Eingeblendete Werbung direkt über Anzeigen verwalten

 

Themen in diesem Artikel

Wo kann ich verwalten, welche Werbung ich sehe?

Über „Mein Anzeigen-Center“ und „Infos zur Anzeige“ lässt sich besser verwalten, welche Werbung Sie sehen. Sie können Anzeigen z. B. blockieren oder melden und nachsehen, wer dafür bezahlt hat. Dabei kommt es nicht darauf an, ob Sie Google-Dienste wie YouTube und die Google Suche nutzen oder sich auf der Website eines Google-Werbepartners befinden.

„Mein Anzeigen-Center“ funktioniert am besten mit den neuesten Versionen Ihres Browsers. Ohne die aktuellste Version können Sie „Mein Anzeigen-Center“ möglicherweise nicht verwenden. Weitere Informationen zum Aktualisieren des Browsers

„Mein Anzeigen-Center“ über Anzeigen öffnen

Sie können „Mein Anzeigen-Center“ direkt über die Anzeigen öffnen, die Sie in Google-Diensten wie der Google Suche und YouTube sehen.

So öffnen Sie „Mein Anzeigen-Center“ in einer Anzeige: Wählen Sie in der Anzeige das  Dreipunkt-Menü oder das Infosymbol  aus.

„Mein Anzeigen-Center“ wird derzeit für alle Google-Dienste eingeführt. Die folgenden Funktionen sind aber eventuell noch nicht in allen Google-Diensten verfügbar.

„Mein Anzeigen-Center“ auf einem internetfähigen Fernseher

Wenn Sie einen internetfähigen Fernseher mit Android TV, Google TV oder der YouTube App verwenden, können Sie „Mein Anzeigen-Center“ direkt über die eingeblendeten Anzeigen öffnen. Zum Schutz Ihrer Daten erhalten Sie für die Nutzung von „Mein Anzeigen-Center“ einen speziellen Link und einen QR-Code.

So rufen Sie „Mein Anzeigen-Center“ auf einem internetfähigen Fernseher mit Ihrem als Fernbedienung verwendeten oder verbundenen Mobilgerät auf: 

  1. Wählen Sie in der Anzeige Anzeigenoptionen aus.
  2. Rufen Sie den angegebenen Link auf.
    Oder:
  3. Scannen Sie den QR-Code auf Ihrem internetfähigen Fernseher mit der Kamera Ihres Mobilgeräts.

Infos zur Anzeige

Sie können „Infos zur Anzeige“ direkt über die Anzeigen öffnen, die Sie auf Websites oder in Apps von Partnern sehen. Dort wird Google-Technologie eingesetzt, um Anzeigen auszuliefern. Sie gehören nicht zu Google und werden auch nicht von Google betrieben.

Nicht auf jeder Website und in jeder App werden Anzeigen mithilfe von Google-Technologie ausgeliefert. Häufig sind andere Werbeplattformen im Einsatz.

Anzeigen blockieren

Über „Mein Anzeigen-Center“ und „Infos zur Anzeige“ können Sie Anzeigen blockieren, die Sie nicht sehen möchten. Es wird dann versucht, zu verhindern, dass Sie die Anzeigen noch einmal in Google-Diensten oder auf Partnerwebsites sehen, während Sie in Ihrem Google-Konto angemeldet sind, und zwar mindestens sechs Monate lang.

Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn Sie personalisierte Werbung deaktiviert haben oder nicht in Ihrem Google-Konto angemeldet sind.

Weitere Informationen

Auf Google

So blockieren Sie eine Anzeige in Google-Diensten wie der Google Suche und YouTube:

  1. In der Anzeige: Wählen Sie in der Anzeige das  Dreipunkt-Menü oder das Infosymbol  aus.
  2. Wählen Sie Anzeige blockieren  aus.

Auf einem internetfähigen Fernseher

So blockieren Sie eine Anzeige auf Ihrem internetfähigen Fernseher mit Ihrem als Fernbedienung verwendeten oder verbundenen Mobilgerät: 

  1. Wählen Sie in der Anzeige Anzeigenoptionen aus.
  2. Wählen Sie Diese Werbung blockieren aus.

Auf Websites und in Apps von Google-Partnern

So blockieren Sie eine Anzeige auf Websites und in Apps von Google-Partnern:

  1. In der Anzeige: Wählen Sie in der Anzeige Schließen oder Datenschutzinfo .
  2. Wählen Sie Diese Werbung blockieren aus.

Anzeigen melden

Wir möchten, dass Werbung für Nutzer sicher ist. Das gelingt aber nicht immer. Wenn Sie eine Anzeige sehen, die Ihrer Meinung nach gegen die Google-Werberichtlinien verstößt, können Sie sie melden.

Wenn Sie eine Anzeige melden, wird sie nicht automatisch blockiert. Weitere Informationen zum Blockieren von Anzeigen

Je nachdem, wo Sie eine Anzeige sehen, können die Schritte und Symbole unten etwas variieren. So melden Sie eine Anzeige:

  1. Anzeigen in Google-Diensten: Wählen Sie in der Anzeige das  Dreipunkt-Menü oder das Infosymbol  aus.

    Anzeigen auf Websites und in Apps von Google-Partnern:  Wählen Sie in der Anzeige Schließen oder Datenschutzinfo und dannWarum sehe ich diese Werbung? aus.
  2. Wenn oben in „Mein Anzeigen-Center“ mehrere Anzeigen zu sehen sind, wählen Sie diejenige aus, die Sie melden möchten. 
  3. Wählen Sie Anzeige melden aus.
  4. Wenn Sie nicht in Ihrem Google-Konto angemeldet sind, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. 
  5. Wählen Sie den Grund aus, warum Sie die Anzeige melden. 
  6. Füllen Sie das Formular aus.
    Bitte nehmen Sie keine Änderungen an vorausgefüllten Formularfeldern vor.
  7. Machen Sie bei Bedarf zusätzliche Angaben dazu, warum diese Anzeige Ihrer Meinung nach gegen unsere Richtlinien verstößt.
    Wenn Sie beispielsweise der Ansicht sind, dass es sich um eine Phishing-Anzeige handelt, geben Sie den Namen der Website an, von der die Anzeige angeblich stammt.
  8. Wählen Sie Senden aus.

Nachdem Sie eine Anzeige gemeldet haben, erhalten Sie eine E-Mail, in der bestätigt wird, dass wir Ihre Nachricht erhalten haben.

Sobald wir Ihren Bericht erhalten haben, überprüfen wir ihn. Weitere Informationen zum Ablauf der Überprüfung

Anzeigen mit „Gefällt mir“ bewerten

Falls Sie auf Google eine Anzeige für ein Produkt oder eine Dienstleistung sehen, für die Sie sich interessieren, können Sie sie mit „Gefällt mir“ bewerten. Ihnen werden dann unter Umständen häufiger ähnliche Anzeigen präsentiert.

So bewerten Sie eine Anzeige auf Google-Websites mit „Gefällt mir“:

  1. In der Anzeige: Wählen Sie in der Anzeige das  Dreipunkt-Menü oder das Infosymbol  aus.
  2. Sollten Sie in „Mein Anzeigen-Center“ mehrere Anzeigen sehen, wählen Sie die gewünschte Anzeige aus. 
  3. Wählen Sie Anzeige gefällt mir aus.

Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn Sie personalisierte Werbung deaktiviert haben oder nicht in Ihrem Google-Konto angemeldet sind.

Weitere Informationen

Themen und Marken für Werbung anpassen

In „Mein Anzeigen-Center“ können Sie festlegen, für welche Themen und Marken Sie mehr oder weniger Werbung sehen möchten. So lässt sich besser steuern, welche Arten von Anzeigen in Google-Diensten wie der Google Suche und YouTube präsentiert werden.  

Mit Ihren Anpassungen nehmen Sie Einfluss darauf, wie Google bestimmt, welche Anzeigen Sie sehen. Wenn Sie festlegen, dass Sie mehr Anzeigen zum Thema „Wandern“ und weniger zum Thema „Schmuck“ sehen möchten, werden Ihnen unter Umständen mehr Anzeigen für Outdooraktivitäten und weniger für Halsketten präsentiert.

Durch das Anpassen der Werbeeinstellungen werden keine Themen oder Marken blockiert
Wenn Sie Ihre Einstellungen für Werbung anpassen, bedeutet das nicht, dass Sie insgesamt mehr oder weniger Anzeigen sehen. Sie sehen dann einfach mehr oder weniger Anzeigen zu den entsprechenden Themen oder Marken. In manchen Fällen wird Ihnen trotzdem Werbung für Themen oder Marken präsentiert, die Sie eingeschränkt haben. Wenn Sie beispielsweise weniger Werbung für Schmuck sehen wollten, aber in der Google Suche nach Ohrringen suchen, sehen Sie unter Umständen entsprechende Anzeigen.

Auf Google

Sie können Ihre Einstellungen für Werbung in „Mein Anzeigen-Center“ oder direkt über Anzeigen anpassen, die Sie in Google-Diensten sehen. So passen Sie die Einstellungen über eine Anzeige auf Google an:

  1. In der Anzeige:   Wählen Sie in der Anzeige das  Dreipunkt-Menü oder das Infosymbol  aus.
  2. Wählen Sie bei den einzelnen Themen oder Marken Mehr anzeigen  bzw. Weniger anzeigen  aus, um jeweils mehr oder weniger Anzeigen dazu zu sehen.

„Mein Anzeigen-Center“ wird derzeit für alle Google-Dienste eingeführt. Diese Funktion ist jedoch möglicherweise nicht sofort in allen Google-Diensten zu sehen.

Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn Sie personalisierte Werbung deaktiviert haben oder nicht in Ihrem Google-Konto angemeldet sind.

Weitere Informationen

Über diesen Werbetreibenden

Werbetreibende, die auf Google werben möchten, müssen eine Identitätsüberprüfung durchlaufen. Dazu müssen sie rechtsgültige Dokumente mit ihrem Namen und ihrem Standort vorlegen. In Google-Diensten wie der Google Suche und YouTube sowie auf Websites von Google-Werbepartnern werden entsprechende Offenlegungen in Anzeigen eingeblendet.

Weitere Informationen

Auf Google

So rufen Sie weitere Informationen zu einem Werbetreibenden in Google-Diensten wie der Google Suche und YouTube auf:

  1. In der Anzeige:   Wählen Sie in der Anzeige das  Dreipunkt-Menü oder das Infosymbol  aus.
  2. Wählen Sie Über diesen Werbetreibenden aus.

Auf Websites und in Apps von Google-Partnern

So rufen Sie weitere Informationen zu einem Werbetreibenden auf Websites und in Apps von Google-Partnern auf:

  1. In der Anzeige: Wählen Sie in der Anzeige Schließen oder Datenschutzinfo 
  2. Wählen Sie Warum sehe ich diese Werbung? aus.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
10247640085559285735
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true