Sie arbeiten mit Kollegen vor Ort und an anderen Standorten zusammen? Dann empfehlen wir Ihnen den Artikel Erfolgreiches Arbeiten in hybriden Arbeitsumgebungen.

Personen zu einer Videokonferenz hinzufügen oder daraus entfernen

Sie möchten die Apps von Google in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Bildungseinrichtung nutzen?  Für eine Google Workspace-Testversion registrieren

Sie können vor oder nach Beginn einer Videokonferenz in Google Meet Teilnehmer hinzufügen. Wenn Sie eine Videokonferenz direkt in Gmail starten, fügen Sie Personen hinzu, nachdem die Videokonferenz begonnen hat. Sie können Personen auch während einer Videokonferenz entfernen.

Einige Personen müssen den Zugriff anfordern, bevor sie an der Videokonferenz teilnehmen können. Weitere Informationen finden Sie unter An Videokonferenzen teilnehmen.

Personen zu einer laufenden Videokonferenz hinzufügen

Personen zu Videokonferenzen einladen

  1. Klicken Sie rechts unten auf „Personen“ Personen und dann „Personen hinzufügen“ Personen hinzufügen.
  2. Geben Sie den Namen oder die E-Mail-Adresse ein und dann E-Mail senden.

Teilnahmeinformationen teilen

  1. Klicken Sie rechts unten auf „Besprechungsdetails“  .
  2. Klicken Sie auf „Teilnahmeinformationen kopieren“.
  3. Fügen Sie die Besprechungsdetails in eine E-Mail oder eine andere App ein und senden Sie sie.

Telefonteilnehmer zu einer laufenden Videokonferenz hinzufügen

In bestimmten Ländern können Sie Teilnehmer per Telefon zu einer Google Meet-Videokonferenz hinzufügen.

  1. Wenn Sie sich in der Videokonferenz befinden, klicken Sie rechts unten auf „Personen“ Personen.
  2. Klicken Sie auf "Personen hinzufügen" Personen hinzufügen und dann Anrufen Anrufen .
  3. Wählen Sie im Fenster das Land aus, in dem Sie anrufen möchten, um die Landesvorwahl hinzuzufügen. Geben Sie dann die Telefonnummer der Person ein, die Sie anrufen möchten.
  4. Klicken Sie auf "Anrufen" Anrufen.

Unterstützte Länder und Regionen

Eine vollständige Liste der Länder und Regionen finden Sie unter Länder, in denen Personen per Telefon hinzugefügt werden können.

Mehrere Teilnahmeanfragen in einer Google Meet-Videokonferenz gleichzeitig genehmigen 

Sie können in einem Schritt mehreren Teilnehmer oder Schülern und Studenten die Teilnahme an einer Videokonferenz erlauben. Nur der Organisator einer Videokonferenz kann Teilnahmeanfragen für eine Videokonferenz sehen und genehmigen. Daher sollte er in der Videokonferenz bleiben, um Anfragen zu genehmigen.

  1. Wenn eine Teilnahmeanfrage angezeigt wird, klicken Sie auf Zulassen oder Ablehnen.
  2. Wenn mehrere Teilnehmer der Videokonferenz beitreten möchten, klicken Sie auf Alle ansehen. Wählen Sie eine Option aus:
    • Klicken Sie neben einem Namen auf Zulassen oder Ablehnen, um Teilnehmer einzeln einzulassen oder abzulehnen.
    • Klicken Sie auf Alle zulassen oder Alle ablehnen, um alle Teilnehmer gleichzeitig einzulassen oder abzulehnen.

 

Personen während einer Videokonferenz entfernen

  1. Klicken Sie rechts unten auf „Alle anzeigen“ People Tab.
  2. Klicken Sie neben dem Teilnehmer, den Sie entfernen möchten, auf das Dreipunkt-Menü More.
  3. Wählen Sie Aus dem Anruf entfernen aus.
  4. Wählen Sie im angezeigten Feld eine oder mehrere der folgenden Optionen aus:
  • Wenn Sie nur einen Teilnehmer entfernen möchten, wählen Sie Entfernen aus.
  • Wenn Sie einen Teilnehmer entfernen und melden möchten, wählen Sie Bericht zu Missbrauch ausfüllen aus.
  • Wenn Sie verhindern möchten, dass ein Teilnehmer noch einmal an derselben Videokonferenz teilnimmt, wählen Sie Blockieren aus.
    • Wichtig: Wenn Sie einen Nutzer blockieren, wird er nur für die aktuelle Videokonferenz oder für gleichzeitig stattfindende Videokonferenzen mit demselben Besprechungscode gesperrt. Der Nutzer kann aber weiter an anderen von Ihnen organisierten Videokonferenzen teilnehmen. Damit Nutzer wieder an einer Videokonferenz teilnehmen können, für die sie blockiert wurden, müssen sie aus der Videokonferenz manuell noch einmal eingeladen werden.

Videokonferenzen für alle beenden

Wichtig: Sie müssen die Verwaltung durch den Organisator aktivieren, damit die Option „Besprechung für alle beenden“ verwendet werden kann.

Organisatoren von Google Meet-Videokonferenzen können eine Videokonferenz für alle Teilnehmer beenden. Mit „Besprechung für alle beenden“ wird die Videokonferenz beendet und alle Teilnehmer werden automatisch daraus entfernt. So müssen Organisatoren die Teilnehmer nicht manuell entfernen.

Best Practices

  • Workspace-Organisatoren mit Schnellzugriff können die Funktion aktiviert oder deaktiviert lassen, wenn sie eine Videokonferenz für alle beenden. Wenn die Videokonferenz über denselben Besprechungslink neu gestartet wird, kann der Organisator den Schnellzugriff bei Bedarf wieder aktivieren. 
  • Teilnehmer können auf den Link für eine beendete Videokonferenz zugreifen, dürfen aber erst teilnehmen, wenn der Organisator die Besprechung neu gestartet hat. Die Besprechung wird automatisch neu gestartet, wenn der Organisator wieder beitritt. Wenn ein Organisator eine Videokonferenz mit Schnellzugriff beendet, können die Teilnehmer auch ohne Organisator wieder teilnehmen.
  • Damit Schüler und Studenten nicht auf die Funktion zum Starten oder Beenden einer Videokonferenz zugreifen können, haben Administratoren die Möglichkeit, die Option „Besprechung erstellen“ für Schüler und Studenten zu deaktivieren
  • Wenn eine in Classroom erstellte Videokonferenz beendet wird, ist der Schnellzugriff standardmäßig deaktiviert. 
  • Einige Workspace-Administratoren in bestimmten Workspace-Versionen können eine Videokonferenz über das Sicherheits-Prüftool beenden. Weitere Informationen zur Verwendung des Prüftools
  • Erstellen Sie jedes Mal eine neue Videokonferenz, wenn Sie sich mit einer anderen Teilnehmergruppe treffen möchten. Wenn Sie eine Besprechung neu starten, können alle bisherigen Teilnehmer teilnehmen.

So beenden Sie eine Videokonferenz für alle:

  1. Klicken Sie unten auf „Anruf verlassen“ Anruf beenden.
  2. Klicken Sie im angezeigten Menü auf Besprechung für alle beenden.
  3. Wenn Sie die Videokonferenz verlassen, aber nicht für alle beenden möchten, klicken Sie auf Besprechung verlassen.

Tipp: Wenn Sie die Videokonferenz für alle beenden, werden auch alle Breakouts beendet. Wenn viele Breakouts geöffnet sind, wird der Hauptchatroom zuerst beendet. Danach kann es einige Minuten dauern, bis alle Breakouts beendet werden. 

Zugriff auf Videokonferenzen mit dem Schnellzugriff steuern

Wichtig: 

  • Der Schnellzugriff ist in den folgenden Google Workspace-Versionen verfügbar: G Suite Basic, G Suite Business, Essentials, Business Starter, Business Standard, Business Plus, Enterprise Essentials, Enterprise Standard, Enterprise Plus, Frontline und für alle Workspace for Education-Versionen.
  • Damit Sie den Schnellzugriff nutzen können, muss die Verwaltung durch den Organisator aktiviert sein.

Als Organisator einer Videokonferenz können Sie über den Schnellzugriff festlegen, ob die Teilnehmer eine Teilnahmeanfrage stellen müssen.

Bei aktiviertem Schnellzugriff:

Bei deaktiviertem Schnellzugriff:

  • Teilnehmer aus Ihrer Domain können über einen Computer oder ein Mobilgerät automatisch an der Videokonferenz teilnehmen.
  • Teilnehmer, die sich über ihr Telefon einwählen, können automatisch teilnehmen.
  • Alle Teilnehmer können aus der Videokonferenz anrufen.
  • Der Organisator muss der Videokonferenz beitreten, bevor jemand anderes teilnehmen kann.
  • Nur Teilnehmer, die vom Organisator eingeladen wurden, können ohne Anfrage/„Anklopfen“ an der Videokonferenz teilnehmen. 
  • Nicht eingeladene Nutzer aus Ihrer Organisation müssen eine Teilnahmeanfrage stellen. Dazu gehören auch Personen, die sich per Telefon in die Videokonferenz einwählen möchten.
  • Personen, die während der Videokonferenz von jemand anderem als Ihnen eingeladen werden, müssen eine Teilnahmeanfrage stellen.
  • Nur Organisatoren von Videokonferenzen können aus der Videokonferenz heraus anrufen.

Der Schnellzugriff ist standardmäßig für alle Videokonferenzen aktiviert, bei denen die Verwaltung durch den Organisator aktiviert ist. Workspace-Administratoren können die Standardeinstellung aktivieren oder deaktivieren. Sobald Sie eine Videokonferenz gestartet haben, können Sie die Schnellzugriff-Einstellungen beliebig oft ändern.

Tipps: 

  • Wenn Sie den Schnellzugriff bei Videokonferenzen deaktivieren, die mehrmals stattfinden oder denselben Besprechungscode verwenden, wird die Einstellung für zukünftige Videokonferenzen gespeichert. Wenn Sie den Schnellzugriff in einer einmaligen Videokonferenz, einer Videokonferenz mit Alias oder einer Sofortbesprechung deaktivieren, wird die Einstellung nach Ende der Videokonferenz automatisch wieder aktiviert. 
  • Bei Videokonferenzen, die über Google Kalender erstellt wurden, können eingeladene Teilnehmer jederzeit 15 Minuten vor dem geplanten Termin und bis zum Ende der Videokonferenz teilnehmen. Andernfalls müssen die Teilnehmer eine Teilnahmeanfrage senden.

So aktivieren oder deaktivieren Sie den Schnellzugriff:

In einer Videokonferenz 

  1. Klicken Sie rechts unten auf „Steuerelemente für den Organisator“ .
  2. Aktivieren oder deaktivieren Sie in der Seitenleiste Schnellzugriff

In Google Kalender 

Neuen Termin erstellen

  1. Rufen Sie calendar.google.com auf.
  2. Klicken Sie auf  Neuen Termin erstellen und dann Google Meet-Videokonferenz hinzufügen
  3. Klicken Sie rechts auf „Videokonferenzeinstellungen ändern“ Einstellungen
  4. Klicken Sie das Kästchen neben „Schnellzugriff“ an.  
  5. Klicken Sie auf Speichern.  
  6. Richten Sie den Termin ein.

Vorhandenen Termin aktualisieren

  1. Rufen Sie calendar.google.com auf.
  2. Klicken Sie auf Vorhandenen Termin aktualisieren und dann eine Videokonferenz und dann „Termin bearbeiten“ Bearbeiten
  3. Klicken Sie unter „Termindetails“ auf „Videokonferenzeinstellungen ändern“ Einstellungen
  4. Klicken Sie das Kästchen neben „Schnellzugriff“ an.
  5. Klicken Sie auf Speichern

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
true
Get help from Small Business Advisors

Want to receive one-on-one guidance and tailored recommendations on how to make the most out of your Business Profile? Try booking an appointment with Small Business Advisors.


Important: This service cannot troubleshoot issues, including Business Profile verification or suspension, or Google Ads billing.

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
true
false
false