Spam- und Missbrauchsrichtlinien in Gmail

Sie möchten einen Missbrauch melden? Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Missbrauchsmeldung.

Wenn Sie sich für ein Gmail-Konto registrieren, stimmen Sie zu, darüber keine Spamnachrichten zu senden, keine Viren zu verbreiten und den Dienst nicht anderweitig zu missbrauchen. Alle Nutzer in Ihrer Domain müssen diese Vereinbarungen einhalten, die Teil der Richtlinien für die faire Nutzung von Google Workspace sind.

Wenn wir einen Gmail-Nutzer ermitteln, der gegen diese Vereinbarungen verstößt, behalten wir uns das Recht vor, diesen Nutzer mit sofortiger Wirkung zu sperren. Findet der Spamversand in der gesamten Domain statt, behalten wir uns das Recht vor, das gesamte Konto zu sperren und Administratoren den Zugriff auf alle Google Workspace-Dienste zu verwehren. In einem derartigen Fall senden wir eine Benachrichtigung an die registrierte sekundäre E-Mail-Adresse des Domainadministrators.

Wenn Sie in Ihrer oder einer anderen Domain einen Gmail-Nutzer ermitteln, der gegen diese Vereinbarungen verstößt, können Sie Google die missbräuchliche Nutzung melden, indem Sie eine E-Mail an abuse@domain.com oder postmaster@domain.com senden. Bitte ersetzen Sie dabei „domain.com“ durch die Domain, in der es zur missbräuchlichen Nutzung kam. Google überwacht diese Adressen für jede Domain, die bei Google Workspace registriert ist.

Da abuse und postmaster reservierte Aliasse sind, können Sie sie nicht selbst als Nutzernamen oder Aliasse verwenden. Sie haben jedoch die Möglichkeit, sie zu abonnieren, um sämtliche E-Mails zu erhalten, die an diese Adressen gesendet werden. Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben