen der LGPD zu erfüllen. Außerdem möchten wir ihnen den Übergang so einfach wie möglich machen. 

Weitere Informationen zum brasilianischen Datenschutzgesetz (Lei Geral de Proteção de Dados, LGPD)

Nur Anzeigentechnologie-Anbieter, die Google einen Link mit Details zur Datennutzung sowie bestimmte Informationen bereitgestellt und zugestimmt haben, unsere Richtlinie zur Datennutzung einzuhalten, sind dazu berechtigt, Anzeigen in Brasilien auszuliefern und den entsprechenden Traffic zu messen. Falls Sie bei Reservierungskampagnen mit Anbietern zusammenarbeiten, die nicht auf der Liste der zugelassenen Anzeigentechnologie-Anbieter stehen, können Sie sie über die Einstellungen der EU-Nutzereinwilligung für Ihr Netzwerk auf die weiße Liste setzen. Google sorgt dann dafür, dass die Reservierungen basierend auf der Liste der LGPD-konformen Anzeigentechnologie-Anbieter und der selbst deklarierten URL-Liste ausgeliefert werden.

LGPD-Einstellungen für Reservierungs-Creatives auf Netzwerkebene festlegen

Deklarieren Sie Anzeigentechnologie-Anbieter, mit denen Sie bei Reservierungs-Creatives zusammenarbeiten. Reservierungs-Creatives sind mit nicht programmatischen Werbebuchungen verknüpft, einschließlich garantierter Werbebuchungen vom Typ "Sponsorship" und "Standard" sowie nicht garantierter Werbebuchungen vom Typ "Werbenetzwerk", "Bulk", "Preispriorität" und "Hausinterne Anzeige".

Während Google ermittelt, ob Reservierungs-Creatives ausgeliefert werden können, wird geprüft, ob Anzeigentechnologie-Anbieter deklariert wurden.

So deklarieren Sie Anbieter von Anzeigentechnologien für Reservierungen für Ihr gesamtes Netzwerk: 

  1. In Google Ad Manager anmelden
  2. Klicken Sie auf Admin und dann EU-Nutzereinwilligung.
  3. URLs eigener Anzeigentechnologien eingeben : Wenn Sie auf Ihrer Website oder in Ihrer App eigene Technologien oder Technologien Ihres Unternehmens verwenden, zum Beispiel ein Content Delivery Network, geben Sie die zugehörige URL an, damit die Anzeigentechnologie in Reservierungsanfragen nicht blockiert wird. Sie müssen dafür sorgen, dass die Verwendung der eingegebenen URLs mit den geltenden Datenschutzbestimmungen konform ist.
  4. Klicken Sie auf Speichern.

Deklarationsstatus der Anzeigentechnologie-Anbieter

Google prüft alle Creatives auf deklarierte Anzeigentechnologie-Anbieter. Bei dieser Prüfung werden alle nicht deklarierten Anbieter von Anzeigentechnologien ermittelt und aufgelistet, sodass Sie die Deklarierung in den Einstellungen zur Nutzereinwilligung aktualisieren können.

Mögliche Status sind:

  • Aktion erforderlich: Mindestens ein erkannter Anzeigentechnologie-Anbieter wurde nicht auf Netzwerkebene deklariert.
  • Fertig: Alle ermittelten Anzeigentechnologie-Anbieter wurden auf Netzwerkebene deklariert.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?