Vor der Einrichtung von DKIM

Vor Spoofing und Phishing schützen und verhindern, dass Nachrichten als Spam markiert werden
Wenn Google Domains Ihr Domainanbieter ist, erstellt Google automatisch einen DKIM-Schlüssel und fügt ihn bei der Einrichtung von Google Workspace den DNS-Einträgen Ihrer Domain hinzu. Gehen Sie direkt zu DKIM in der Admin-Konsole aktivieren.

Wir sind für Sie da

Wir sind bestrebt, die DKIM-Einrichtung zu vereinfachen. Einige Schritte sind aber mitunter technisch anspruchsvoll. Bitte lesen Sie diese Artikel gründlich durch. Mithilfe der Anleitungen sollte die DKIM-Einrichtung schnell von der Hand gehen. 

Sehen Sie sich auch unsere Videos zur E-Mail-Authentifizierung an, falls Sie sie noch nicht kennen. Darin finden Sie hilfreiche Informationen zur Einrichtung von DKIM und zu anderen E-Mail-Authentifizierungsmethoden.

Erforderliche Schritte vor der Einrichtung von DKIM

Anmeldeinformationen für Ihren Domainanbieter bereithalten

Bei der Einrichtung geben Sie in den Einstellungen Ihres Domainanbieters DKIM-Informationen aus der Admin-Konsole an. Dazu benötigen Sie die Anmeldeinformationen für Ihren Domainanbieter.

Wenn Sie nicht wissen, welchen Domainanbieter Sie haben, finden Sie dazu Informationen unter Domainhost identifizieren.

Herausfinden, ob bei Ihrem Domainanbieter 2.048-Bit-DKIM-Schlüssel möglich sind

Die DKIM-Schlüssellänge kann 2.048 oder 1.024 Bit betragen. Wir empfehlen 2.048. Dieser Wert bietet mehr Sicherheit als 1.024.

Sie können die Schlüssellänge festlegen, wenn Sie Ihren DKIM-Schlüssel in der Admin-Konsole abrufen. Wenn Sie nicht wissen, welche Schlüssellänge bei Ihrem Domainanbieter möglich ist, probieren Sie zuerst 2.048 aus. Wenn das nicht funktioniert, können Sie den Wert auf 1.024 ändern.

Weitere Informationen finden Sie unter DKIM-Schlüssel und Längenbeschränkungen für TXT-Einträge.

Informationen zu DNS-TXT-Einträgen

Wenn Sie DKIM für Ihre Domain einrichten möchten, geben Sie in der Verwaltungskonsole Ihres Domainanbieters einen DNS-Texteintrag (TXT-Eintrag) an. TXT-Einträge sind DNS-Einträge, die Informationen zu Servern und anderen Quellen außerhalb Ihrer Domain enthalten.

Weitere Informationen zum Hinzufügen eines DKIM-Eintrags finden Sie in der Dokumentation Ihres Domainanbieters. Weitere Informationen

Einstellungen für Ausgangsgateways prüfen

Wenn Sie für Ihre Organisation Ausgangsgateways für E-Mails verwenden, müssen Sie darauf achten, dass die Gatewayeinstellungen die DKIM-Authentifizierung nicht beeinträchtigen.

Ausgangsgateways können so eingerichtet sein, dass damit ausgehende Nachrichten geändert werden. Bei einigen Ausgangsgateways wird beispielsweise am Ende jeder ausgehenden Nachricht eine Fußzeile hinzugefügt. Da der Nachrichteninhalt dabei nach dem Senden geändert wird, bestehen diese Nachrichten die DKIM-Authentifizierung nicht.

Ihre Einstellungen für das Ausgangsgateway sollten also DKIM nicht beeinträchtigen. Richten Sie das Gateway so ein:

  • dass ausgehende Nachrichten nicht geändert werden oder
  • dass die DKIM-Signatur erst hinzugefügt wird, nachdem der Nachrichteninhalt geändert wurde.

Optional: Domain auf einen vorhandenen DKIM-Schlüssel prüfen

DKIM-Schlüssel haben ein Label namens Selektorpräfix. Damit wird der DKIM-Schlüssel eindeutig identifiziert.

Wenn bereits ein DKIM-Schlüssel für Ihre Domain vorhanden ist, kann das auf Google Workspace oder ein anderes E-Mail-System zurückzuführen sein. Wir empfehlen die Verwendung eines neuen Selektorpräfixes, das bisher noch nicht genutzt wurde.

Wenn Sie in der Admin-Konsole einen neuen DKIM-Schlüssel generieren, wird standardmäßig google als Präfixwert für den Selektor verwendet. Sie können aber beim Erstellen des Schlüssels einen anderen Wert festlegen. Weitere Informationen

Prüfen Sie, ob DKIM für Ihre Domain eingerichtet ist:

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Verwenden Sie zur Anmeldung ein Konto mit Super Admin-Berechtigungen (endet nicht auf @gmail.com).

  2. Klicken Sie auf der Startseite der Admin-Konsole auf Appsund dannGoogle Workspaceund dannGmail.
  3. Klicken Sie auf E-Mail authentifizieren.
  4. Wählen Sie im Menü Ausgewählte Domain die Domain aus, die Sie prüfen möchten.
  5. Suchen Sie nach dem Abschnitt DNS-Hostname (Name des TXT-Eintrags):
    • Wenn Sie DKIM bisher noch nicht in Google Workspace eingerichtet haben, enthält dieses Feld keinen Wert. Weitere Informationen finden Sie unter DKIM für Ihre Domain aktivieren.
    • Wenn dieses Feld einen Wert enthält, notieren Sie sich den Text vor ._domainkey. Das ist das Selektorpräfix. Das Selektorpräfix für google._domainkey lautet beispielsweise google.
  6. Rufen Sie die Google Admin Toolbox auf.
  7. Geben Sie Ihre Domain in das Feld Domainname ein.
  8. Wenn ein benutzerdefinierter DKIM-Selektor aus Schritt 5 vorhanden ist, geben Sie ihn in das Feld DKIM-Auswahlwert (optional) ein.
  9. Klicken Sie auf Prüfung ausführen.
  10. Wenn der Test abgeschlossen ist, suchen Sie nach einer der folgenden Meldungen:
  • DNS-Einrichtung der DKIM-Authentifizierung: Für die Domain und den Selektor wurde ein DKIM-Schlüssel eingerichtet.
  • DKIM ist nicht eingerichtet: Für den von Ihnen eingegebenen Präfixselektor gibt es keinen DKIM-Schlüssel für Ihre Domain. Richten Sie mit dem bereitgestellten Selektor einen neuen Schlüssel ein. Der Standardselektor ist google.

Nächste Schritte

Nachdem Sie die Einrichtung vorbereitet haben, können Sie nun DKIM für Ihre Domain aktivieren.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73010
false