E-Mail-Weiterleitung

E-Mails für Nutzer an eine andere Adresse weiterleiten

  Wenn Sie die kostenlose alte Version der G Suite haben und diese Funktion nutzen möchten, müssen Sie ein Upgrade auf G Suite Basic durchführen

Das Routing an Endnutzer wird demnächst eingestellt. Ziele lassen sich dann mit Zuordnungen für Empfängeradressen verwalten. Sie können außerdem eine Adressenliste erstellen. Damit werden Routingregeln für bestimmte Nutzer umgangen.

Als Administrator haben Sie die Möglichkeit, festzulegen, wohin an einen Nutzer gesendete E-Mails weitergeleitet werden sollen. Das Standardziel sind der Gmail-Posteingang des Empfängers sowie weitere Orte, die in den Einstellungen für die Weiterleitung auf Domainebene festgelegt sind. Außerdem können Sie E-Mails von Nutzern an höchstens zwölf zusätzliche E-Mail-Adressen weiterleiten lassen.

E-Mails an einen bestimmten Empfänger weiterleiten

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Nutzer.
  3. Suchen Sie den Nutzer in der gleichnamigen Liste. Wie das geht, können Sie im Hilfeartikel Nutzerkonto finden nachlesen.
  4. Klicken Sie auf den Namen des Nutzers, um seine Kontoseite zu öffnen.
  5. Klicken Sie auf Nutzerinformationen.
  6. Klicken Sie im Abschnitt E-Mail-Routing auf E-Mail-Routing konfigurieren.
  7. Klicken Sie unter E-Mail-Routing auf Anderen Zielort hinzufügen.
  8. Geben Sie in die nun angezeigte Zeile die E-Mail-Adresse ein, an die die Nachrichten des Nutzers weitergeleitet werden sollen, und drücken Sie die Eingabetaste.
  9. Klicken Sie auf Speichern.

    Hinweise: E-Mails lassen sich nicht an E-Mail-Adressen weiterleiten, die von der G Suite gehostet werden (dies schließt andere Adressen in Ihrer Domain ein), es sei denn, die Domain der Zieladresse verwendet ein externes E-Mail-Relais oder einen Drittanbieter-E-Mail-Dienst. Für die Weiterleitung an eine G Suite-Adresse müssen Ihre Nutzer in ihren Gmail-Konten eine Weiterleitungsadresse einrichten.

    E-Mail-Adressen, an die Sie E-Mails weiterleiten, müssen in einer gültigen Domain gehostet sein. Sind für die Domain, die Sie hinzufügen, keine gültigen MX-Einträge vorhanden, wird die Fehlermeldung E-Mail-Adresse enthält ungültigen Domainnamen angezeigt.
  10. Optional: Wenn Sie nicht möchten, dass der G Suite-Mailserver die Empfängeradresse beim Weiterleiten aktualisiert, entfernen Sie das Häkchen aus dem Kästchen neben SMTP-Envelope ändern.
  11. Optional: Um zu verhindern, dass die E-Mails eines Nutzers an zusätzliche für die gesamte Domain festgelegte Ziele weitergeleitet werden, entfernen Sie das Häkchen bei Weiterleitungen übernommen von Ihrer Domain.Zielorte auf Domainebene werden über die Seite E-Mail-Einstellungen festgelegt. In den meisten Fällen ist es jedoch nicht nötig, dieses Kästchen anzuklicken.
  12. Optional: Entfernen Sie das Häkchen bei G Suite-E-Mail, um zu verhindern, dass die E-Mails dieses Nutzers an seinen Gmail-Posteingang zugestellt werden.

    Hinweis: Achten Sie darauf, mindestens eine der Optionen unter Zielort auszuwählen. Ansonsten erhält der Nutzer keine E-Mails.Gehört der Nutzer zu einer Organisationseinheit, für die die Weiterleitung an Postfächer außerhalb von Gmail aktiviert ist, achten Sie darauf, dass das Kästchen neben G Suite-E-Mail angeklickt ist.
  13. Klicken Sie auf Speichern.

    Änderungen an Einstellungen werden spätestens nach einer Stunde wirksam.

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?