E-Mails über einen Drucker, Scanner oder eine App senden

Gerät oder App für den E-Mail-Versand über Google Workspace einrichten

Dieser Artikel richtet sich an Administratoren. Wenn Sie über Ihr Gmail-Konto E-Mails von einem Gerät oder einer App senden möchten, bitten Sie Ihren Administrator um Hilfe.

Er kann Geräte und Apps entsprechend einrichten, z. B. so, dass E-Mails von gängigen Druckern und Scannern wie Canon, Epson, HP, Ricoh oder Xerox über Google Workspace gesendet werden.

Hinweis: Ihre Supportstufe umfasst möglicherweise keinen Support für Produkte von Drittanbietern. Sollte dies der Fall sein, können Sie sich an den Support des Anbieters für das entsprechende Gerät oder die App für E-Mails wenden.

SMTP-Relay-Dienst verwenden (empfohlen)

Am besten senden Sie E-Mails über solche Geräte mit dem SMTP-Relay-Dienst von Google Workspace, da die Authentifizierung hier über IP-Adressen erfolgt. Über den SMTP-Relay-Dienst können Nachrichten von Geräten und Apps an beliebige Personen innerhalb und außerhalb Ihrer Organisation gesendet werden. Diese Option ist am sichersten.

Wenn Sie die alte kostenlose Version der G Suite haben, führen Sie ein Upgrade auf Google Workspace durch, um diese Funktion zu nutzen. 

Voraussetzungen

Sendebeschränkungen

Ein Nutzer kann Nachrichten an bis zu 10.000 Empfänger pro Tag weiterleiten.

Weitere Informationen: Sendebeschränkungen des SMTP-Relay-Diensts im Hilfeartikel „SMTP-Relay: ausgehende E-Mails, die nicht von Gmail kommen, über Google versenden“
Spamfilter Verdächtige E-Mails werden möglicherweise gefiltert oder abgelehnt.
Vollqualifizierter Domainname des SMTP-Dienstes smtp-relay.gmail.com
Konfigurationsoptionen
  • Port 25, 465 oder 587

  • Secure Socket Layer-Protokolle (SSL-Protokolle)/Transport Layer Security-Protokolle (TLS-Protokolle)

  • Dynamische IPs sind zulässig, für die Authentifizierung ist aber möglicherweise eine statische IP-Adresse erforderlich.

Weitere Informationen: Übersicht über SSL-Verbindungen
Authentifizierung

Statische IP-Adresse oder gültige Anmeldedaten eines Nutzers

SMTP-Relay-Dienst einrichten

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Klicken Sie auf der Startseite der Admin-Konsole auf Appsund dannGoogle Workspaceund dannGmailund dannRouting.

    Hinweis: Diese Einstellung finden Sie eventuell auch unter Appsund dannGoogle Workspaceund dannGmailund dannErweiterte Einstellungen.

  3. Klicken Sie neben SMTP-Relay-Dienst auf Konfigurieren.
  4. Sie finden die Schritte für die Einrichtung des SMTP-Relay-Diensts im Hilfeartikel SMTP-Relay: ausgehende E-Mails, die nicht von Gmail kommen, über Google versenden.

Stellen Sie auf dem Gerät oder in der App über einen der folgenden Ports eine Verbindung mit smtp-relay.gmail.com her: 25, 465 oder 587.

Weitere Einrichtungsoptionen

Je nachdem, was durch das Gerät oder die App unterstützt wird, können Sie weitere Einrichtungsoptionen verwenden, um E-Mails von Druckern, Scannern oder Apps zu senden.

Gmail-SMTP-Server verwenden

Wenn Sie eine Verbindung über SSL oder TLS herstellen, können Sie mit smtp.gmail.com als Server E-Mails an beliebige Personen innerhalb oder außerhalb Ihrer Organisation senden.

Dazu müssen Sie sich mit Ihrem Gmail- oder Google Workspace-Konto und Ihren Passwörtern authentifizieren.

Wenn die Bestätigung in zwei Schritten mit Ihrem Drucker oder Scanner nicht funktioniert

Bei älteren Scannern oder Druckern wird OAuth unter Umständen nicht unterstützt, sodass Apps und Geräte Ihre Google-Kontodaten ohne Ihren Nutzernamen oder Ihr Passwort zu verwenden teilen können. Führen Sie in diesem Fall die folgenden Schritte aus, bevor Sie das Gerät einrichten:

  1. Steuern Sie den Zugriff weniger sicherer Apps in der Admin-Konsole.
  2. Bitten Sie Nutzer, den Zugriff auf ihr Google-Konto durch weniger sichere Apps zu aktivieren.
  3. Bitten Sie Nutzer, die Option Mit App-Passwörtern anmelden zu nutzen und entsprechend Passwörter zu erstellen, die mit dem Gerät oder der App zum Senden von E-Mails verwendet werden können.

Voraussetzungen

Sendebeschränkungen

2.000 Nachrichten pro Tag.

Weitere Informationen: Gmail-Sendebeschränkungen in der Google Workspace
Spamfilter Verdächtige E-Mails werden möglicherweise gefiltert oder abgelehnt.
Vollqualifizierter Domainname des SMTP-Dienstes smtp.gmail.com
Konfigurationsoptionen
  • Port 465 (SSL erforderlich)

  • Port 587 (TLS erforderlich)

  • Dynamische IPs zugelassen

Weitere Informationen: Übersicht über SSL-Verbindungen
Authentifizierung

Für die Authentifizierung ist Ihre vollständige Gmail- oder Google Workspace-E-Mail-Adresse (Ihr.name@solarmora.com) erforderlich.

App oder Gerät mit dem Gmail-SMTP-Server einrichten

  1. Geben Sie auf dem Gerät oder in der App smtp.gmail.com als Serveradresse ein.
  2. Geben Sie in das Feld Port eine der folgenden Zahlen ein:
    • Wenn Sie SSL verwenden: 465
    • Wenn Sie TLS verwenden: 587
  3. Geben Sie zur Authentifizierung Ihre vollständige Google Workspace- oder Gmail-Adresse (z. B. Ihr.name@solarmora.com) und Ihr Passwort ein. Melden Sie sich in Ihrem Konto an, bevor Sie es mit dem Gerät oder der App verwenden.

Eingeschränkten Gmail-SMTP-Server verwenden

Mit dieser Option können Sie Nachrichten nur an Gmail- oder Google Workspace-Nutzer senden. Dafür ist keine Authentifizierung erforderlich und Sie können keine Nachrichten an Personen außerhalb Ihrer Organisation senden.

Falls Ihr Gerät oder Ihre App kein SSL unterstützt, müssen Sie den eingeschränkten SMTP-Server aspmx.l.google.com verwenden.

Voraussetzungen

Sendebeschränkungen Es gelten Beschränkungen pro Nutzer. Außerdem können Nachrichten nur an Gmail- oder Google Workspace-Nutzer gesendet werden.
Spamfilter Verdächtige E-Mails werden möglicherweise gefiltert oder abgelehnt.
Vollqualifizierter Domainname des SMTP-Dienstes aspmx.l.google.com
Konfigurationsoptionen
  • Port 25

  • TLS nicht erforderlich

  • Dynamische IPs zugelassen

  • Kann nur Nachrichten an Gmail- oder Google Workspace-Nutzer senden

Authentifizierung

App oder Gerät mit dem eingeschränkten Gmail-SMTP-Server einrichten

  1. Stellen Sie auf Ihrem Gerät oder in der App eine Verbindung zum eingeschränkten SMTP-Server her:
    • Geben Sie aspmx.l.google.com als Serveradresse ein.
    • Geben Sie in das Feld Port die Zahl 25 ein.
  2. Ermitteln Sie die IP-Adresse des Geräts oder der App.
  3. Setzen Sie die IP-Adresse des Geräts oder der App in der Admin-Konsole auf die Zulassungsliste. Eine detaillierte Anleitung finden Sie im Hilfeartikel IP-Adressen in Gmail auf die Zulassungsliste setzen.
  4. Richten Sie einen SPF-TXT-Eintrag für Ihre Domain ein. Achten Sie darauf, dass der TXT-Eintrag die IP-Adresse des Geräts oder der App enthält, damit die Empfangsserver die Nachrichten nicht ablehnen. Eine detaillierte Anleitung zum Einrichten eines TXT-Eintrags für SPF finden Sie im Hilfeartikel E-Mail-sicher zustellen und Spoofing verhindern (SPF).
Wenn Ihr Gerät z. B. von der IP-Adresse 123.45.67.89 aus sendet, fügen Sie Ihrem TXT-Eintrag für SPF genau diese Adresse hinzu. Entfernen Sie die Google Workspace-Mailserver nicht aus dem TXT-Eintrag:
v=spf1 ip4:123.45.67.89 include:_spf.google.com ~all


Google, Google Workspace sowie zugehörige Marken und Logos sind Marken von Google LLC. Alle anderen Unternehmens- und Produktnamen sind Marken der Unternehmen, mit denen sie verbunden sind.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73010
false