Schutz vor bösartigen Chatinhalten

Nachrichten von externen Nutzern werden von Google Chat gescannt, um Sie vor Spam, Phishing und Malware zu schützen. Interne Unterhaltungen innerhalb Ihrer Organisation werden nicht gescannt. Sie können externe Scans deaktivieren. Dafür deaktivieren Sie den externen Chat.

Darüber hinaus werden auch Dateien, die Nutzer in Google Chat senden oder empfangen, automatisch auf Viren geprüft. Wenn Sie externe Chats zulassen, können Bilder, die in externen Unterhaltungen hochgeladen werden, auch auf kinderpornografische Inhalte geprüft werden.

Weitere Informationen

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, achten Sie bitte darauf, dass Sie mit einem Google Workspace-Konto angemeldet sind. Rufen Sie dann den Artikel So werden Sie in Google Chat geschützt auf.

Hinweis: Wenn Sie den Artikel „So werden Sie in Google Chat geschützt“ aufrufen, während Sie mit einem privaten oder keinem Google-Konto angemeldet sind, werden die Informationen nicht angezeigt, die nur für den Chat mit Personen außerhalb Ihrer Organisation gelten. 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73010
false